Kleber im Geist

In ihren Beiträgen wie in ihren Auftritten in den sozialen Medien machen Journalisten nicht mehr den geringsten Hehl aus ihrer Sympathie für die Klimaextremisten und ihre Attacken auf die kritische Infrastruktur. Jedes Mittel ist erlaubt, wenn es nur der „guten Sache“ dient. Die Parole lautet: Fraternisierung statt Distanzierung.

weiter bei Tichys Einblick

  1. #1 von Heimchen am Herd am 28/11/2022 - 18:36

    „In ihren Beiträgen wie in ihren Auftritten in den sozialen Medien machen Journalisten nicht mehr den geringsten Hehl aus ihrer Sympathie für die Klimaextremisten und ihre Attacken auf die kritische Infrastruktur.“

    Bei diesen linksgrünen Journalisten wundert mich das nicht! Am liebsten würden sie
    wohl gerne mitmachen bei diesen Verbrechern!

%d Bloggern gefällt das: