Archiv für die Kategorie Deutschland

Presse verschweigt Angriff auf Israeltag

Kein Wort verliert die Lügenpresse über einen Zwischenfall beim Israeltag in Frankfurt. Ein nach Augenzeugenberichten arabischer Gewalttäter hat dort einen Stand umgetreten und konnte trotz massiver Polizeipräsenz entkommen. Auch im Umfeld sollen Besucher angegriffen worden sein. Da sich die Vorfälle nicht politisch “gegen rechts” instrumentalisieren lassen, schweigen die Journalisten und schreiben Jubelberichte über das freundliche Miteinander von Juden und Lokalpolitikern in Frankfurt. Zu einem derartigen Bericht der Frankfurter Neue Presse ergänzt ein Leserbrief:

israeltag ffm

Spürnase: Kolat 

9 Kommentare

10.000 Nazis jubeln in Oberhausen

10.000 Nazis haben sich in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen (NRW) getroffen und ihrem Führer zugejubelt. Das sonst allgegenwärtige breite Bündnis gegen rechts aus Kirchen, Gewerkschaften, Parteien und Antifa-Schlägern hielt es in diesem Falle für ratsam, sich zurück zu halten und nicht darauf hinzuweisen, dass es kein Recht auf Nazipropaganda gäbe und Faschismus keine Meinung sondern ein Verbrechen sei. Der Grund könnte darin liegen, dass diesmal echte Rassisten am Werk waren, und die Zivilcourage-Bande befürchten musste, was auf die Mütze zu kriegen. Bericht im WESTEN

7 Kommentare

Deutschland halal: Juden unerwünscht

Wer sind eigentlich hier die Neonazis?

Aufregung um Israel-Fahne in der Alten Försterei

Ingolstadt-Fans wollten eine Israel-Fahne in der Alten Försterei aufhängen, doch der Polizeiführer entschied, sie abhängen zu lassen. Innensenator Henkel hält dieses Vorgehen für falsch. Weiter hier…

Polizei verbietet Israel-Fahne

10 Kommentare

Abdel-Samad: Offener Brief an Frau Merkel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Sie sind die Bundeskanzlerin aller Menschen, die in Deutschland leben, und somit selbstverständlich auch die Kanzlerin der Muslime.

Das ermächtigt Sie aber nicht dazu zu behaupten, der Islam gehöre zu Deutschland.

Es ist nicht die Aufgabe eines Politikers, eine Religion zu rehabilitieren oder zu bewerten. Politiker sind für die Menschen da nicht für die Ideologien dieser Menschen.

Bevor Sie diese Behauptung in die Welt setzen, sind Sie verpflichtet, den Bürgern dieses Landes zu erklären, was überhaupt “der Islam” ist! Den Rest des Beitrags lesen »

7 Kommentare

Siemens-Chef: Witze über das Heiligste

Weil der Mensch gerne an etwas glaubt, haben atheistische Grüne sich einige neue Gottheiten ausgedacht. Da gibt es die bösen Geister des Waldsterbens, des sauren Regens und de Erderwärmung als Strafe für die Todsünde der Zivilisation. Aber natürlich bewohnen den Olymp der Ersatzreligion auch gute und hilfreiche Geister. Deren mächtigster ist der Gott der erneuerbaren Energie, der der Hauptsatz der Wärmelehre für ungültig erklärt und dem Menschen beliebig viel Energie ganz ohne eigenes Zutun und ohne Kraftwerke, nur aus Winde und Licht  zu Verfügung stellt, wenn sie nur an ihn glauben. Kein Wunder, dass die Bösen unter den Menschen voller Hass über die erhabene Gottheit spotten. Eier der Bösesten ist zweifellos per Beruf der Chef von Siemens, und er tut es im okkulten Zirkel US-amerikanischer Ölprinzen. Die FAZ berichtet über de Frevel

4 Kommentare

Je suis Franz Josef

Ausgerechnet im STERN, der sich selbst gerne denuziatorisch gegen oppositionelle Blogger betätigt, darf Meike Winnemuth sich über die grassierende Intoleranz des linken Deutschland sorgen:

Es sind Leute, die noch vor wenigen Monaten “Je suis Charlie” geliked und geshared haben, Solidarität also für Menschen gezeigt haben, die man ihrer Meinung wegen abgeschafft hat. Und deshalb an dieser Stelle: Je suis Franz Josef – und das, obwohl mich die Ergüsse dieses Mannes regelmäßig fassungslos machen. Aber ich werde mit jeder verklebten Faszie meines Körpers sein Recht verteidigen, sie schreiben zu dürfen.

Zur Kolumne im STERN

6 Kommentare

Linksfunktionär: 70.000 Eur erschlichen?

Auf sozial machen, aber in Wahrheit abkassieren: Der Linken-Politiker Torsten Krause (33) ist wegen Betrugs-Verdachts in die Mühlen der Justiz geraten. Der Büroleiter von Brandenburgs Ministerin Diana Golze (Linke) soll bei der Fahrtkosten-Abrechnung getrickst haben. Es geht um 70 000 Euro Steuergelder. Bericht im Berliner Kurier.

Wenn für Genossen dieselben Gesetze gelten wie für den ehemaligen Pro-Politiker Jörg Uckermann, der für eine maximale Schadenssumme von 3480 Euro für zwei Jahre und drei Monate in Haft muss, erwarten den ministerialen Büroleiter jetzt 45 Jahre und drei Monate Gefängnis. So könnte er Martin Schulz während dessen ersten Knastjahren Gesellschaft leisten, der nach dieser Rechnung für angeblich 110.000 Euro in einem Jahr unberechtigt bezogener Sitzungsgelder für 71 Jahre einfahren würde, sobald Justitia in Deutschland wieder die Augenbinde anlegt.

Ein Kommentar

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 304 Followern an