Ein „Ahrtal“ in Florida

Am 28. September 2022 schlug Hurrikan „Ian“ auf der Höhe von Fort Myers/Cape Coral auf die Westküste Floridas. Schwerste Überschwemmungen und flächendeckende Zerstörungen von Bauten und Infrastruktur waren die Folge. Ein gutes Jahr zuvor, in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021, zerstörte eine schwere Flutkatastrophe das Ahrtal in Deutschland. Das Ausmaß der Schäden ist vergleichbar. Aber der Umgang mit der Katastrophe ist in Florida ein ganz anderer als in Deutschland.

weiter bei Tichys Einblick

  1. #1 von Heimchen am Herd am 29/10/2022 - 19:30

    „Ein „Ahrtal“ in Florida“

    Dazu muss man aber sagen, dass in Florida öfters Unwetterkatastrophen sind, als
    im Ahrtal! Die haben mehr Übung darin als wir! Dennoch kann man, was im Ahrtal
    passiert ist, nicht entschuldigen, denn die Politiker haben total versagt! Wir haben
    eben keine Führungspersonen, sondern nur Nieten!

  2. #2 von Heinz am 30/10/2022 - 00:17

    Die Politiker haben nicht nur beim Thema Ahrtal versagt, sondern auch beim Thema Energiebezug aus Rus.
    Anstatt sich jetzt hinzustellen und zuzugeben eine Abhängigkeit von Rus. Energie verursacht zu haben, streiten die alles ab und geben Putin die Alleinschuld.
    Das ist mir alles zu billig. Diese Politiker kann man nur noch in der Pfeife rauchen, sind zu nichts nutze.
    Ahrtal ist da nur die Bestätigung für all diese unfähigen, ja im Grunde gefährlichen Politikervisagen.

  3. #3 von Zalman Yanowsky am 30/10/2022 - 18:28

    Den Artikel noch gendern, dann ab in den Urlaub! Man muß Prioritäten zu setzen wissen.

%d Bloggern gefällt das: