Archiv für die Kategorie Deutschland

Wes Lied ich sing, des Geld ich nehm

Absolut korrekt: Da das deutsche Zwangsgebührenfernsehen einseitig die Interessen illegaler Immigranten durch parteiische Berichterstattung vertritt, ist es nur folgerichtig, dass auch Asylforderer GEZ-Zwangsgebühren zahlen sollen. Wer 8.000 Eur an Schlepper zahlt, wird wohl noch 17,50 Demokratieabgabe übrig haben.

Kaum zu glauben: Der „Beitragsservice“ zum Eintreiben der Rundfunkgebühr verschickt massenhaft Briefe in Flüchtlings-Unterkünfte. Kaum in Deutschland und im Asylverfahren, schon werden 52,50 Euro pro Quartal fällig…

Bericht bei BILD

11 Kommentare

Das Volk murrt

So ein Empfang ist für Angela Merkel noch ungewohnt. Heute in Heidenau, wo sie sich mit Asylforderern und deren Lobbiisten traf, für die Einwohner aber kein Interesse zeigte:

Bericht bei t-online mit dem Hinweis:

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

22 Kommentare

Willkommen in Dunkeldeutschland

Nach dem Untergang der Weimarer Republik im Parteiengezänk der Demokraten haben die Väter des Grundgesetzes dem Bundespräsidenten eine besondere Rolle zugedacht. Anders als in Amerika oder Frankreich sollte der Präsident über den Parteien stehen. Eine Art weiser König der Bürger, der ausgleichend auf gesellschaftliche Konfrontationen einwirkt, um den erneuten Bruch der Gesellschaft zu verhindern und ein Anwalt des deutschen Volkes gegenüber Parteiinteressen. DDR-Pfarrer Gauck war dieser anspruchsvollen Aufgabe, die Bescheidenheit und Selbstkritik erfordert, nie gewachsen. Und je länger im Amt, desto parteiischer agiert der starrsinnige Präsident, oft an der Lebenswirklicheit in Deutschland vorbei, oft mit grotesk verzerrter Wahrnehmung, immer aber bereit, sein deutsches Volk zu beschimpfen. Einen vorläufigen Höhepunkt erreicht der politische Amtsmissbrauch mit der Teilung des Landes in ein helles Deutschland und ein “Dunkeldeutschland”. Mit dem dämonisierenden Begriff, der wie aus einem mystischen Fantasyroman anmutet, ist der nicht unerhebliche Teil des deutschen Volkes gemeint, der der kritiklosen Öffnung aller Grenzen und Sozialsysteme für überwiegend junge männliche Eindringlinge unbekannter Motivation den Beifall verweigert. Bericht bei Swissinfo

11 Kommentare

Bundesamt: Werbefilm für Asyl in Deutschland


Video-Spürnase: Heimchen am Herd

Es ist noch nicht lange her, da hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einen 17 Minuten langen Infofilm über “Das deutsche Asylverfahren” produziert und auf seiner Homepage online gestellt. Der Protagonist ist ein junger Iraker, der in Deutschland Asyl beantragen möchte, weil er in seiner Heimat verfolgt wurde. Wie und warum, bleibt ungesagt. Mit einem Koffer in der Hand steht er eines Tages vor einer “Aufnahmeeinrichtung” für Flüchtlinge, allein auf weiter Flur. “Endlich angekommen”, sagt er, “ich bin gespannt, was mich hier erwartet.” Eine Mitarbeiterin des Bundesamtes für Migration geht auf ihn zu und sagt: “Guten Morgen, wie kann ich Ihnen helfen?” Und so geht es weiter. Überall, wo der junge Mann hinkommt, wird er von freundlichen Helfern im Empfang genommen, die ihn individuell und liebevoll betreuen. Eine Geschichte, die Claus Kleber garantiert zu Tränen rühren würde. Der aufwendig hergestellte Film wurde in neun Sprachen synchronisiert, unter anderem Albanisch, Arabisch, Serbisch und Paschtu, und mit Mitteln aus einem EU-Fonds gefördert. Bericht von Broder in der WELT

3 Kommentare

Gutmenschen hyperventilieren wegen Gauland

Obwohl mir sich nicht so wirklich erschließt, warum eigentlich. Er hatte gesagt: “Wären die Bürger einbezogen worden und hätten sie das Gefühl, dass nicht nur sie und die Kommunen gefordert werden, sondern auch die Politik auf Bundes- und Landesebene alles tut, um der Situation Herr zu werden, ließen sich Reaktionen wie jetzt in Nauen sicherlich verhindern”. Stimmt das etwa nicht? Also, wenn die Bürger nicht reagieren wie eine Herde Schafe und willenlos ihrem Führer folgen, dann sind sie peinlich und müssen weg. Mehr hier…

6 Kommentare

Polizei muss Bärgida schützen

Gestern musste die Polizei in Berlin demonstrierende Bürger der Bärgida vor einem gewalttätigen Mob hysterischer Linksextremisten schützen. Der von Merkel, Gabriel und der Presse geschürte Hass gegen Oppositionelle wird zu handgreiflicher Gewalt:

9 Kommentare

Linker Mob randaliert in Heidenau

Am Sonntagabend randalierte ein kommunistischer Mob im sächsischen Heidenau. Nach einer Demo von Linksetremisten für die grenzenlose Einreise und Versorgung illegaler Immigranten kam es laut Presse zu Zusammenstößen mit rechten Bürgern. Das Video von RT zeigt allerdings nur Auseinandersetzungen zwischen Linken und der Polizei. Besonders gefällt uns bei 1´ ein höchstens 20-jähriger, der sich mittels seiner Fahne (VVN) als Verfolgter des Nazregimes ausgibt.

3 Kommentare

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 328 Followern an