Melnyk tut sich schwer mit Demokratie

Nach dem offenen Brief von Alice Schwarzer und anderen an Bundeskanzler Olaf Scholz haben nun erneut Prominente, Wissenschaftler und Publizisten an den Westen appelliert, den Ukraine-Krieg durch Verhandlungen zu beenden. Je länger der Krieg fortdauere, desto unklarer werde, welches Kriegsziel mit den erfolgten Maßnahmen – also Waffenlieferungen und Sanktionen  – verbunden sei. Am Donnerstag meldete sich der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk, zu Wort. Bei Twitter schreibt er: „Nicht schon wieder, what a bunch of pseudo-intellectual loosers Ihr alle Varwicks, Vads, Kluges, Prechts, Yogeshwars, Zehs & Co. sollt euch endlich mit euren defätistischen „Ratschlägen“ zum Teufel scheren. Tschüß“

weiter bei Berliner Zeitung

  1. #1 von Heimchen am Herd am 01/07/2022 - 21:11

    Es ist mir unverständlich, warum man diesen unverschämten Kerl nicht endlich rausschmeißt?!
    Unsere Politiker lassen sich von diesem Typen alles gefallen, was sind das nur für Luschen!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 01/07/2022 - 21:14

    Wann wird der unverschämte Nazi-Fan Melnyk endlich rausgeschmissen?

    Von KEWIL | Kaum hatte eine Gruppe von öffentlich bekannten Personen in der ZEIT wieder einen Waffenstillstand in der Ukraine gefordert, kotzte sich der permanent unverschämte Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, auf Twitter wieder aus:

    Nicht schon wieder, what a bunch of pseudo-intellectual loosers Ihr alle Varwicks, Vads, Kluges, Prechts, Yogeshwars, Zehs & Co. sollt euch endlich mit euren defätistischen „Ratschlägen“ zum Teufel scheren. Tschüß

    Seit wann hat ein pseudo-intellektueller Ukrainer hier zu bestimmen, wer sich „zum Teufel scheren“ soll? Noch dazu ein bekennender Nazisympathisant, wie es Melnyk einer ist. Gerade zur gleichen Zeit verteidigte er nämlich wieder einmal den ukrainischen Faschisten Stepan Bandera, der mit Hitler verbündet war und in Israel als Kriegsverbrecher gilt.

    Für Melnyk und den Westen der Ukraine ist der Mörder Bandera aber ein Nationalheld. Und vergessen wir die verbrecherischen Ultras aus dem Asow-Regiment in Mariupol nicht, die einen Bandera-Kult betrieben.

    Trotzdem ist es unerträglich und leider wahr, dass die Politik der BRD von der Ukraine bestimmt und vorgegeben wird. Alle Wünsche, Vorgaben und Befehle kommen täglich vom Lautsprecher Selenski aus Kiew, der weitergibt, was seine dunklen Hintermänner dort oder in Washington ihm auftragen.

    Jeder deutsche Politdarsteller muss auch mindestens ein Mal in die Theaterwerkstatt dieses Clowns nach Kiew und seinen Kotau machen. Und wer Kiew hier dann nicht folgt, wird von Kettenhund Melnyk angebellt, angeschnauzt und gebissen.

    Und da unsere Regierung keinerlei Ehre im Leib trägt, wirft sie diesen unverschämten „Botschafter“ auch nicht raus, selbst wenn sich sogar die Ukraine schon vorsichtshalber von Bandera-Fan Melnyk distanziert.

    https://www.pi-news.net/2022/07/wann-wird-der-unverschaemte-nazi-fan-melnyk-endlich-rausgeschmissen/

    KEWIL spricht mir aus der Seele! Dieser unverschämte Melnyk muss endlich weg!

%d Bloggern gefällt das: