Auch Bulgarien wählt EU-kritisch

Zum vierten Mal binnen 18 Monaten wählt Bulgarien ein neues Parlament. Die Partei des im Juni gestürzten pro-europäischen Regierungschefs Kiril Petkow unterliegt den Konservativen des anderen Ex-Premiers, Bojko Borissow. Nun stehen komplizierte Koalitionsverhandlung an.

weiter bei ntv

  1. #1 von Heimchen am Herd am 03/10/2022 - 18:25

    „Während Borissow versuchte, die Beziehungen sowohl zur EU als auch zu Russland und der Türkei nicht zu gefährden, nahm Petkow im Wahlkampf eine klare pro-europäische Haltung ein.“

    Tja, es zahlt sich aus, wenn man Beziehungen sowohl zur EU als auch zu Russland
    und der Türkei unterhält! Deshalb hat Borissow auch die Wahl gewonnen! Nur mit Vernunft kann man regieren, nicht mit Haltung!

%d Bloggern gefällt das: