Archiv für die Kategorie Finanzen

Häuptlinge beleidigt: Mehr Geld!

Verbände und Sprecher der Stämme der Herero und Nama kritisieren das Abkommen, das die Regierung von Namibia mit Deutschland in der vergangenen Woche geschlossen hat. Manche lehnen es entschieden ab. Ein Verband von Häuptlingen der beiden Volksgruppen fordert eine Verschiebung der geplanten Unterzeichnung, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet.

weiter bei RT

Ein Kommentar

Kein Konto für Regierungskritiker

Immer mehr Journalisten und Medien wird derzeit das Bankkonto gekündigt oder dies angedroht, darunter Boris Reitschuster, KenFM, Oval Media oder dem deutschen Ableger des russischen Nachrichtenportals RT. Auch Vereine sind betroffen, so etwa der von Sucharit Bhakdi und Stefan Homburg geleitete Zusammenschluss „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie“. Allen Fällen gemeinsam ist, dass es sich um Regierungskritiker handelt und die Banken ihre Kündigungen nicht begründen. Was geht hier vor?

weiter bei Multipolar-Magazin

Ein Kommentar

Auch Lauterbach erinnert sich einer Vergesslichkeit

Der SPD-Abgeordnete Karl Lauterbach hat jetzt veröffentlicht, dass er Einkünfte erst mit Verspätung dem Bundestag gemeldet hat. Es geht um Einnahmen aus Vorträgen und ein Buchhonorar.
weiter bei t-online

2 Kommentare

Ein Unternehmer spricht

Dr Markus Elsässer

Hinterlasse einen Kommentar

Jetzt kommt das dicke Ende

Derzeit überdeckt eine Debatte um „Grundrechte für Geimpfte“, deren politisch-mediales Wording und Framing äußerst bedenklich ist, fast alle anderen Themen. Sogar die mittels der fragwürdigen PCR-Tests ermittelten und lange Zeit tagein, tagaus zur besten Sendezeit verkündeten „Corona-Neuinfektionen“ spielen kaum noch eine Rolle – sind sie doch zurückgegangen, angeblich wegen der erfolgreichen „Corona-Bundesnotbremse“.
weiter bei RT

4 Kommentare

Gewalt und ihre Hintermänner

Am Rande einer Corona-Demo sind drei Männer zum Teil lebensgefährlich verletzt worden. Die mutmaßlichen Täter erhalten von Antifa und Roter Hilfe ideologische und finanzielle Unterstützung im Prozess. Der Verfassungsschutz sieht ein Muster.

weiter bei WELT

Ein Kommentar

Warum sagt man: „Dumm wie Weißbrot“?

Darf ich vorstellen: das ist der Lars. Lars schreibt und redet bei der Wochenzeitschrift „Die Zeit“ im Feuilleton über „Die sogenannte Gegenwart“. Dort berichtete er über das Herzeleid der identitären Linken mit dem lockenden Kapitalismus: „Was bringt uns der Respekt, wenn wir nichts verdienen“, geht der Frage nach, ob man als genervter Städter in Pandemiezeiten nicht besser aufs Land zöge „Liegt die Zukunft auf dem Land?“ stellt aber gleichzeitig fest „Wir weinen dem Verbrenner keine Träne nach“. Das Landleben ist also nicht wirklich etwas für Lars, weil er es ohne richtiges Auto kaum gestalten könnte.
weiter bei Unbesorgt

2 Kommentare

Linksgrüne Schickeria fürchtet höhere Mieten

Der Mietendeckel in Berlin wurde vom Bundesverfassungsgericht gekippt – der Protest dagegen offenbart vieles. Einige Politiker und Journalisten trauern um ihre Zweitwohnungen, die der böse Turbokapitalismus jetzt zu teuer für sie macht.
weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Das große Sterben

In der Gastronomie steht einer Umfrage des Branchenverbands Dehoga zufolge jeder vierte Betrieb vor dem Aus.
Viele Hoteliers und Gastronomen seien „nervlich und finanziell am Ende“, sagte der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga), Guido Zöllick, der Online-Ausgabe des „Münchner Merkurs“. Demnach bangen 75 Prozent der befragten Unternehmer um ihre Existenz und etwa 25 Prozent zögen „ganz konkret“ eine Betriebsaufgabe in Betracht.
weiter bei FOCUS

Ein Kommentar

Kohl verklagt Spahn

Ware bestellt – aber nicht bezahlt? Walter Kohl verklagt Gesundheitsminister Jens Spahn auf fast 5,5 Millionen Euro. Das berichtet die »Bild«-Zeitung unter Berufung auf den Sohn des ehemaligen Bundeskanzlers.  weiter bei SPIEGEL

2 Kommentare

Energiewende gefährdet Deutschland

“Der Bundesrechnungshof sieht die Gefahr, dass die Energiewende in dieser Form den Wirtschaftsstandort Deutschland gefährdet und die finanzielle Tragkraft der stromverbrauchenden Unternehmen und Privathaushalte überfordert. Das kann dann letztlich die gesellschaftliche Akzeptanz der Energiewende aufs Spiel setzen.”

In Deutschland liegen die Strompreise für private Haushalte 43 Prozent über dem EU-Durchschnitt. Für kleine und mittlere Unternehmen sieht es nicht anders aus. Und mehr als 70 Prozent des Strompreises sind staatliche Abgaben, Umverteilungen und Steuern. weiter bei Achgut

Ein Kommentar

Wenig Ahnung, davon viel

Markus Lanz lässt die neue Chefin der Linkspartei in seiner Talksendung in die Rolle der Finanzministerin schlüpfen. Doch als Susanne Hennig-Wellsow ihr Steuerkonzept im Detail vorstellen soll, bleiben viele Fragen offen. weiter bei WELT

Ein Kommentar

Ein teurer Gast

Es war ein Abendessen am 20. Oktober 2020 in Leipzig, das Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) noch bis heute Bauchschmerzen verursachen dürfte. Am Menü – laut „Bild“-Zeitung Rindfleischfilets und Rotwein – dürfte es aber kaum liegen. Vielmehr bleibt ein politisches Geschmäckle zurück.
Denn der Gesundheitsminister, der am nächsten Tag seine Covid-Infektion öffentlich machte, nahm an diesem Abend nicht nur die eigenen Hygiene-Ansprüche in der Pandemie etwas lockerer. Im Nachgang des Abendessens mit rund einem Dutzend Teilnehmern, über das zuerst der Spiegel berichtete, flossen auch Spenden an Spahns Kreisverband Borken. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung 9999 Euro – genau einen Euro unter der Grenze zur Veröffentlichungspflicht.
weiter bei Tagesspiegel

2 Kommentare

Dänemark prüft Moschee-Finanzierung

Die sozialdemokratische Regierung von Mette Frederiksen legt im Geschwindmarsch Gesetze vor, die auf die starke Einwanderung aus nicht-westlichen Ländern reagieren. Zum 15. März trat ein Gesetz in Kraft, das die Finanzierung von Moscheen durch ausländische Geldgeber erschweren soll. Offen zeigte sich die Regierung auch für Neuerungen im Einbürgerungsrecht für Muslime. weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Köppel: Die GRÜNEN schaffen Deutschland ab

Ein Kommentar