Russen zeigen Flagge

Ein Korso mit Hunderten Autos ist zu einem sowjetischen Ehrenmal auf dem Friedhof in Bonn gefahren. Es handele sich um eine pro-russische Kundgebung, so die Polizei.

weiter bei FOCUS

QQ: Übrigens ein schönes Beispiel für diskretes Framing des Focus: Das gezeigte Bild stammt nicht von der Demo (Symbolbild), soll aber den Eindruck vermitteln, dass dort das „Z“ gezeigt wird. Nach zahlreichen natürlichen Zahlen („Nazi Codes“) ist mit dem „Z“ in Deutschland neuerdings auch endlich ein erster Buchstabe verboten worden. Quelle

  1. #1 von Heimchen am Herd am 30/03/2022 - 19:23

    pro russischer Autokorso in Bonn

    *https://www.youtube.com/watch?v=Ph3xpGOm1DE&t=63s

    „mit Fahnen, Musik und Sprechchören ist am 27.3.22 ein Autokorso von Köln Richtung Bonn gestartet, um sich schließlich am sowjetische Ehrenmal auf dem neuen Friedhof in Duisdorf zu treffen. Laut Polizei nahmen rund 400 Fahrzeuge an der angemeldeten Demonstration teil, die im Zusammenhang mit dem russischen Angriff auf die Ukraine gestanden habe. Trotz der vielen Fahrzeuge blieb die Demonstration ohne größere Zwischenfälle und friedlich. Vereinzelt gab es Wortgefechte mit Passanten, die die Teilnehmer mit dem Kriegsgeschehen konfrontierten. Erst am Morgen hatte die Polizei von dem Autokorso erfahren, der zunächst auf 100 Fahrzeuge geschätzt worden war. Aus ganz Nordrhein-Westfalen und teils auch dem Bundesgebiet sammelten sich die Teilnehmer in Köln ehe es über Landstraßen und die B56 durch die Bonner Innenstadt bis nach Duisdorf ging. Das sorgte zeitweise für starke Verkehrsbeeinträchtigungen.“

    Die Demonstranten rufen: „Deutschland – Russland – Freundschaft“

    Das ist doch schön! Ich möchte auch mit den Russen Freundschaft haben!

  2. #2 von Zalman Yanowsky am 31/03/2022 - 13:47

    Im Kommentarbereich des „Focus“ arbeitet sich der Pöbel wieder einmal an den Knochen ab, die man ihm hinwirft.

%d Bloggern gefällt das: