Migrantenquote fürs Außenministerium

Wie diversen Zeitungen zu entnehmen ist, hat die Mitarbeiterzeitung des Auswärtigen Amtes namens internAA einen Beitrag veröffentlicht, der für einigen Wirbel sorgt. Das Außenamt ist, halten Sie sich fest, zu „weiß“. Das ist in der heutigen Zeit natürlich ein Problem. Man möchte ja weltoffen sein, andere Kulturen in sich aufnehmen – gerade als Auswärtiges Amt mit vielen Kontakten in andere Länder.

weiter bei RT

  1. #1 von Heimchen am Herd am 21/06/2021 - 15:56

    „Das Außenamt ist, halten Sie sich fest, zu „weiß“. “

    Das ist eine Frechheit! Wir Deutschen sind nun einmal weiß, wir sind ja keine Afrikaner!
    Als Weiße möchte ich auch von einem Weißen im Ausland vertreten werden, ist das etwa zu viel
    verlangt? Schließlich werden afrikanische Länder auch nicht von Weißen vertreten!

    Wie lange lässt sich das die Mehrheit der Deutschen noch gefallen, sich von einer Minderheit
    bevormunden zu lassen? Wann reicht es endlich?