Wenn ein Minister nicht versteht

Bauernverband Schleswig-Holstein

Gestern bei Maischberger: Landwirtschaftsminister Cem Özdemir behauptet, zur Erzeugung von einem Kilo Schweinefleisch brauche man fünf Kilo Getreide. Wir wundern uns, schließlich hatten wir dem Minister in Lübeck vor kurzem noch Nachhilfe gegeben. Aber manches lernt sich offenbar schwer, wenn man die Ideologiebrille aufhat. Deshalb sagen wir: Nachsitzen!

Hier sind die Fakten: In Deutschland reicht bei Jungebern oft 2,60 kg Futter für 1 kg Zuwachs, je nach System der Haltung und Fütterung. Und Futter ist nicht gleich Getreide, es enthält viele Reststoffe, die der Mensch nicht essen kann oder will. Im Außenklimastall fressen Schweine über 3 kg Futter, um 1 kg Fleisch zu erzeugen. In der Bioschweinehaltung liegen die Werte bei 1 : 3,5 oder höher. das sind immer noch 1,5 kg weniger als das, was Cem behauptet. Sein Ministerium weiß es besser, warum macht es den Minister nicht schlau?
Lieber Cem.
Schweine sind übrigens tolle Resteverwerter. Sie vertilgen einen breit gefächerten Speiseplan aus Lebensmittelresten und Nebenprodukten der menschlichen Nahrung. Rund 30% der Lebensmittel gehen im Prozess verloren. Nachhaltiger und umweltfreundlicher wäre, diese zu verfüttern. das würde europaweit übrigens gut 20 % der Futterfläche einsparen. Also, Cem: Pack die Herausforderung endlich an, für Klima, Umwelt und Ernährungssicherheit!

gefunden bei FB

  1. #1 von Heimchen am Herd am 17/05/2022 - 19:45

    „Wenn ein Minister nicht versteht“

    Cem Özdemir ist nicht der einzige Minister, der völlig ungeeignet für seinen Posten ist!
    Eigentlich müsste die gesamte Bundesregierung zurücktreten!

%d Bloggern gefällt das: