Indien bewahrt seine Neutralität

Herr Varma, Indien will im Ukraine-Krieg weder Russland noch den Westen verärgern. Sie sind ein ehemaliger indischer Diplomat. Was halten Sie von diesem Balanceakt?

Ich glaube, er ist diktiert durch nationales Interesse. Und teilweise durch zivilisatorisches Erbe: Indien will bei internationalen Angelegenheiten eine eigene Position vertreten und nicht einfach blind der Herde folgen. Indien war auch während des Kalten Krieges nicht Teil eines Blocks. Ein Land mit einem derart grossen intellektuellen und zivilisatorischen Erbe will seine eigene Haltung haben. Es möchte keine Meinung diktiert bekommen.

weiter bei NZZ

  1. #1 von Heimchen am Herd am 16/06/2022 - 18:31

    „Ein Land mit einem derart grossen intellektuellen und zivilisatorischen Erbe will seine eigene Haltung haben. Es möchte keine Meinung diktiert bekommen.“

    Leider gilt das nicht für Deutschland, wir sind abhängig von den USA und machen alles, was
    wir diktiert bekommen! Und wie es aussieht, haben die USA kein Problem damit, Deutschland
    und die EU in den Abgrund zu stürzen, um ihre eigene Macht zu stärken! Wer solche Freunde
    hat, braucht keine Feinde mehr!

%d Bloggern gefällt das: