Bereicherung in der Provinz

Nachdem zwei Schüler an einer Gesamtschule in Finnentrop im Kreis Olpe sogar lebensgefährlich durch Stiche verletzt worden sind, ermittelt nun eine Mordkommission. Die Beamten sollen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Siegen unter anderem die Hintergründe der Tat von Montagmittag aufklären, wie die Polizei mitgeteilt hatte. Am Dienstagmorgen schweben die beiden Schüler nicht mehr in Lebensgefahr. Beide seien operiert worden, sagte ein Sprecher der Polizei im Kreis Olpe. „Es sieht derzeit so aus, dass die zwei Schüler außer Lebensgefahr sind“.
weiter raten bei der Rheinischen Post

  1. #1 von Heimchen am Herd am 02/06/2021 - 19:33

    „Polizisten hätten den 17-jährigen Bruder eines der Beteiligten sowie dessen gleichaltrigen Zwillingsbruder noch am Tatort festgenommen. „Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wurden sie noch am Abend wieder entlassen“, heißt es in der Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft, die nach eigenen Angaben wegen gefährlicher Körperverletzung und nicht mehr wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermitteln. Über die Hintergründe des vorangegangenen Streits liegen den Ermittlern nach eigenen Angaben „keine abschließenden Erkenntnisse“ vor – auch weil die beiden Verdächtigen sich bislang nicht zu den Verwürfen geäußert hätten. „Weitere Vernehmungen von Zeugen des Vorfalls sowie den Geschädigten erfolgen noch“, so die Ermittler.“

    https://www.sauerlandkurier.de/nordrhein-westfalen/finnentrop-messerstecherei-gesamtschule-polizei-verletzungen-tatverdaechtige-festnahme-mordkommission-90782901.html

    Es spricht alles dafür, dass die Täter einen Migrationshintergrund haben, was natürlich nicht
    berichtet wird!

  2. #2 von tyrannosaurus am 03/06/2021 - 01:39

    Bin in SIEGEN geboren.
    War früher eine langweilige, aber sichere Gegend!
    Immerhin werden alle wichtigen Details genannt:
    2 „17-Jährige“ greifen mit Messern 3 Unbewaffnete an.
    Alles klar?

  3. #3 von Diegitte am 03/06/2021 - 02:19

    https://www.openpetition.de/petition/unterzeichner/europas-freiheit-schuetzen-politischen-islam-stoppen#petition-main

    Im Interesse unserer Kultur bitte ich um Unterschrift und Verteilung.
    Danke.

  4. #4 von Zalman Yanowsky am 03/06/2021 - 20:25

    „Nicht durch Unterschriften und Verteilung werden die großen Fragen der Zeit entschieden“ sagte Bismarck sinngemäß am 30.9.1862 im Abgeordnetenhaus.

  5. #5 von KRIMINALSTATISTIKEN & Presselügen die man vor jeder Wahl lesen sollte am 03/06/2021 - 23:06

    War Finnentrop vor Jahren nicht schon mal Thema im TV?Weiss nicht mehr ob da jemand totgeschlagen wurde,dann gabs wieder ne Diskussionssendung(ARD oder WDR).Im Olpe selbst wurde auch mal im Zusammenhang eines „Hip Hop Konzertes“ in einem Kirchlichen Jugendclub jemand erstochen…nein er hies nicht Hans Peter.