Moslemmob wütet in Schweden

Am 14. April 2022 wütete ein rasender Mob in der schwedischen Stadt Linköping gegen die angekündigte Verbrennung eines Korans durch Mitglieder einer Anti-Einwanderungspartei. Unter „Allahu Akbar“-Rufen wurde die Polizei von maskierten Männer angegriffen und Fahrzeuge in Brand gesteckt.

weiter bei Tapferimnirgendwo

  1. #1 von Heimchen am Herd am 20/04/2022 - 18:41

    „Moslemmob wütet in Schweden“

    Und das ZDF macht aus der Migrantengewalt „rechte Ausschreitungen!

    Malmö: ZDF macht aus Migrantengewalt „rechte Ausschreitungen“

    Die aktuellen Ausschreitungen in Schweden sind für deutsche Medien ein weiterer willkommener Anlass, das Prinzip „wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt“ zur journalistischen Matrix zu erheben: Auf den Straßen randaliert ein teils offen islamistischer Migrantenmob, in deutschen Wohnzimmern werden die Gebührenzahler mit Schnurren über rechtsreaktionäre Straßengewalt berieselt. Was in dem skandinavischen Land indes wirklich geschieht, kann sich jeder vergegenwärtigen, der Originalvideos von Augenzeugen und Erlebnisberichte im Netz, aber auch erhellende Artikel der freien Medien bereit ist zu rezipieren.

    Weiterlesen hier: https://www.pi-news.net/2022/04/malmoe-zdf-macht-aus-migrantengewalt-rechte-ausschreitungen/

    Und für diese Lügen müssen wir auch noch Zwangsgebühren zahlen!

  2. #2 von tacheles am 21/04/2022 - 03:23

    SCHWEDEN hat genau das bestellt was nun geliefert eird!

%d Bloggern gefällt das: