Mit der Polizei gegen Helfer

Nach unseren Informationen handelt sich bei dem erwähnten Herrn Wiemer um einen Vertreter der Stad Bad Neuenahr-Ahrweiler.

  1. #1 von Heimchen am Herd am 29/07/2021 - 19:21

    „Querdenker“-Helfer müssen Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler räumen

    Das umstrittene Familienzentrum in einer Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler soll nach SWR-Informationen wieder an den Schulbetreiber zurückgehen. Das
    Landesjugendamt hatte das Zentrum zuvor geschlossen.

    Laut Stadtverwaltung soll die Schule rechtzeitig zum Schulbeginn renoviert werden.

    Die Schule war zwischenzeitlich zu einer Anlaufstelle für Aktivisten aus dem sogenannten Querdenken-Umfeld geworden. Recherchen zufolge hatten sich kurz nach der Flutkatastrophe Aktivisten aus diesem Umfeld unter die Helfer gemischt. Die Organisatoren sollen dem Verein „Eltern stehen auf“ angehören.

    Der Verein spricht sich gegen die Corona-Maßnahmen aus. Er warnt auf seiner Homepage vor der Impfung gegen das Virus und spricht von einem „medizinischen Experiment“, vor dem Kinder geschützt werden sollen. Ein führender Organisator in der Schule hatte mehrfach auf Corona-Demonstrationen gesprochen und Masken und Coronatests für Kinder als gesundheitsgefährdend bezeichnet.

    Behörden schritten bereits am Mittwoch ein

    Die Behörden hatten bereits am Mittwoch ein sogenanntes Familienzentrum in der Grundschule verhindert, das ein Verein betreiben wollte, der der Querdenker-Szene zugerechnet wird. Dort waren Kinder von Flutopfern betreut worden.

    Die Behörden untersagten den Organisatoren, Kinder zu betreuen. „Bei aller Not, die vor Ort herrscht, müssen Kinder von qualifiziertem Personal betreut werden“, sagte Detlef Placzek, Präsident des Landesjugendamts.

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/jugendamt-stoppt-querdenker-zentrum-100.html

    Ach so, das waren Querdenker-Helfer, das geht ja natürlich überhaupt nicht!