„Sie haben alles zerstört“

Es ist gleichzeitig ein Hilfeschrei, eine Anklage, und ein bewegender Appell, den die Berliner Unternehmerin Judith Flora Schneider an die Bundesregierung richtet. Schneider, die früher Journalistin war und dann den Auslegware-Betrieb ihres Vaters übernommen hat, spricht von „lebensfremden polit- und wirtschaftssuizidalen Beschlüssen“. Schneider steht damit alles andere als allein. Immer mehr Vertreter des Handwerks und mittelständischer Unternehmen sind am Verzweifeln über den Kurs unserer Regierung und wenden sich an die Öffentlichkeit. Für viele, so steht zu befürchten, ist es ein letzter Aufschrei vor dem wirtschaftlichen Ende – wie für den Metzger aus Nürnberg, der seinen Familienbetrieb nach 124 Jahren und zwei Weltkriegen jetzt schließen muss. Während manche sich resigniert zurückziehen, will Schneider kämpfen. Und sie klagt an. Lesen Sie hier ihren offenen Brief:

weiter bei Reitschuster

  1. #1 von Heimchen am Herd am 26/09/2022 - 18:35

    „Ach so. Und falls Sie nun ein gesteigertes Interesse daran haben, bei mir privat oder auch in meinen Geschäften Hausdurchsuchungen oder ähnliche Schikanen durchführen zu wollen. Nur zu.“

    Das könnte schneller passieren, als sie denkt! Wir leben in Zeiten, wo man besser
    seinen Mund hält, um zu überleben, leider ist das die Realität!

%d Bloggern gefällt das: