Sprachvernichtung jetzt auch bei Presseagenturen

Genderdeutsch auf dem Siegeszug: Die Rohstofflieferanten des deutschsprachigen Journalismus sind neuerdings entschlossen, «Diversität sichtbar zu machen». Ihre Kunden müssen es hinnehmen.

weiter bei NZZ

  1. #1 von Heimchen am Herd am 24/06/2021 - 21:25

    „Sprachvernichtung jetzt auch bei Presseagenturen“

    Das kommt davon, wenn man den Weibern zu viel Macht gibt, dann kommt da nur Mist bei raus!
    Wo sind eigentlich die Männer, warum machen sie das alles mit?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.