Keine Moschee für Heilbronn

Der Gemeinderat in Heilbronn hat den Neubau einer Moschee in der Innenstadt gekippt. Wie die „Heilbronner Stimme“ und der SWR am Dienstag berichteten, lehnte das Stadtparlament die Pläne am Montagabend mit 22 zu 17 Stimmen ab.
weiter bei BILD

  1. #1 von linda levante am 30/04/2021 - 17:50

    Ich konnte auf Bild.de nicht weiterlesen (Browsereinstellungen), gehe aber davon aus, dass es sich um die Milli Görüs Moschee in Heilbronn handelt. Durch meine beruflichen Tätigkeiten in Heilbronn weiß ich, dass es seit 1994 Probleme mit dieser islamischen Gruppierung gibt.

    Die „Milli-Görüs“-Bewegung („Nationale Sicht“) will die westliche „Ordnung des Unrechts“ durch eine islamische „Gerechte Ordnung“ ersetzen. Bedeutendster Teil der Bewegung in Deutschland ist die „Islamische Gemeinschaft Milli Görüs e. V.“ (IGMG). Diese versteht sich selbst als „Gemeinschaft, die der umfassenden Religionsverwirklichung dient“; sie arbeitet also darauf hin, normativen Vorgaben der Religion langfristig politisch-gesellschaftliche Geltung zu verschaffen. Um ihre islamistische Agenda voranzubringen, nutzt sie die Mittel des Rechtsstaats.

    Milli Görüs gehört mit zu den gefährlichsten muslimischen Organisationen in Deutschland und wird vom Staat subventioniert. Seit Urzeiten wird Milli Görüs vom Verfassungsschutz beobachtet, mehr aber auch nicht.

%d Bloggern gefällt das: