Unfall oder Attentat?

Ein Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen kostete dem schwedischen Mohammed-Karikaturisten Lars Vilks und zwei Polizisten, die ihn begleiteten, das Leben. Es wurden Ermittlungen eingeleitet. Vilks hatte zuvor Morddrohungen erhalten, entging knapp einem Attentat und stand unter Polizeischutz.

weiter bei RT

  1. #1 von Heimchen am Herd am 06/10/2021 - 13:35

    „Seit dem Jahr 2007 stand Vilks unter Polizeischutz. Grund war eine Zeichnung von ihm, in welcher er den Propheten Mohammed als Hund malte. Im Februar 2015 entging er einem Attentat, bei dem ihn ein dänischer Bürger mit palästinensischen Wurzeln töten wollte. Der Attentäter ermordete stattdessen den dänischen Filmemacher Finn Nørgaard und verletzte drei Polizisten. Anschließend tötete er einen jüdischen Wachmann vor einer Synagoge und verletzte zwei weitere Polizisten. Schließlich wurde er von der Polizei erschossen.“

    Moslems verstehen keinen Spaß, wenn es um ihren Propheten Mohammed geht! Wer ihn beleidigt,
    muss mit dem Tod rechnen! Ich halte diesen Unfall deshalb eher für ein Attentat!

%d Bloggern gefällt das: