Hochwasserhilfe in GRÜN

Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt, aber auch CDU-Chef Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder missbrauchen die Überschwemmungskatastrophe, um die Klima-Angst anzuheizen. Es ist absurd: Dieser Sommer bietet gerade nicht, was als Klimawandelfolge erwartet wird: Hitze und Trockenheit.

weiter bei Tichys Einblick

  1. #1 von Heimchen am Herd am 16/07/2021 - 20:49

    Mehr als 100 Unwettertote: Wer hat versagt?

    Von MANFRED ROUHS | Bei den starken Regenfällen in Westdeutschland Mitte Juli 2021 sind bislang mehr als 100 Menschen gestorben. Mehr als 1000 werden noch vermisst. Der Sachschaden geht in die Milliarden und umfasst auch sensible Teile der öffentlichen Infrastruktur, die nicht in wenigen Wochen, ja noch nicht einmal in Monaten wiederhergestellt werden können: Straßen wurden unterspült, neben Häusern auch Brücken weggerissen.

    Scheinbar absurde Verschwörungstheorien gesellschaftlich geächteter Prepper, die seit langem behaupten, das Mobilfunknetz könnte in wenigen Stunden wegbrechen wie ein Streichholz, werden in diesen Tagen nicht mehr belächelt.

    Wer ist schuld an diesem Debakel? Wer hat versagt?

    Weite Teile von Politik und Massenmedien deuten die Katastrophe als eine Folge des Klimawandels. Schuld wären demnach Dieselfahrer und Greta-Thunberg-Kritiker, die den menschengemachten Klimawandel nicht wahrhaben wollen und nunmehr eines Besseren belehrt worden sein sollen.

    Weiterlesen hier: http://www.pi-news.net/2021/07/mehr-als-100-unwettertote-wer-hat-versagt/

    Das nächste Regenwetter kommt bestimmt. Weniger Bodenversiegelung, mehr Abflussmöglichkeiten für Wasser und eine verbesserte Wettervorhersage sind bis dahin dringend erforderliche Maßnahmen, um Menschenleben zu bewahren.

    ******************************************************

    Genauso ist es!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 16/07/2021 - 21:08

    „Politiker, die so tun als sei das Leid der Flutopfer ein Argument für ihre klimapolitischen Vorhaben, halten ihre Zuhörer und potentiellen Wähler offensichtlich für vollkommen unwissend und durch Angst zu beeindrucken. Und sie gehen davon aus, dass die meisten vergessen haben, dass man in den vergangenen Sommern noch die Hitze und Trockenheit als Indizien des Klimawandels propagierte (was auch eher der wissenschaftlichen Erkenntnislage entspricht). Ob heiß und trocken oder kühl und überschwemmt – Hauptsache, man kann den Menschen Angst machen.“

    Die Wähler der Grünen sind tatsächlich so blöd und glauben jeden Scheiß, den ihnen die Grünen
    erzählen! Sie denken nicht selber nach, sie lassen sich ganz einfach beeinflussen!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 16/07/2021 - 22:24

    Hochwasser wegen Klimawandel? – Dr. Martin Vincentz (AfD)

    *https://www.youtube.com/watch?v=tYg-vqOz8HY&t=95s

    Eine unbequeme Wahrheit – oder doch nur eine bequeme Lüge? Noch in der Katastrophennacht, als die Lage selbst für Einsatzkräfte an vorderster Front unklar war, hatten Medien und Politik bereits das passende Framing parat: Der Klimawandel ist schuld am Hochwasser!

    Die pietätlose Instrumentalisierung von zahllosen Toten und Verletzten läuft auf Hochtouren. Zeit für eine Richtigstellung. Dr. Martin Vincentz erklärt die Fakten und richtet deutliche Worte an die Grünen.

    ****************************************************

    Sehr richtig, was Dr. Martin Vincentz, AfD, sagt!

  4. #4 von quotenschreiber am 16/07/2021 - 23:26

    FFF helfen auch kräftig mit. Sie streiken einen Tag gegen den Klimawandel. Danke.