SPD: 80 Jahre Frieden sind genug

Nach Ansicht von SPD-Chef Lars Klingbeil muss Deutschland eine deutlich prominentere Rolle in der internationalen Politik einnehmen. Die Bundesrepublik müsse international den Anspruch einer »Führungsmacht« verfolgen.

weiter bei SPIEGEL

  1. #1 von Heimchen am Herd am 22/06/2022 - 19:36

    „Widerspruch hat Klingbeil allerdings aus der eigenen Partei zu erwarten. Den hat er aber schon eingepreist. «Ich vermute, so mancher hier im Raum ist jetzt alarmiert», sagte er in seiner Rede vor einem zum großen Teil sozialdemokratischen Publikum. Er habe aber den Anspruch, sich den Realitäten zu stellen.

    SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich, der zu den Skeptikern der Bundeswehr-Aufrüstung gehört, wollte sich am Dienstag noch nicht zum Begriff der deutschen Führungsmacht äußern. Klingbeil habe einen «sehr breiten Ansatz» sozialdemokratischer Sicherheitspolitik dargelegt, sagte er lediglich. Natürlich gehöre dazu eine militärische «Rückversicherung», sagte der Fraktionschef. Aber eben auch diplomatische Maßnahmen.“

    https://www.stern.de/amp/politik/deutschland/internationale-politik-spd-chef-klingbeil-sieht-deutschland-als–fuehrungsmacht–31968220.html

    Die größenwahnsinnigen SPD-Politiker wollen also, dass Deutschland eine Führungsmacht wird,
    na, dann gute Nacht! Von Diplomatie ist weit und breit nichts zu hören! Mir graut vor diesen
    verantwortungslosen Politikern!

%d Bloggern gefällt das: