Wer wollte ihn nicht als Nachbarn haben?

Er hatte die Vorwürfe bestritten und auf Freispruch plädiert – doch nun ist Jérôme Boateng zu einer Millionenstrafe verurteilt worden. Das Amtsgericht München sah es als erwiesen an, dass er seine frühere Lebensgefährtin geschlagen habe.

weiter bei Tagesschau

  1. #1 von Heimchen am Herd am 13/09/2021 - 19:16

    „Boateng und seine Ex-Freundin befinden sich außerdem in einem laufenden Rechtsstreit um das Aufenthaltsbestimmungsrecht der gemeinsamen Töchter, die derzeit bei Boateng leben.“

    Das ist merkwürdig, denn normalerweise bekommen immer die Mütter die Kinder zugesprochen!
    Vielleicht ist diese Frau nicht so harmlos wie sie tut?! Vielleicht ist ja Boateng das Opfer und nicht
    sie!

%d Bloggern gefällt das: