Seelenverkäufer an die Kette gelegt

Die italienische Küstenwache hat das Rettungsschiff Sea-Watch 3 im Hafen von Augusta auf Sizilien beschlagnahmt. Als Grund nannte die Behörde Sicherheitsmängel, hieß es am Sonntagabend im italienischen Rundfunk. Zudem wirft die Küstenwache der Besatzung vor, im Hafen von Augusta Hydraulik-Öl abgelassen zu haben. Bei einer Inspektion an Bord des Schiffes seien auch Mängel bei Brand- und Umweltschutzmaßnahmen festgestellt worden.
weiter bei SZ

  1. #1 von Heimchen am Herd am 24/03/2021 - 18:55

    „Die italienischen Behörden führen regelmäßig Inspektionen auf privaten Seenotrettungsschiffen durch und verfügen in der Folge deren Beschlagnahmung. Die Hilfsorganisationen verurteilten die Blockaden ihrer Schiffe wiederholt als Schikane und Kriminalisierung der Rettung von Bootsflüchtlingen.“

    Natürlich ist es kriminell, was die „Seenotretter“ veranstalten! Die gehören alle vor Gericht gestellt!
    Und die Schiffe sollten alle zerstört werden! Schluss mit dem Menschenhandel!