„Wokeness“ ist das Ende der Aufklärung

Diese Zeiten gehören der Vergangenheit an, seit die in den USA erfundene „Political Correctness“ ihren Siegeszug über den Globus angetreten hat. Das bedingungslose Streben nach wissenschaftlichen Einsichten und Erkenntnissen wiegt seither weniger als verletzte Gefühle und das, was von den über die Meinungshoheit gebietenden politischen Eliten als moralisch deklariert wird. Gewachsen ist diese moralisierende Ideologie auf dem Fundament des Kulturmarxismus, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vom italienischen Kommunisten Antonio Gramsci gelegt wurde.

Beitrag bei misesde

  1. #1 von Heimchen am Herd am 11/10/2022 - 19:38

    „„Wokeness“ ist das Ende der Aufklärung“

    Das ist ein Luxusproblem, die Leute haben ganz andere Sorgen!

%d Bloggern gefällt das: