Ein Staat macht sich lächerlich

Die Sicherheit und Verfassungsmäßigkeit dieses Landes ist einer hohen Gefahr ausgesetzt: der Delegitimierung des Staates durch freiwillige Gleichschaltung – und vor allem: Lächerlichkeit.

weiter bei Tichys Einblick

  1. #1 von Heimchen am Herd am 17/01/2022 - 18:32

    „Der Spaziergänger als Staatsfeind? “

    Was müssen die Politiker für eine Angst vor der Bevölkerung haben, wenn sie sie als Staatsfeinde
    titulieren! Sie ertragen keinerlei Kritik und merken, dass sie die Kontrolle verloren haben! Was
    werden sie sich als nächstes ausdenken, um die Menschen von der Straße zu bekommen? Es
    wird noch sehr unangenehm für die Spaziergänger werden, hoffentlich halten sie durch!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 17/01/2022 - 18:46

    Apropos Spaziergänger, auch heute sind wieder viele Leute unterwegs!

    17.01.2022 Augsburg Montags Lauf

    *https://www.youtube.com/watch?v=N252p1cdlzQ

    Sehr schön!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 17/01/2022 - 18:49

    Montagsdemo Mülheim an der Ruhr LIVE 17.01.2022

    *https://www.youtube.com/watch?v=ds8sBGuxe7w

    Herrlich!

  4. #4 von Nonsibi am 17/01/2022 - 19:16

    Weiter so! Auf die Straße! Keine Diktatur!

  5. #5 von quotenschreiber am 18/01/2022 - 12:00

    Danke für die Demoberichte! Bei der Vielzahl der Spaziergänge kommen wir nicht hinterher, jedesmal einen eigenen Beitrag zu öffnen. Berichte sind also immer auch in anderen Themen willkommen!

  6. #6 von Heimchen am Herd am 18/01/2022 - 12:59

    350.000 Menschen auf fast 2.000 Montagsspaziergängen
    Protestbewegung mit Rekordbeteiligung

    Von Daniel Weinmann

    Es ist wieder mal eine neue Höchstmarke: 1.899 Spaziergänge wurden gestern auf den Telegrammkanälen der Länder gemeldet – 331 mehr als noch vor einer Woche. Vorsichtigen Schätzungen zufolge waren hierzulande knapp 350.000 Menschen auf den Straßen. Am kommenden Montag werden es aller Voraussicht nach 2000 Städte sein, die sich beteiligen. Das Länder-Ranking ging dieses Mal ganz klar an Baden-Württemberg, wo 459 Spaziergänge stattfanden.

    Viel Zulauf gab es in Nürnberg, wo 5.500 Menschen für die „Wiederherstellung der Grundrechte“ einstanden, Rostock zählte – je nach Quelle – zwischen 5.000 und 10.000 Teilnehmer. 3.000 waren es in Pforzheim, 2.500 in Cottbus sowie mehrere Tausend in München, Köln und Berlin.

    „Die Straße ist in der Demokratie der Marktplatz der Meinungsfreiheit“, brachte die „Berliner Zeitung“ die Bewegung auf den Punkt. „Jede legitime Meinung muss gesagt und gehört werden. Nicht nur in Familien und im Freundeskreis – wie einst in der DDR – sondern offen auf der Straße.“

    https://reitschuster.de/post/350-000-menschen-auf-fast-2-000-montagsspaziergaengen/

    Super, es werden immer mehr!

  7. #7 von Heimchen am Herd am 18/01/2022 - 13:02

    „Es sind immer noch sehr wenig“ Kretschmann zu den Demos.

    *https://www.youtube.com/watch?v=VmA63lrRqn4

    Hahaha…da kann man mal sehen, wie realitätsblind dieser Mann ist!

%d Bloggern gefällt das: