Spaniens betrogene Jugend

Unsere Mütter und Väter hatten es zwar nicht einfacher als wir, aber immerhin konnten sie eine eigene Existenz aufbauen. Spanien setzt gerade die Zukunft seiner Jugend aufs Spiel. Dagegen wehre ich mich.

weiter bei nzz

  1. #1 von Heimchen am Herd am 29/03/2022 - 18:44

    „Zwei Tage vor dem Treffen schickte man mir ein Dokument mit den Vorschlägen des Ministeriums zu. Zu meiner Überraschung war darin viel die Rede von Förderung der Nachhaltigkeit in Unternehmen, von erneuerbaren Energien und der Gleichberechtigung von Männern und Frauen in ländlichen Gebieten. Das ist alles schön und gut, aber kein Punkt, kein Absatz erwähnte einen direkten Kinderzuschlag oder mehr staatliche Krippenplätze, von denen in Spanien nur sehr wenige Eltern profitieren.“

    Es ist furchtbar, Kinder sind anscheinend nicht mehr erwünscht! Es sei denn, die Migranten
    bekommen Kinder, das ist etwas anderes!

%d Bloggern gefällt das: