Archiv für die Kategorie Australien

No Way! Australische Grenzsicherung

5 Kommentare

Muslim-Demo in Australien

Islamische Demonstranten treffen in Australien auf Widerstand:

11 Kommentare

AfD dampft ihre Spitze ein

Hauptsache, die Querelen hören endlich auf, damit die Alternative auch für viele Menschen eine Alterrnative bleibt und sich nicht selbst zerlegt: Die Alternative für Deutschland (AfD) soll künftig nur noch von einem Vorsitzenden geleitet werden. Das hat ein Parteitag in Bremen mit großer Mehrheit beschlossen. Ab April soll es statt der bisherigen Spitze aus drei Bundessprechern nur noch eine Doppelspitze geben, ab Dezember dann nur noch einen Vorsitzenden. Zuvor hatte es eine heftige Debatte darüber gegeben. Mehr u.a. hier…

13 Kommentare

Sydney: Ein Flüchtling dankt

Nach 16 Stunden ist die Geiselnahme in einem Café in Sydney gestern Abend blutig zu Ende gegangen. Wie n-tv berichtet  lieferte der mehrfach vorbestrafte Täter sich ein Feuergefecht mit der Polizei und konnte dabei noch zwei Geiseln ermorden –  ein 34-jähriger Mann und eine 38-jährige Frau – bevor er endlich selber unschädlich gemacht wurde. Darüber hinaus gibt es offenbar noch mehrere schwer Verletzte. Der ermordete Mann muss wohl der Held von Sydney sein, der versuchte, den kurz eingeschlafenen Mörder zu überwältigen und dadurch mehreren anderen Geiseln die Flucht ermöglichte. Hiervon berichtet der FOCUS. Der muslimische Täter, der das mohammedanische Glaubensbekenntnis auf einer Fahne bei sich trug, trieb seit Jahren sein Unwesen als Asylant, neudeutsch: „Flüchtling“, in Australien. Der Iraner schrieb Hassbriefe an australische Soldaten, vergewaltigte Frauen und stand zuletzt unter Verdacht, seine eigene Frau ermordet zu haben. Das hinderte die australische Justiz nicht daran, ihn erneut gegen Kaution auf die Bürger loszulassen. Ausbaden müssen es jetzt die Opfer und ihre Angehörigen und Freunde. Noch während der laufenden Geiselnahme hatten die islamischen Lobbygruppen des Landes jede Verantwortung für das Geschehen abgelehnt. Viel Lob der deutschen Presse gab es für eine Initiative linker australischer Selbsthasser, denen das Schicksal der Geiseln egal war, die sich aber umso mehr darum sorgten, dass Muslime in Australien jetzt islamophob belästigt werden könnten und die per Twitter Schutzbegleitung für erkennbare Salafisten in „religiöser Kleidung“ organisieren (QQ berichtete).

6 Kommentare

Asylanten in Australien: Erpressungsversuch gescheitert

Dumm gelaufen ist der Erpressungsversuch von an Leib und Leben Bedrohten in Australien. Die grenzdebilen, europäischen, politkorrekten Politiker sollten sich daran ein Beispiel nehmen, statt sich von Asylbetrügern am Nasenring durch die Manege ziehen zu lassen: In einem australischen Asylbewerberlager haben mehrere Mütter versucht, sich das Leben zu nehmen, um so die Chance ihrer Kinder auf Asyl zu verbessern. „Sie sagen, die Babys werden eine bessere Chance im Leben haben, wenn ich tot bin“, sagte der örtliche Bezirksratsvorsitzende Gordon Thompson auf der Weihnachtsinsel nördlich von Australien am Mittwoch…. Es sei nicht akzeptabel, dass Leute der Regierung drohten, sich selbst Schaden zuzufügen, wenn sie keine Aufenthaltsgenehmigung bekämen. „Ich glaube nicht, dass irgendein Australier wollen würde, dass wir vor moralischer Erpressung kapitulieren“, sagte der konservative Politiker, der eine besonders harte Haltung in der Asylpolitik vertritt. Näheres hier…

2 Kommentare