quotenqueen

Dieser Benutzer hat keine biographischen Informationen freigegeben

Startseite: https://quotenqueen.wordpress.com

Die Folgen der Islamophilie

Flucht aus eigenem Wohnviertel Schweden: Radikale Muslime verjagen Links-Feministinnen

Schock für Links-Feministinnen in Schweden! Sie müssen jetzt immer öfter fluchtartig ihre „Wirkungsstätten“ in Stockholmer Migrantenvierteln aufgeben, die zu No-Go Zonen wurden.

Ein Bericht von Kornelia Kirchweger

In diesen Vororten regieren mittlerweile muslimische Zuwanderer aus dem Nahen Osten und Afrika. Dort sind Feministinnen unerwünscht. Denn sie üben einen schlechten Einfluss auf die muslimischen Frauen aus.Mehr im Wochenblick …

8 Kommentare

Wer Flüchtling ist, entscheiden die Flüchtlingsräte

Von Henryk M. Broder

Die Flüchtlingshilfe ist das, was früher Brot für die Welt war. Ein gigantischer Handel mit Ablasszertifikaten. Jeder kann sich durch eine Spende von Schuldgefühlen freikaufen. So gesehen sind die Flüchtlinge tatsächlich Gold wert. Sie garantieren den Fortbestand der Flüchtlingshilfe und damit viele, viele Arbeitsplätze. Mehr auf der Achse …

3 Kommentare

Krieg im Haus des Friedens

Oder, was Frieden und Religionsfreiheit im Islam bedeuten:

Keine Glaubensfreiheit für mehr als 200 Millionen Christen, Tag der Menschenrechte – ein Tag der Trauer und Hilflosigkeit

Kelkheim (ots) – Gezielte staatliche Unterdrückung, Überwachung und Verhaftungen, gewaltsame Übergriffe durch religiöse Gruppierungen bis hin zum Mord durch die eigene Familie: Das ist Realität für mehr als 200 Millionen Christen am Tag der Menschenrechte.

Christliche Konvertiten im Iran sitzen wegen ihres Glaubens für Jahre im Gefängnis. Durch immens hohe Kautionsforderungen verlieren sie ihre Existenz. In Eritrea wurden allein dieses Jahr etwa 200 Christen verhaftet und viele in Schiffscontainer gesperrt. In Zentralasien führen die Behörden regelmäßig Razzien in christlichen Gemeinden durch und überwachen die Gottesdienste. Sogar das Singen christlicher Lieder wird schwer bestraft. Pastor Bahrom aus Tadschikistan muss unter anderem deshalb drei Jahre ins Gefängnis. Er schreibt: „Ich wusste, dass es mich etwas kosten könnte, Jesus nachzufolgen, und so ist es jetzt gekommen. Ich danke euch, meine Brüder und Schwestern, die ihr für mich betet und mich unterstützt.“ Mehr im presseportal …

8 Kommentare

Wir Guten

AfD deckt auf: Zehntausende Flüchtlinge auf Staatskosten eingeflogen!

Was von den etablierten Medien und Altparteien seit Jahren als Spekulation und Verschwörungstheorie abgetan wird, wurde jetzt seitens der Bundesregierung bestätigt: Es ist durchaus üblich, dass Flüchtlinge direkt auf Staatskosten über sichere Drittländer hinweg in die Bundesrepublik eingeflogen werden, um hier ihre neue Heimat zu finden. Dabei handelt es sich nicht um Einzelfälle. Mehr bei unzensuriert.at …

3 Kommentare

SPD, ein hartnäckiger Fall von politischer Schwerhörigkeit

Von Gabor Steingart

Die SPD von heute ist eine unglückliche Partei, die sich die Zukunft vor allem als Addition von Ängsten vorstellt. Die Forderungen zur Bildung einer Großen Koalition lesen sich wie ein nationaler Sozialplan. Die Mehrzahl der Deutschen soll nicht mitgenommen, sondern abgefunden und ruhiggestellt werden. Die Schulz-SPD sehnt sich nicht nach Aufbruch, sondern nach Mittagsschlaf. Wächst irgendwann neues Leben unter der Betonplatte? Mehr auf der Achse …

2 Kommentare

Migrations-Jackpot: Besser als Las Vegas

Von Ramin Peymani

Abgelehnte Asylbewerber, die in ihre Heimat zurückkehren, können sich eine „Wohnkostenhilfe“ von bis zu 3.000 Euro sichern. Ein Staat, der sich scheut, geltendes Recht bei fremden Ausreisepflichtigen durchzusetzen und sie auch noch finanziell belohnt, bei der eigenen Bevölkerung aber gnadenlos ist, legt Hand an sein Fundament. Der Geldsegen hat sich global herumgesprochen und zieht immer mehr Glücksritter an. Mehr auf der Achse …

2 Kommentare

Verblödung für Kinder

Spielerisch Vorurteile abbauen: Ein Wissensspiel gegen Islamfeindlichkeit und Rassismus

Der Verein „Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V.“ wurde von Uwe-Karsten Heye, Paul Spie­gel und Michel Fried­man im August 2000 gegrün­det. Er soll Men­schen ermutigen, aktiv gegen „Frem­den­feind­lich­keit, Ras­sis­mus, Anti­se­mi­tis­mus und rechts­ex­treme Gewalt“ zu werden. Der bundesweit agitierende Verein greift in die aktu­elle poli­ti­sche Debatte ein und bezieht öffent­lich Stellung. Mehr auf belltower.news …

2 Kommentare