Ob das Versprechen halten würde?

Deutsche und israelische Kampfflieger üben derzeit zusammen mit anderen Nationen in der Negev-Wüste. Die deutsche Luftwaffe erklärt Israels Sicherheit und Existenzrecht zu ihrer Priorität. Doch nicht jedem Soldaten ist klar, was das bedeutet.

weiter bei NZZ

  1. #1 von Heimchen am Herd am 25/10/2021 - 18:47

    „Oberstleutnant H. leitet den deutschen Anteil an dem gemeinsamen Ausbildungsprojekt. Auch er ist ein wenig ratlos, was die Kanzlerin genau mit ihrem Wort von der Staatsräson gemeint haben könnte. Sie habe es ja nicht spezifiziert, sagt er. Sollen im Ernstfall Truppen gestellt werden? H. stellen sich mehr Fragen, als er Antworten hat. «Aber das gemeinsame Voneinanderlernen ist ja auch schon Teil dessen, was die Kanzlerin gemeint hat.»“

    Was Merkel gesagt hat, sind doch nur hohle Phrasen, das wissen auch die Israelis! Sie verlassen
    sich im Ernstfall lieber auf sich selbst!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 25/10/2021 - 18:54

    Hier noch ein Bericht von der gemeinsamen Übung:

    Israelische und deutsche Luftwaffenkommandeure überfliegen Israel

    Ehrenvolle Überführung im israelischen Himmel im Rahmen der Übung „Blaue Flagge“, die über das Knesset-Gebäude führt und über Malcha endet.

    Im Rahmen der Übung „Blaue Flagge“ fand am Sonntag eine Ehrenüberführung am israelischen Himmel statt.

    Eine gemeinsame Formation wurde vom israelischen Luftwaffenkommandanten, Generalmajor Amikam Norkin, und dem deutschen Luftwaffenkommandanten, Generalleutnant Ingo Gerhartz, angeführt.

    Die Überführung ging über das israelische Knesset-Gebäude und endete über Malcha.

    Die Kommandeure der israelischen und der deutschen Luftwaffe besuchten auch das Holocaust-Gedenkzentrum Yad Vashem, wo sie die Fotoausstellung „Flashes of Memory“ besichtigten und an einer Gedenkfeier in der Halle des Gedenkens teilnahmen.

    Während der Zeremonie entzündeten die Kommandanten die ewige Flamme und legten einen Gedenkkranz zu Ehren der Opfer des Holocaust nieder.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/315227

    Schöne Bilder!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 25/10/2021 - 19:05

    Dazu passt auch:

    Die Luftwaffe nimmt das Training für den Angriff auf iranische Atomanlagen wieder auf

    Nach 2 Jahren nimmt die IAF ihre Übungen zur Vorbereitung eines möglichen Angriffs auf das iranische Atomprogramm wieder auf.

    Die israelische Luftwaffe hat das Training für einen möglichen Angriff auf iranische Nuklearanlagen wieder aufgenommen, nachdem zwei Jahre lang kein solches Training stattgefunden hatte, berichtete Channel 12 News .

    IDF-Stabschef Aviv Kochavi hat sogar angeordnet, dass ein beträchtliches Budget verwendet wird, um die Trainingsübungen zu erleichtern.

    Die Wiederaufnahme der Ausbildung für einen möglichen Angriff auf den Iran erfolgt vor dem Hintergrund amerikanischer Versuche, Gespräche mit den Iranern über ein Atomabkommen wieder aufzunehmen.

    In Israel wurde entschieden, dass dringend ein militärischer Backup-Plan erforderlich sei, falls die Verhandlungen mit den Iranern nicht zu den gewünschten Ergebnissen führen.

    Dem Bericht zufolge weist der Stabschef nun das Militär an, nicht nur seine Fähigkeit zur Informationsbeschaffung zu erhöhen und aktuelle Einsatzpläne zu erstellen, sondern auch die Luftwaffe angewiesen, auf der Grundlage dieser Pläne mit der Ausbildung zur Wiedererlangung der Bereitschaft zum Streik.

    Anfang dieser Woche wurde berichtet, dass Israel das Budgetpaket für den Aufbau einer Angriffskapazität gegen das iranische Nuklearprogramm in Höhe von etwa 5 Milliarden NIS genehmigt hat.

    Das Budget umfasst auch die Finanzierung von Flugzeugen verschiedener Typen, Fähigkeiten zum Sammeln von Informationen wie Satelliten und spezielle und einzigartige Bewaffnung, um diesen Angriff zu ermöglichen.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/315495

    Israel wird bald loslegen, denn auf die Biden-Regierung können sie sich nicht verlassen!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 25/10/2021 - 19:35

    Erstes Mal:
    Der Kommandant der Luftwaffe der Vereinigten Arabischen Emirate nimmt an einer israelischen Übung teil
    In einer historischen ersten Phase nimmt die Luftwaffe der Vereinigten Arabischen Emirate, Generalmajor Ibrahim Al Alawi, an der israelischen Militärübung „Blaue Flagge“ teil.

    Israeli Air Force holds fifth ‚Blue Flag‘ exercise with international partners

    *https://www.youtube.com/watch?v=Daz4OX3TCk0&t=60s

    Im Rahmen der Übung „Blaue Flagge“ ist heute der Kommandant der Luftwaffe der Vereinigten Arabischen Emirate, Generalmajor Ibrahim Nasser Mohammed Al Alawi, zu einem Besuch in Israel eingetroffen.

    Der Kommandant wurde auf dem Luftwaffenstützpunkt Palmachim von einer Ehrengarde unter der Leitung des Kommandanten der israelischen Luftwaffe, Generalmajor Amikam Norkin, begrüßt.

    Die Kommandeure erörterten die Entwicklung der Zusammenarbeit und die Stärkung der Beziehungen zwischen den beiden Luftstreitkräften.

    Der Kommandant der israelischen Luftwaffe, Generalmajor Amikam Norkin, erklärte: „Ich danke Ihnen, Generalmajor Al Alawi, für diesen Besuch in Israel. Dies ist ein wahrhaft historischer Tag mit enormer Bedeutung für die Zukunft der Zusammenarbeit zwischen unseren Luftstreitkräften.“

    Die aktuelle Blaue-Flagge-Übung ist die bisher größte und fortschrittlichste, an der acht Länder teilnehmen, die mit Flugzeugen der vierten Generation zusammen mit F-35 der fünften Generation trainieren, was die Fähigkeiten der IAF auf dem Schlachtfeld erweitert.

    Darüber hinaus wird es während der Übung eine F-35-Konferenz auf der Nevatim Air Force Base geben, an der die Delegationen aus Italien, Norwegen, den Niederlanden, Großbritannien, den USA und Belgien teilnehmen.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/315677

    Sehr beeindruckend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: