Mc Doof verliert 850 Filialen an Russland

Als Reaktion auf Russlands Krieg gegen die Ukraine zog sich der Fast-Food-Riese McDonald’s aus dem größten Land der Erde zurück. Nun sollen die ersten Restaurants unter einem russischen Besitzer wieder öffnen. Was ändert sich, was bleibt gleich?

weiter bei FOCUS

  1. #1 von Heimchen am Herd am 16/06/2022 - 14:57

    „Das große Interesse hat auch damit zu tun, dass McDonald’s für viele Russen eine regelrecht historische Bedeutung hat: Anfang der 1990er-Jahre war die Eröffnung der ersten McDonald’s-Filialen auch ein Zeichen für Wandel und Aufbruch in Russland gewesen“

    Vieles was aus den USA kommt, ist nicht besonders gut für uns, so auch McDonald! Das Fast-Food
    macht dick, dazu noch Coca-Cola trinken, dann darf man sich nicht wundern, wenn die Menschen
    immer dicker werden! Die Russen sollten lieber ihr eigenes Essen anbieten, als diesen US-Fraß!
    In keinem anderen Land gibt es so viele fette Menschen, wie in den USA!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 16/06/2022 - 15:07

    Ein Tag im Leben des dicksten Teenagers der Welt

    *https://www.youtube.com/watch?v=BrkGRijaUKs

    Wie aus einem Teenager, der nur Fast-Food zu sich genommen hat und sich überhaupt nicht
    bewegt hat, ein lebender Fleischberg wurde!

    Dieses Video sollte in den Schulen gezeigt werden und zur Abschreckung dienen!

%d Bloggern gefällt das: