Iron Dome erklärt

  1. #1 von DFens am 14/05/2021 - 18:15

    Es gibt tatsächlich Leute vor allem von Links, die in ihrer Perversität die Kassam Raketen als harmlos bezeichnen. So eine Art großer Silvesterböller. Einzig der Iron Dome ist es, der bislang tausende Tote verhindert hat und verhindert. Dazu kommt ein vorbildliches Frühwarnsystem, ein exzellenter Zivilschutz und im Falle eines Angriffes das äußerst geistesgegenwärtige und disziplinierte Verhalten der israelischen Bürger.

    Der Generalstab der israelischen Armee ist momentan nicht zu beneiden. Es stehen taktisch wie strategisch schwierige Entscheidungen an. Konkret: Wird eine Bodenoffensive notwendig werden? Es bewahrheitet sich immer wieder: Israel hätte Gaza niemals übergeben dürfen!

  2. #2 von DFens am 14/05/2021 - 18:24

    Eine Stellung des „Iron Dome“ in Aktion. „The Sun“ ist drauf. Jetzt! Live! Rechts unten am Bildrand im Live Stream erkenne ich eine against battery. Große Klasse, die Jungs und Mädels. Sehr gut!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 14/05/2021 - 18:27

    Shabbat Shalom aus Israel!

    Der Israel-Schreibtisch von Arutz Sheva stoppt zu diesem Zeitpunkt rund um die Uhr die Nachrichtenaktualisierungen von IsraelNationalNews.com zu Ehren des Sabbats. Die Kerzenlichtzeit in Jerusalem ist am Freitag um 18:48 Uhr. Unser nordamerikanischer Schreibtisch hält Sie bis zum Anzünden der Kerzen um 19:48 Uhr EDT in New York auf dem Laufenden.

    Die Aktualisierungen aus Israel werden am Samstagabend nach dem Abschluss des Schabbats um 20:09 Uhr in Jerusalem fortgesetzt.

    Shabbat Shalom!

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/227155

    Aber keine Angst, die IDF passt weiter auf!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 14/05/2021 - 18:38

    (…)Nach Angaben der israelischen Armee wurden während der aktuellen Eskalation mehr als 1000 Geschosse auf Israel gefeuert, wovon aber 200 im Gazastreifen selbst niedergegangen sein sollen. Die radikalislamische Hamas scheint auf die Strategie zu setzen, kurz hintereinander ganze Salven abzusetzen und den „Iron Dome“ so zu testen oder gar an seine Grenzen zu bringen.(…)

    Israels „Lebensversicherung“: Das Raketenabwehrsystem „Iron Dome“
    Seit zehn Jahren ist das Raketenabwehrsystem „Iron Dome“ in Israel in Betrieb. Doch so stark beansprucht wie in den vergangenen Tagen wurde es noch nie. Wie funktioniert es?

    Was kostet der Einsatz?

    (…)Jeder Schuss aus der Batterie kostet Medienberichten zufolge rund 66.000 Euro. Das ist der Grund, weshalb nur Geschosse abgefangen werden sollen, die auf bewohntes Gebiet treffen würden.

    Die Vereinigten Staaten hatten die Entwicklung des Systems finanziell unterstützt. Inzwischen haben die USA selbst zwei der Systeme von Israel für ihre Abwehr gekauft.(…)

    https://www.dw.com/de/israels-lebensversicherung-das-raketenabwehrsystem-iron-dome/a-57512667

    Das ist eine teure Angelegenheit für Israel!
    Israels Wirtschaft hat unter Corona auch sehr gelitten und jetzt noch die teuren Raketen!
    Hoffentlich erholt sich Israel wieder davon!

  5. #5 von Heimchen am Herd am 14/05/2021 - 18:58

    IDF setzt die Hamas Jahre zurück

    Die jüngste Luftangriffswelle hat die Infrastruktur und das Personal der Hamas zerstört, die derzeit unersetzlich sind.

    Die Hamas erlitt gestern Abend einen tödlichen Schlag gegen ihre Raketenproduktionsfähigkeiten sowie gegen ihre gesamten operativen Fähigkeiten, als mindestens 15 hochrangige Mitglieder von der IDF zusammen mit Dutzenden kleinerer Hamas-Beamter, die in Kommando- und Kontrollpositionen arbeiteten, getötet wurden.

    Die Hamas wird Jahre brauchen, um ihre Forschungs- und Entwicklungskapazitäten zu rehabilitieren, da hochrangige Hamas-Ingenieure im Gazastreifen eliminiert wurden. Es gibt nur wenige Hamas-Aktivisten, die in der Lage sind, ihr Fachwissen in der Raketenwissenschaft nachzuahmen. IDF-Kampfflugzeuge und Hubschrauber trafen auch die meisten Forschungs- und Entwicklungsstandorte der Hamas und zerstörten Labors und Werkstätten. Die Raketenproduktionskapazität der Hamas wurde schwer beschädigt.

    Der größte Schaden wurde an den unterirdischen Produktionsstätten der Hamas angerichtet, was zu einem Engpass in ihrer Produktionskapazität führte, der verhindert, dass neue Raketen für mindestens einen Monat in Gaza hergestellt werden. Weitere Ziele waren mehrere Infrastruktur-Tunnel für alle Zwecke, die nach Schätzungen zusammengebrochen waren, während sich noch erhebliche Hamas-Streitkräfte im Inneren befanden.

    Die IDF und die GSS haben zusammengearbeitet, um Israels Attentate durchzuführen, die auf die obere Kruste der Hamas-Führung abzielen. Nicht alle dieser Versuche waren erfolgreich, aber die israelischen Sicherheitskräfte haben es dennoch geschafft, mehrere hochrangige Kommandanten verschiedener Städte im Gazastreifen zu töten.

    Hams hat kürzlich Selbstmorddrohnen in den Konflikt gebracht. Die IDF berichtet, dass mehrere davon mit verschiedenen Mitteln abgeschossen wurden, darunter das Hacken der Drohne und die sichere Landung.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/306232

    Sehr schön!

  6. #6 von Heimchen am Herd am 14/05/2021 - 20:03

    IDF-Stabschef: Die Hamas hat einen schweren Fehler gemacht, wir greifen mit großer Wucht an
    Der Stabschef der IDF, Aviv Kochavi, besucht die Iron Dome-Batterie und lobt die Soldaten für ihre operative Arbeit während der Operation Guardian of the Walls.

    Der Stabschef der IDF, Aviv Kochavi, besuchte am Freitag eine Batterie der Eisernen Kuppel im Süden Israels. Während des Besuchs sprach er mit den Soldaten und Kommandanten der Batterie und lobte sie für ihre operative Arbeit während der Operation Guardian of the Walls.

    „Die Hamas hat einen schwerwiegenden Fehler gemacht, als sie beschlossen hat, auf Bewohner des Südens zu schießen, und die IDF hat einen Angriff unternommen, bei dem wir auf der Grundlage von Plänen operieren, die wir im Voraus vorbereitet haben, und dem liegen mehrere Schritte vor uns sind bereit “, sagte er.

    „Wir greifen mit großer Wucht an, was viele Erfolge einschließt, die zu erheblichen Schäden an der Hamas und dem Produktionsangebot des Islamischen Dschihad geführt haben, sowie an Waffen, deren Rehabilitation sehr lange dauern wird“, fuhr Kochavi fort.

    Er lobte die Luftverteidigungskämpfer für ihre Bemühungen, israelische Zivilisten vor Raketenangriffen zu schützen.

    „Dies ist eine wichtige Anstrengung, da wir alle die Bürger des Staates Israel schützen und dies keine einfachen Tage für die Bürger des Staates Israel sind. Ich werde von ihnen gestärkt und sehe ihre Widerstandsfähigkeit, aber ich finde die Gelegenheit, sie zu stärken und meine Wertschätzung auszudrücken, und wir werden alles tun, um sie auf die erfolgreichste Weise zu schützen “, sagte der Stabschef.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/306239

    Iron Dome ist Israels Lebensversicherung!

  7. #7 von DFens am 14/05/2021 - 20:20

    Heimchen am Herd

    Es sind bereits hochrangige Funktionäre der Hamas ausgeschaltet worden. IDF! Genau so muss man das machen. Jeder einzelne dieser Hamas Typen muss wissen, dass er jeden Moment von der IDF den Segen von oben erhalten kann. Der Segen der IDF ist schon immer treffsicher und nachdrücklich gewesen. Möge es so bleiben. Wenn die Apparatchiks der Hamas weiteren Terror durchführen, dann muss absolute Klarheit darüber herrschen, mit der IDF einen Deal einzugehen. Bekannter Weise sorgt die IDF dafür, dass die Rechnungen ihrer Kunden auch pünktlich und zuverlässig bezahlt werden.

    Hier wurde mal eine Sammelrechnung durchgeführt:

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/mindestens-zehn-ranghohe-kommandeure-der-hamas-getoetet-17338795.html

  8. #8 von Heimchen am Herd am 14/05/2021 - 20:48

    DFens

    „Es sind bereits hochrangige Funktionäre der Hamas ausgeschaltet worden.“

    Ich weiß!

    450 Bomben in 35 Minuten: So hat die IDF die Hamas ausgetrickst

    IDF veröffentlicht unklare Mitteilung – was die Hamas in Panik versetzt und in Terrortunnel flüchtet.

    Kurz nach Mitternacht am Freitagmorgen gab Israel bekannt, dass „Luft- und Bodentruppen der IDF jetzt in Gaza angreifen. Weitere Details folgen.“

    Die Militärkolumnisten in Israel verstanden, dass dies bedeutete, dass das in der Nähe von Gaza stationierte Panzerkorps und die Artillerie angreifen werden, aber die unklare Mitteilung veranlasste ausländische Reporter, den Beginn einer Bodenoperation in Gaza zu melden.

    Nun wurde klargestellt, dass die unklare Ankündigung ein geplanter Trick der IDF war, um eine große Anzahl von Hamas-Terroristen innerhalb kurzer Zeit zu eliminieren.

    Infanterie, Artillerie und Panzer wurden in Richtung der IDF-Grenze gebracht, und die Hamas glaubte, dass Israel im Begriff sei, eine Bodeninvasion zu beginnen. Infolgedessen schickte die Hamas ihre Kämpfer in ihr unterirdisches Tunnelsystem unterhalb von Gaza-Stadt.

    Am Donnerstagabend brachte die IDF 160 Flugzeuge ein und warf 450 Bomben mit über 80 Tonnen Sprengstoff ab, die in 35 Minuten 150 Terrorziele trafen . Die unterirdische Stadt der Hamas wurde mit enormer Wucht getroffen, und die IDF stürzte das Terrortunnelsystem auf den Köpfen der in den Tunneln versteckten Terroristen ein.

    Während des Angriffs wurden viele Kilometer Terrortunnel zerstört. Derzeit ist weder Israel noch der Hamas der genaue Umfang des Schadens klar, aber Schätzungen zufolge wurde eine große Anzahl von Terroristen im Sand unter Gaza beigesetzt.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/306223

    Klasse!
    Aber die Taktik hätte ich nicht verraten, denn nochmal fallen die Hamas nicht mehr darauf rein!

  9. #9 von Antipode am 14/05/2021 - 22:13

    Jede Rakete 66.000 € ist ganz schön happig.
    Scheinbar hat die BW ausnahmsweise das bessere, weil günstigere, System: MANTIS.
    1000 Schuss pro Minute, einsetzbar gegen Raketen, Drohnen, Mörsergranaten, Artilleriegranaten, auch im Bodenkampf.

  10. #10 von DFens am 14/05/2021 - 22:18

    Heimchen am Herd

    Ich gehe davon aus, dass der Hinweis zur Taktik nichts verrät, sondern nur noch mehr Verwirrung als ohnehin schon bei den Terror Lords stiftet. Hehe. Was die weitergehende Taktik betrifft, so ist sicher davon auszugehen, dass die Stäbe der israelischen Armee mit Finten, Raffinesse und bewusst „verratenen“ Taktiken auch weiterhin für Überraschungen sorgen wird. Die Terror-Obrigkeit der Hamas erlebt derzeit schwere Zeiten. Diese Typen werden andauernd nach oben schauen und horchen, ob was kommt. Nützt aber nichts. Nützt gar nichts. Wenn was kommt, werden die weder etwas hören noch sehen, bevor das Licht ausgeht. Mit dieser Aussicht schläft es sich gar nicht gut. Das gönne ich denen, denn das haben die sich redlich verdient.

  11. #11 von DFens am 14/05/2021 - 22:30

    Antipode

    Das System „Mantis“ ist in der Nachführung und Steuerung gegen die Kassams nicht präzise genug, weil zu träge. Es gibt weitaus fiesere Systeme mit wassergekühltem Lauf, die deutlich höhere Schussfrequenzen erreichen. Für die Situation der Angriffe auf Israel ist der „Iron Dome“ aber die derzeit beste Lösung. Die Abfangrate (z.Z. ca. 90%) wird sich durch die Weiterentwicklung der Telemetrie der Gegengeschosse deutlich erhöhen.

  12. #12 von DFens am 14/05/2021 - 22:55

    So schlimm die Situation momentan auch ist, ich kann ihr durchaus etwas Positives abgewinnen. In Krisen wie dieser wird sich zeigen, wer glasklar zu Israel steht und wer nur so tut. Gedankenexperiment: Was wäre hier in Westeuropa los und wie würden die etablierten Politschranzen reden, wenn Kassams vor dem Élysée-Palast, dem Kanzleramt in Berlin, den EU-Gebäuden in Brüssel oder der Downing Street Number 10 niedergehen würden?

    Ärgerlich: Diese Zahl der Kassams auf Israel ist besonders zu beachten. Der Aufbau dieser Dinger ist zwar einfach, aber es sind spezielle Metalllegierungen für die Antriebsmotoren und Chemikalien für die Treibsätze erforderlich. Dazu muss es sehr gut ausgestattete Metallwerkstätten mit entsprechenden Bearbeitungsmaschinen geben. Alles das bekommt man nicht um die Ecke. Wo kommt das her? Wer liefert? Wie sind die Lieferwege? Hier muss angesetzt werden. Da auch bereits Drohen-Geschosse abgefeuert wurden, müssen potente Geber / Lieferanten existieren. Schon sind wir bei einem Thema, das ein Dauerbrenner ist: Ich denke u.a. dabei an den Iran.

  13. #13 von DFens am 14/05/2021 - 23:10

    Break

    Meldung vor vier Minuten: Drei Raketen nun auch von Syrien aus auf Israel abgefeuert, wie die israelische Armee soeben mitteilt. Quelle: „WELT“

  14. #14 von DFens am 14/05/2021 - 23:23

    Heimchen am Herd am 14/05/2021 – 20:48

    Ich bestätige die Sache. Während die Armee den Vorfall scheinbar als Missverständnis herunter spielte, nutzten gut platzierte israelische Militärkommentatoren die Medien als Teil einer aufwändigen List, um Hamas-Terroristen in eine Falle zu locken, in Folge dessen dutzende von Terroristen ausgeschaltet wurden.

    „Sie haben nicht gelogen“, sagte Or Heller, ein erfahrener Militärkorrespondent im israelischen Fernsehsender Channel 1. „Es war eine Manipulation. Es war klug und es war erfolgreich.“

    Großartig. Ich erwarte weitere, einfallsreiche Finten und Operationen. Wenn die IDF dranbleibt und nicht locker lässt, wird die Hamas keine Gelegenheit haben, zur Ruhe zu kommen um sich zu konsolidieren.

  15. #15 von Antipode am 15/05/2021 - 08:29

    @ DFens

    Ich hoffe du hast unrecht. Wenn MANTIS nicht mal mit den Heimwerkerraketen der Hamas fertig wird, dann könnte man den ganzen Plunder getrost in die Tonne treten!

  16. #16 von Heimchen am Herd am 15/05/2021 - 09:48

    #14 von DFens am 14/05/2021 – 23:23

    „Großartig. Ich erwarte weitere, einfallsreiche Finten und Operationen. Wenn die IDF dranbleibt und nicht locker lässt, wird die Hamas keine Gelegenheit haben, zur Ruhe zu kommen um sich zu konsolidieren.“

    Die IDF muss sich beeilen, denn die Biden-Regierung hat den „Friedensstifter“, Hady Amr geschickt,
    er ist kein Freund der Israelis und steht auf der Seite der Palis! Auch haben schon einige linke
    Demokraten damit gedroht, Gelder für Israels Armee auszusetzen, wenn sie weiterhin die Palis
    bombardieren!

    Israel sollte trotzdem weitermachen, denn es läuft gerade so gut bei der IDF!

  17. #17 von Heimchen am Herd am 15/05/2021 - 09:55

    #16 von Heimchen am Herd am 15/05/2021 – 09:48

    Zum Besuch von Hady Amr einige israelische Kommentare:

    Nie wieder
    vor 10 Stunden

    Lassen Sie diesen arabischen Terroristen und „Diplomaten“ aus der dritten Amtszeit von Obama, Yimakh Shemo, nicht in die Nähe von irgendetwas Sensiblem.

    Bin Yisrael Chai, trotz 4.000 Jahren brutalen Antisemitismus, und ein einst enger „Verbündeter“ unter dem Großen Donald Trump, der jetzt Israels gefährlichster Feind und der größte Befürworter eines nuklearen Iran ist.

    **********************************************************************

    Naomi
    vor 1 Stunde

    Warum zum Teufel haben sie ihn reingelassen? Er hätte zur Persona non grata erklärt und die Einreise verweigert werden sollen; Es gibt keinen einzigen Grund, sich mit einem der antisemitischen Gesandten von Biden / Obama zu befassen oder zu versuchen, ihn aufzunehmen.

    ***********************************************************************

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/306246?utm_source=spotim&utm_medium=spotim_recirculation

    Das sehe ich ganz genauso!

  18. #18 von Heimchen am Herd am 15/05/2021 - 15:57

    Israel und Palästina tauschen Raketenfeuer aus, während Raketen den Nachthimmel wieder erhellen

    *https://www.youtube.com/watch?v=SoELXyr0KRY

    Die israelischen Streitkräfte haben gestern die Hamas-Feinde lebendig begraben, indem sie sie dazu gebracht haben, in den Untergrund zu rasen – und dann ihr Tunnelnetzwerk zu blitzen.

    Kommandanten twitterten, dass ein Angriff auf den Gazastreifen zur gleichen Zeit im Gange sei, als ein Bombardement mit Jets, Panzern und Kanonenbooten ausbrach.

    Hamas-Kämpfer eilten, um versteckte Waffen zu ergreifen, um sich auf einen erwarteten Aufschwung israelischer Truppen vorzubereiten.

    Aber der Tweet war gefälscht, und verheerende Bunker-Buster-Luftangriffe regneten dann auf 150 Ziele.

    Es wird angenommen, dass zahlreiche Menschen gestorben sind, als die als Hamas-Metro bezeichneten Tunnel in 40 Minuten von 450 Raketen zerschlagen wurden. Mehr als 160 Flugzeuge führten den Angriff an und Top Brass gab bekannt, dass eine „komplexe“ Operation ein Erfolg gewesen sei.

    *************************************************************************

    Es müsste richtig heißen: Es wird angenommen, dass zahlreiche Terroristen getötet wurden!
    Warum vermeidet „Se Sun“ das Wort Terroristen?

  19. #19 von Heimchen am Herd am 15/05/2021 - 16:16

    Israelische Unruhen: Die Hamas startet einen Raketenangriff auf Tel Aviv

    *https://www.youtube.com/watch?v=jG8Feqn6Z0E

    Die Spannungen zwischen Israel und der Hamas haben weiter zugenommen, und die Hamas hat 130 Raketen auf die Stadt Tel Aviv abgefeuert.

    Gesundheitsbeamte in Gaza sagten, 28 Palästinenser, darunter neun Kinder, seien bei israelischen Luftangriffen getötet worden.

    *****************************************************************

    In dem Video von „Sky News“ werden auch die Zerstörungen und Opfer in Israel gezeigt, sie
    berichten objektiver!

  20. #20 von Heimchen am Herd am 15/05/2021 - 19:29

    IDF: Die Hamas hat Wohngebiete im Gazastreifen zu militärischen Hochburgen gemacht
    Das israelische Militär präsentiert „Kontext zu den Schlagzeilen“ über die Operation im Gazastreifen

    Hier ist ein wichtiger Kontext zu den Schlagzeilen, die Sie über die Operationen der israelischen Verteidigungskräfte im Gazastreifen sehen:

    Die Hamas hat Wohngebiete im Gazastreifen zu militärischen Hochburgen gemacht.

    Es nutzt hohe Gebäude in Gaza für verschiedene militärische Zwecke wie das Sammeln von Informationen, das Planen von Angriffen, das Kommando und die Kontrolle sowie die Kommunikation.

    Wenn die Hamas ein hohes Gebäude für militärische Zwecke nutzt, wird es zu einem rechtmäßigen militärischen Ziel.
    Israelische Verteidigungskräfte

    Die israelischen Verteidigungskräfte haben in den letzten Tagen eine Reihe solcher Gebäude getroffen, aber bevor wir dies taten, haben wir Schritte unternommen, um sicherzustellen, dass Zivilisten nicht verletzt werden.

    Wir riefen die Bewohner des Gebäudes an und warnten sie, das Gebäude zu verlassen. Wir haben SMS-Nachrichten gesendet. Wir haben „Dachklopfer“ -Bomben abgeworfen. Sie machen laute Geräusche und schlagen nur auf das Dach. Wir haben genügend Zeit zur Evakuierung zur Verfügung gestellt.

    Wir werden es noch einmal sagen: Wenn die Hamas militärische Vermögenswerte in ein solches Gebäude legt, wird dies zu einem rechtmäßigen militärischen Ziel. Dies ist klares internationales Recht.

    Alle mehrstöckigen Gebäude, auf die die IDF abzielte, wurden in jedem Gebäude für militärische Zwecke genutzt.
    Israelische Verteidigungskräfte.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/306253

    Sehr schön, so können sich die Terroristen nicht mehr hinter der Bevölkerung verstecken!

  21. #21 von Heimchen am Herd am 15/05/2021 - 20:03

    IDF greift Hamas VP an

    Die IDF hat das Haus des stellvertretenden Direktors der Hamas bombardiert.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/540775

    Hoffentlich war er auch zu Hause!

  22. #22 von DFens am 15/05/2021 - 20:39

    London aktuell: Soeben erfahre ich, dass der tief linke, frühere Labour-Chef und Israelhetzer sowie Terrorverharmloser Jeremy Corbyn bei dem Aufmarsch der Israelhasser vorhin im Zentrum Londons dabei war. Das überrascht mich nicht.

  23. #23 von Heimchen am Herd am 16/05/2021 - 08:51

    Israel unterstützen: „Beide Seiten“ ist fehl am Platz

    Israels Bestreben, die Hamas-Angriffe zu beenden, wird von nicht wenigen Ländern und Parteien unterstützt. Einige schickten ihre Nachrichten an Arutz Sheva.

    Die massiven Angriffe der islamistischen Terroristengruppe Hamas auf Israel richten sich speziell gegen die Zivilbevölkerung: Die Raketen treffen Wohngebiete, Schulen und Kindergärten, nicht militärische Einrichtungen. Die Tatsache, dass die Zahl der Verletzten und Getöteten nicht noch höher ist, ist nur auf die effektive Raketenabwehr der israelischen Armee zurückzuführen. Es verringert nicht den Terror und das Leid, dem die israelische Zivilbevölkerung infolge der Raketenangriffe ausgesetzt ist.

    Die Tatsache, dass Bundesaußenminister Maas „beide Seiten“ aufgefordert hat, angesichts dieser Situation Mäßigung zu üben, zeigt, dass das Gelübde von Bundeskanzlerin Angela Merkel von 2008, „Israels Sicherheit ist nicht verhandelbar“, wenig bedeutet. Es kann nur dann Sicherheit für ein Land geben, wenn es sich vor Terrorismus schützen und die laufenden Angriffe so schnell wie möglich beenden kann.

    Wir sind schockiert und verärgert über die Berichte über antisemitische Unruhen und Fahnenbrände auf deutschen Straßen. Dies ist das Ergebnis des „Beide-Seiten-Ismus“ und einer fehlgeleiteten Einwanderungspolitik, die das jüdische Leben in Deutschland gefährdet. Die deutsche Regierung muss sofort mit der vollen Kraft des Gesetzes handeln und jedem die Tür zeigen, der hierher kommt, um Antisemitismus zu verbreiten und gegen Israel zu kämpfen.

    Die deutsche Regierung muss klar hinter Israel stehen und sich bemühen, das eigene Volk vor Terroranschlägen sowie die Juden in Deutschland zu schützen. „Both-side-ism“ ist fehl am Platz.

    Jörg Meuthen ist Co-Vorsitzender der Alternative für Deutschland (AfD).

    Auch an Arutz Sheva geschickt:

    Ungarn verurteilt aufs Schärfste die jüngsten Raketenangriffe gegen israelische Städte, die von verschiedenen palästinensischen Terrorgruppen durchgeführt wurden. Wir zeigen unsere volle Solidarität mit Israel und erkennen ihr Recht auf Selbstverteidigung an. Die sinnlose und wahllose Gewalt gegen Zivilisten muss sofort aufhören.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/306287

    Dazu ein israelischer Kommentator:

    J.
    Vor 52 Minuten

    Dies sind die richtigen Politiker, die Europa führen sollten. Sie sehen das Risiko einer islamischen und schwarzen Einwanderung, das nicht kontrolliert wird. Lassen Sie nicht zu, dass liberale Politiker Europa regieren. Vielen Dank, Arutz 7, für die Veröffentlichung dieser Briefe, und Sie sollten diesen tapferen Männern aus allen Israelis danken.

    ***********************************************************

    Schöner Kommentar, das sehe ich auch so!