Ist Biden schon am Ende?

Wer Joe Biden in diesen Tagen beobachtet, wer ihm zuhört, den kann schnell ein Gefühl beschleichen: Da steht kein US-Präsident des 21. Jahrhunderts. Vielmehr erinnert dieser bald 80 Jahre alte Mann an einen greisen König am Rande eines mittelalterlichen Schlachtfelds.

weiter bei t-online

  1. #1 von Heimchen am Herd am 19/01/2022 - 17:13

    Unter Biden fällt die Unterstützung für die Demokraten auf den niedrigsten Stand seit den 1990er Jahren

    Während Bidens erstem Jahr im Weißen Haus sinkt die Parteiidentifikation mit den Demokraten auf den niedrigsten Stand seit den 1990er Jahren.

    (…) Zusammen mit dem Rückgang der Parteiidentifikation sehen sich die Demokraten auch mit einem Rückgang der Kongress-Umfragezahlen konfrontiert.

    Eine neue Umfrage, die am Dienstag von Rasmussen veröffentlicht wurde, zeigte, dass die Republikaner einen Vorsprung von neun Punkten haben.

    Auf die Frage, ob sie bei den Zwischenwahlen im November für einen generischen republikanischen Kandidaten oder einen demokratischen Kandidaten stimmen würden, gaben 48 % der wahrscheinlichen Wähler an, dass sie den Republikaner wählen würden, verglichen mit nur 39 %, die angaben, sie würden für den Demokraten stimmen. (…)

    Alles lesen hier: https://www.israelnationalnews.com/news/320749

    Das war doch zu erwarten! Biden hat endgültig ausgedient!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 19/01/2022 - 17:19

    Tucker: Sogar die Medien wenden sich gegen Biden

    Tucker Carlson: „Wenn sich dieser Trend fortsetzt, ist dies das Ende der Biden-Präsidentschaft.“

    *https://www.youtube.com/watch?v=giKm50Q1VVY

    Die armen Journalisten von CNN und Co. sind total enttäuscht von Joe Biden! Und was hatten
    sie doch gegen Donald Trump gewettert, damit Biden an die Macht kam und jetzt das!

%d Bloggern gefällt das: