Netflix gegen woke-Verblödung

Netflix will sich wieder dem Publikum nähern und sich von „woken“ Umerziehungsprogrammen befreien. In den USA wächst der Widerstand gegen die Transsexuellen-Mode. In Deutschland will die Ampel ein Transsexuellen-Gesetz durchsetzen, das insbesondere Mädchen gefährdet.

weiter bei Tichys Einblick

  1. #1 von Ketzerlehrling am 19/05/2022 - 15:23

    Oha, da werden aber Kunden davonlaufen.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 19/05/2022 - 16:24

    „Elon Musk, der aufgrund seines Angebots, Twitter kaufen zu wollen, gerade wieder einmal Schlagzeilen macht, richtete dem US-Konzern allerdings via Kurznachrichtendienst seine Vermutung bezüglich Zuschauerschwund aus: Netflix hätte das Woke-Virus. „Unwatchable“ nennt er Netflix. Damit meint er die dort praktizierte zugespitzte Form der Political Correctness. Für ihn würde diese Einstellung Netflix „unschaubar“ machen, wie er auf Twitter seinen knapp 83 Millionen Followern schreibt.“

    Elon Musk, ein Mensch mit gesundem Menschenverstand und 83 Millionen Followern, hat
    vollkommen recht! Auf diese bekloppte Minderheit kann Netflix sehr gut verzichten!

%d Bloggern gefällt das: