Vom Deutschen Herbst

Die langen Ausläufer des „Deutschen Herbstes“ vor 44 Jahren reichen bis heute. Durch linksradikale Kreise geistert bis heute die längst widerlegte Legende vom staatlichen Mord in Stammheim. Die Namen Böse und Kuhlmann, die Selektion von Entebbe sind nur noch wenigen geläufig. Die verbliebenen RAF-Mitglieder mordeten weiter, auch mit Unterstützung der Staatssicherheit, die ihnen in der DDR einen sicheren Hafen bot. Erst in den neunziger Jahren erklärte die linksextremistische Terrororganisation, die angetreten war, um eine kommunistische Diktatur zu errichten, ihre Auflösung. Bis heute verklärt die Organisation „Rote Hilfe“ die RAF-Terroristen als „politische Gefangene“. Ein prominenter Unterstützer der „Roten Hilfe“ könnte möglicherweise als Staatssekretär in die nächste Bundesregierung einrücken: Kevin Kühnert, Vizechef der Partei, die einmal die SPD von Helmut Schmidt war.

Bericht bei Tichys Einblick

  1. #1 von Heimchen am Herd am 19/10/2021 - 17:51

    „Ein prominenter Unterstützer der „Roten Hilfe“ könnte möglicherweise als Staatssekretär in die nächste Bundesregierung einrücken: Kevin Kühnert, Vizechef der Partei, die einmal die SPD von Helmut Schmidt war.“

    Gut, dass Helmut Schmidt das nicht mehr miterleben muss! Auf uns kommen furchtbare Zeiten zu
    und niemand kann das Unheil stoppen!

%d Bloggern gefällt das: