Auch Lauterbach erinnert sich einer Vergesslichkeit

Der SPD-Abgeordnete Karl Lauterbach hat jetzt veröffentlicht, dass er Einkünfte erst mit Verspätung dem Bundestag gemeldet hat. Es geht um Einnahmen aus Vorträgen und ein Buchhonorar.
weiter bei t-online

  1. #1 von Heimchen am Herd am 25/05/2021 - 18:42

    „Der SPD-Abgeordnete Karl Lauterbach hat jetzt veröffentlicht, dass er Einkünfte erst mit Verspätung dem Bundestag gemeldet hat. Es geht um Einnahmen aus Vorträgen und ein Buchhonorar.“

    Da ist er nicht der Einzige, der vergessen hat, seine Einkünfte dem Bundestag zu melden!
    Anscheinend gehört es zum guten Ton, dass man seine Einkünfte „vergisst“? Das sollte mal
    einem Normalbürger passieren, dann wäre aber der Teufel los!

  2. #2 von tacheles am 25/05/2021 - 20:33

    Grassierendes Alzheimersyndrom?