Archiv für die Kategorie Deutschland

Erste Scharia-Bank in Deutschland zugelassen

Zum ersten Mal in Deutschland hat einem Bericht zufolge eine Bank eine Lizenz erhalten, deren Geschäfte nach den Regeln des islamischen Finanzwesens ablaufen. Die Aufsichtsbehörde Bafin habe die Kuveyt Türk Bank AG voll zugelassen, berichtet das Handelsblatt. Nach Informationen der Zeitung ist dies eine Premiere in der deutschen Bankenbranche. weiter bei ZEIT

4 Kommentare

Fanatiker setzen die Grenzen

Es ist mir schon klar, dass das, was in Leipzig nach einer Lesung passiert ist, nicht mit Amazon zu vergleichen ist. Amazon bleibt natürlich der Erzbösewicht für den Literaturbetrieb, keine Frage. Ausgestattet mit Sympathiewerten irgendwo zwischen einem nordkoreanischen Lagerkommandanten und dem Vorsitzende der FDP in Berlin-Kreuzberg. Und trotzdem hätte die Nachricht, dass eine Autorin angegriffen wurde, den Literaturbetrieb etwas aufschrecken können. Astrid Korten hatte aus ihrem aktuellen Krimi gelesen, bevor ihr in Leipzig zwei Moslems auflauerten. Sie beschimpften sie, weil es im Buch um Ehrenmorde geht und schlugen danach auf sie ein. Einer rief: „Jeder Mann hat das Recht, dich mit Füßen zu treten, wenn du behauptest, dass islamische Männer ihre Töchter töten!“ Anstelle eines Ehrenmordes, beließen es die beiden schließlich bei Ehrenschlägen und ließen von der Verletzten ab. weiter bei Gideon Böss

10 Kommentare

Willkommen im Club!

Buddhisten galten im multikulturellen Takatukaland lange Zeit als Inbegriff des Friedlichen und und Weisen – wie alles, was westliche Selbsthasser nicht verstehen und was fremd und weit weg ist. Leider muss der der lächelnde Mönch jetzt aus dem Puppenstübchen der Guten weichen, geopfert dem unerschütterlichen Glauben an den Islam als ewiges opfer böser Kräfte. Denn daheim in Asien wollen die Buddhisten sich nicht einfach friedlich dem Islam unterwerfen, wie deutsche Pfaffen. Und so werden sie jetzt vom Deutschlandfunk als irgendwie rechts angeklagt. Willkommen im Club!

14 Kommentare

Henkel sieht Nazis in der AfD

Der Selbstfindungsprozess der AfD wird von neuen Führungsfehden erschüttert. Es tobt ein Kampf um Macht und Einfluss. Der Vizevorsitzende Henkel rückt Parteimitglieder in die geistige Nähe zur NSDAP. weiter in der WELT

19 Kommentare

Rechte Gewalt schockiert Deutschland

antifa-ffmDeutschland im Schockzustand! Die rechte Gewalt nimmt kein Ende! In Leipzig wurde die Redaktion der Leipziger Volkspresse angegriffen. Die offenkundig rechtsradikalen Täter aus dem LeGiDa-Lager bewarfen das Gebäude mit Steinen – offenbar allerdings ohne zu treffen, denn Scheiben gingen nicht zu Bruch. Außerdem schmierten sie braune Farbe an eine Ecke, und als ob das noch nicht genug Beweis für die Urheberschaft des Terrors wäre, hinterließen sie auch noch als Visitenkarte den von PeGiDa patentierten Schriftzug “Lügenpresse”, der schon aus urheberrechtlichen Gründen aussschließlich von diesen benutzt werden kann! Ob das richtig geschrieben wurde, wissen wir nicht, da kein Foto gezeigt wurde. (Bericht im FOCUS). Der feige und menschenverachtende Terroranschlag gegen das Herz der Demokratie entsetzt die Menschen um so mehr, als zuvor in dieser Woche rechte Krawallmacher aus dem Umfeld von AfD, FraGiDa und NSU eine friedliche Demonstration kapitalismuskritischer Bürger_Innen dazu missbrauchten, um halb Frankfurt in Schutt und Asche zu legen. Das hat der SPIEGEL herausgefunden, auch wenn die Frankfurter Polizei in Komplizenschaft mit den Rechten davon noch nichts wissen will und die Krawalle friedlichen Antifaschist_Innen in die Schuhe zu schieben versucht. Wie unser Bild aber beweist, waren diese überhaupt nicht beteiligt, sondern hielten sich zur fraglichen Zeit in einem amerikanischen Schnellrestaurant auf, um auf diese Weise ihre Unterstützung für den antiimperialistischen Kampf von US-Präsident Obama gegen die Juden machtvoll zu demonstrieren.

7 Kommentare

Die Unsichtbaren 15.000 von Düsseldorf

jaeger

Hätten Sie´s gewusst? In Düsseldorf haben 15.000 Bürger demonstriert, von den Medien weitgehend tot geschwiegen und verheimlicht. Es waren Bürger, die als Jäger traditionell seit Jahrhunderten in Deutschland für den Schutz und den Erhalt der Natur und der Tierwelt arbeiten. Grund des Protestes ist ein von Unkenntnis und Hass gegen Tradition geprägtes Gesetz gegen die Jagd, verantwortet von einer grünen Ministerin ohne Sachkompetenz. Den Rest des Beitrags lesen »

28 Kommentare

Antifa greift Flüchtlingsheim an

kolpinghaus Es ist mit Sicherheit nicht das erste Mal, dass Linksextremisten ein Flüchtlingsheim angreifen – wohl aber das erste mal, wo es nicht mehr möglich ist, die Tat sogenannten Rechten in die Schuhe zu schieben. Bei den von Linkspartei, SPD, Gewerkschaften, Kirchen und GRÜNEN organisierten Gewalttaten in Frankfurt wurde auch ein Kolpinghaus angegriffen, in dem jugendliche Refugees welcome sind.
Das Kolpingwerk berichtet:

Kritik an den gewalttätigen Ausschreitungen anlässlich der Eröffnung des EZB-Neubaus in Frankfurt übt der Bundessekretär des Kolpingwerkes Deutschland, Ulrich Vollmer: “Es ist nicht hinzunehmen, dass unbeteiligte Menschen bedroht und eine Unterkunft von minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlingen mit Pflastersteinen beschädigt wird.”

Den Rest des Beitrags lesen »

33 Kommentare

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 300 Followern an