quotenqueen

Dieser Benutzer hat keine biographischen Informationen freigegeben

Startseite: https://quotenqueen.wordpress.com

Unstatistik des Monats: Ewiges Leben dank Joggen

Von Walter Krämer

Eine amerikanische Studie über Jogging (Lee et al.: „Running as a Key Lifestyle Medicine for Longevity“) hat im April die Medien bewegt – und zur Unstatistik des Monats April geführt. Etwa 55.000 Männer und Frauen im Alter von 18 bis 100 Jahren wurden untersucht, um herauszufinden, ob Laufen das Leben verlängert. Die Studie berichtet, dass Laufen mit einer Verringerung von Herzkrankheiten, Krebs und anderen Krankheiten einhergeht und diese Wirkung größer sei, als wenn man die gleiche Zeit mit Radfahren, Schwimmen, Gehen oder einem anderem Sport verbringt. Im Internet wurden die Ergebnisse mit Schlagzeilen wie „Eine Stunde Jogging verlängert Leben um sieben Stunden“ oder „Jede Stunde Laufen schenkt dir 7 Stunden Lebenszeit!“ (woman.at) verbreitet.

Eine Stunde investieren und sieben zusätzliche erhalten – das klingt wie ein Traum. Wenn das so wäre, dann könnten wir uns unsterblich „laufen“. Rechnen wir das einmal nach: Würde man täglich vier Stunden laufen, dann macht das pro Tag einen Gewinn von 28 Stunden Lebenszeit. Da 28 Stunden länger dauern als ein Tag, wird demnach die Lebenserwartung jeden Tag immer länger. Selbst wenn man nur eine Stunde täglich joggen würde, wären dies in den 50 Lebensjahren von 20 bis 70 insgesamt 365 mal 50 Stunden, also etwas über 2 Jahre, die man mit Laufen verbringt. Von Nach dieser Rechnung würde sich die Lebenserwartung um 14 Jahre verlängern, wovon modernste Medizintechnik nur träumen kann. Also nichts wie los, ums Leben laufen? Mehr auf der Achse …

3 Kommentare

Demokratieverständnis in links

AfD-Stadtrat verprügelt – Eberhard Brett von 18-jährigem mutmaßlichen Linksextremen mit Holzlatte attackiert

In Stuttgart ist der AfD-Stadtrat Eberhard Brett am Donnerstagabend offenbar aus einer Gruppe linksgerichteter Aktivisten heraus zusammengeschlagen worden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde ein 57-jähriger Mann auf dem Weg zu einer AfD-Veranstaltung von einem 18-Jährigen mit einer Holzlatte auf den Kopf geschlagen. Die 43-jährige Begleiterin des Angegriffenen erhielt demnach von einem anderen Tatverdächtigen offenbar einen Schlag in den Rücken. Mehr im Focus …

4 Kommentare

Islam für Kinder

Kein empörter Aufschrei der Islamverbände, keine Demonstrationen all der friedlichen Moslems gegen diesen widerlichen „Missbrauch“ ihrer Religion im sanften Malaysia. Denn ein Moslem hackt dem anderen kein Auge aus!

Koranlehrer prügelt Schüler mit Wasserschlauch tot

In Malaysia werden nach dem Tod eines elf Jahre alten Jungen in Folge einer Prügelstrafe Rufe nach der Schließung privater Islamschulen laut.

Der ehemalige Informationsminister Zainuddin Maidin schrieb am Donnerstag in seinem Blog: „Alle privaten Religionsschulen sollten nach dem Tod des Schuljungen entweder den Betrieb vorläufig einstellen oder geschlossen werden.“ Und: „Diese Religionsschulen schießen wie Pilze aus dem Boden und werden auf archaische, barbarische Weise geführt.“ Mehr im Focus …

2 Kommentare

Große Koalition wappnet sich gegen möglichen Wählerwillen

Am liebsten würden sie die lästigen Wahlen ganz abschaffen. Schließlich wissen sie am besten, was für das Dummvolk gut ist. Feix, feix!

Koalition verhindert möglichen Alterspräsidenten der AfD

Die Geschäftsordnung des Bundestags wird geändert: Union und SPD wollen verhindern, dass nach der Wahl ein AfD-Politiker die Eröffnungsrede im Parlament hält.

Der Weg für eine neue Alterspräsidenten-Regelung im Bundestag ist frei – womit eine mögliche Eröffnungsrede eines AfD-Politikers nach der Wahl verhindert werden kann. Der Geschäftsordnungsausschuss des Parlaments stimmte mit der Mehrheit von Union und SPD für einen Vorschlag von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), wie man dies umgehen könnte. Der Regelung muss nun noch das gesamte Plenum zustimmen. Mehr in der Zeit …

3 Kommentare

STASI-Methoden: Merkel-Regime will Bürger zu elektronischen Personalausweis zwingen

Unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit errichten Sicherheitsdienste im Auftrag des Merkel-Regimes gerade den totalen Überwachungsstaat. Neues Objekt der Begierde sind die biometrischen Daten der Bürger auf Personalausweisen und Pässen. Eine neue Gesetzesinitiative soll Geheimdiensten den… Mehr bei anonymusnews …

2 Kommentare

Energiewende auf Pellworm: außer Spesen nichts gewesen

Von Wolfgang Röhl

Erinnert sich jemand an das Wunder von Pellworm? Es war um das Jahr 2012, da wurde die nordfriesische Insel zum Hotspot der Energiewende. Studien des Fraunhofer-Instituts hatten nämlich ergeben, dass die Pellwormer „energieautark“ werden könnten. Sie würden als erste Menschen unseres vom CO2-Ausstoß gebeutelten Planeten imstande sein, sich vollkommen aus regenerativen Quellen zu versorgen. Und dazu noch saubere Energie für andere liefern!

Wie rasend lief die frohe Kunde durchs Mediendorf. „Pellworm auf dem Weg zur Selbstversorgung“, titelte die „Welt“ 2012, und legte 2014 nach. „Ein Vorbild für ganz Deutschland?“, fragte die „Wirtschaftswoche“ 2015, schon halb im Siegesmodus, und tat wenig später noch einen drauf . Die öffentlich-rechtlichen Sender konnten sich kaum einkriegen (Schleswig-Holstein-Magazin des NDR: „Pellworm lebt die Energiewende“). Auch die Achse des Guten zollte dem Projekt Tribut, freilich einen speziellen. Mehr auf der Achse …

Hinterlasse einen Kommentar

Demokratie leben?

Von Henryk M. Broder

Die amtliche Propaganda-Kampagne „Demokratie leben“ behauptet: „Demokratie lebt nicht von der schweigenden Mehrheit“. Das stimmt nicht. Die schweigende Mehrheit ist Teil der Demokratie und hat bei der Wahl eine Stimme. Nur Diktaturen fordern Ihre Bürger ständig auf: Mitmachen! Auf der richtigen Seite stehen! Unsere Demokratie lebt und ist quicklebendig. Gefährdet wird sie durch totalitäre Vereinnahmung.

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, hat ein Projekt auf den Weg gebracht, mit dem sie „die Zivilgesellschaft im Kampf gegen demokratiefeindliche und menschenverachtende Tendenzen in unserem Land stark machen“ möchte. Sie hat, wie alle Minister der Bundesregierung, bei ihrer Amtseinführung einen Eid geleistet: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“ Man sollte meinen, diese Formel sei weitestgehend inklusiv, sie umfasse auch den „Kampf gegen demokratiefeindliche und menschenverachtende Tendenzen in unserem Land“. Ein Arzt, der sich dem Eid des Hippokrates verpflichtet fühlt, wird nicht zusätzlich betonen, er wolle den Kampf gegen Grippe und Rheuma in den Mittelpunkt seiner Tätigkeit rücken. Mehr auf der Achse …

3 Kommentare