Archiv für die Kategorie Deutschland

Linke und Grüne beschützen Schlepper

Schließlich sind Schlepper ja auch nur Menschen, oder etwa nicht? Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin entblödete sich nicht zu sagen: „Schiffe versenken statt Menschen retten damit wird Libyen weiter zerfallen, auf Kosten der Menschenrechte”. Als würde die völlig beknackte europäische Flüchtlingspolitik nicht erst Menschen in Situationen bringen, aus denen man sie retten muss! Konsequenterweise müssten die Menschen an Nordafrikas Küste mit Schiffen abgeholt und sicher in die EU gebracht werden. Oder wir bauen Brücken! Trotzdem gibt es genug Leute, die solchen Vollpf….. bei Wahlen ihre Stimme geben.

4 Kommentare

DDR 2.0 rehabilitiert DDR 1.0

“Ernst-Wolfgang Böckenförde, geboren 1930, war von 1983 bis 1996 Richter am Bundesverfassungsgericht. Er ist einer der namhaftesten deutschen Juristen. 2012 sprach ihm die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa zu.” Und hier ist so ein Stückchen wissenschaftliche Prosa ach Freud: Der namhafte Jurist bezweifelt, dass die DDR ein Unrechtsstaat war. Und zwar in einem Artikel in der FAZ

3 Kommentare

In Deutschland geht die Verfolgung weiter

Wirklich verfolgte Menschen, besonders Christen aus islamischen Ländern, die zu Hause mit dem Tode bedroht werden, finden auch im Asylparadies Deutschland keine Ruhe. Denn mit den wenig tatsächlich Verfolgten gilt die erzwungene Willkommenskultur deutscher Gutmenschen auch deren Verfolgern, Folterknechten und Mördern. Und die sind im deutschen Asyl dann wie daheim in der Mehrzahl und verfolgen ihre Opfer weiter mit religiös begründetem Hass. “Refugees welcome” – ohne Ansehen der Person und des Grundes der illegalen Einreise wird so zum Verbrechen gegen die Menschlichkeit durch Wegschauen. “Mit den Flüchtlingen kommen auch die Konflikte ihrer Herkunftsländer nach Deutschland. Asylsuchende Christen aus der arabischen Welt sind auch in Deutschland Attacken radikaler Moslems ausgesetzt,” berichtet die WELT.

5 Kommentare

Verbrecherclan wird Thema im Landtag

Ein CDU-Abgeordneter bringt das kriminelle Treiben eines Leverkusener Familienclans im Landtag zur Sprache und richtet eine Anfrage an die Landesregierung. Das hat ja reichlich gedauert. Frage an die CDU: Warum habt auch ihr Pro-NRW nieder gebrüllt und die Zustände gegenüber de Bürgern verschleiert, als Pro das Problem bereits vor fünf Jahren, nämlich im Juni 2010 angesprochen haben, wie das folgende Video belegt?

2 Kommentare

SED fordert Lynchfreiheit

Nach der aktuellsten Kundgebung der islamfeindlichen Pegida-Abspaltung „Freie Bürger für Deutschland“ am vergangenen Montag wird Kritik am Einsatzkonzept der Frankfurter Polizei laut. Die Beamten entwickelten sich „zunehmend zur Schutztruppe für Islamgegnerinnen und -gegner und Rassisten“, sagte Willi van Ooyen, Fraktionsvorsitzender der Linkspartei im Hessischen Landtag. Die Polizei habe weite Teile des Römerbergs für die gerade einmal 30 Anhänger der islamfeindlichen Gruppe um die Frankfurterin Heidi Mund abgesperrt und sei zudem martialisch gegen linke Gegendemonstranten vorgegangen, kritisierte van Ooyen. Auch Teilnehmer des Gegenprotestes beschwerten sich über den Kurznachrichtendienst Twitter und durch Zuschriften an die Frankfurter Rundschau über ein aus ihrer Sicht unnötig hartes Vorgehen der Beamten. Bericht in der Frankfurter Rundschau

7 Kommentare

Bremen hat gewählt

Bremen hat gewählt und uns interessieren besonders die Ergebisse konservativer Oppositiosparteien. In Bremen traten gleich zwei an: Die Bürger in Wut und die AfD. Letztere steht bundesweit trotz der Flügelkämpfe, die von der Presse ebenso wie von einigen Konservativen hochgespielt werden, noch gut da. Nach neuesten Umfragen würde die AfD zur Zeit mit 6% sicher in den Bundestag einziehen. Im traditionell roten Bremen, dazu noch in gegenseitiger Konkurrenz zweier Kleinparteien, könnte das aber ganz anders ausgehen. Gleich wissen wir mehr.

1. Prognose: Schwere Verluste für GRÜNE und SPD, die trotzdem die Mehrheit behalten. Viele ehemalige Rotgrün Wähler sind allerdings nicht geheilt, sondern in Scharen zur SED gelaufen. FDP sicher drin, AFD wahrscheinlich auch. BIW verlieren etwas von ihren ohnehin nicht üppigen Stimmen. Ein Mandat hatten sie allerdings nur aufgrund des Ergebnisses in Bremerhaven, das könnte wieder passieren. Der liberale Kurs scheint der AfD nicht zu schaden, realistisch gesehen. Quelle

8 Kommentare

Gefährliche Zeiten

Mann in U-Bahnhof attackiert

Ein 25-Jähriger ist in einem Berliner U-Bahnhof von mehreren Unbekannten schwer verletzt und auf die Gleise gestoßen worden. Die Angreifer schlugen und traten den jungen Mann. Einer von ihnen stach ihm mit einem Messer in den Bauch, wie die Polizei mitteilte. Dann stießen sie ihn auf die Gleise.

Zuvor hätten die etwa acht Unbekannten den jungen Mann und dessen Begleiter in der U-Bahn angepöbelt. Am Bahnhof nahe dem Alexanderplatz folgte die Gruppe den beiden und attackierte den 25-Jährigen. Der Mann wurde im Krankenhaus notoperiert, schreibt politisch korrekt der ARD-Videotext, RBB, den es am meisten angeht, gar nichts. Wir folgern also messerscharf, dass der Geschädigte nur eine blöde und unwichtige deutsche Kartoffel war, das Rudel Angreifer aber wertvolle Zuwanderer bzw. deren Kinder, die unser Leben so bunt und reich machen.

Ein Kommentar

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 302 Followern an