BILD-Redakteurin kündigt

Die bekannte Bild-Redakteurin Judith Sevinç Basad hat mit einem offenen Brief an Springer-Herausgeber Mathias Döpfner ihre Kündigung ausgesprochen. Darin schreibt sie:
„Der Grund für meine Kündigung ist am Ende der Umgang von Axel Springer, also auch Ihr Umgang, mit der woken Bewegung. Ich habe das Gefühl, dass ich nicht mehr über die Gefahren berichten kann, die von dieser gesellschaftlichen Bewegung ausgehen. Und ich habe das Gefühl, das der gesamte Verlag in dieser Sache nicht mehr hinter mir steht.“

weiter bei Tichys Einblick

  1. #1 von Heimchen am Herd am 19/06/2022 - 20:18

    „„Es hat mich schockiert, dass der Koloss Axel Springer, der regelmäßig gegen die übelsten Diktatoren der Welt schießt, sich plötzlich von der inhaltslosen Propaganda einer woken Minderheit in die Knie zwingen lässt und dabei auch noch die eigenen Journalisten als Menschenfeinde verhöhnt, die bei diesem bizarren Schauspiel nicht mitmachen wollen.“ Und sie fragt sich, „ob es vor allem darum geht, die woken US-Redaktionen des Unternehmens Axel Springer nicht zu verärgern“.“

    Es wundert mich, dass nicht noch mehr Journalisten bei Springer kündigen, haben die alle nicht
    den Mut dazu, so wie die Bild-Redakteurin Judith Sevinç Basad? Das ist aber sehr traurig!

  1. BILD-Redakteurin kündigt — Kann nicht mehr berichten was sie will… – Lügenpresse Fake News & Co.
%d Bloggern gefällt das: