Energiewende heizt globales Klima an

Im Zuge der Energiewende werden Solarenergie und Windkraft künftig immer weiter ausgebaut werden. Das Paradoxe daran: Für die Stromerzeugung benötigen die Energieerzeuger SF6 – das stärkste bisher bekannte Treibhausgas. Sein Einsatz könnte die Erderwärmung vorantreiben, anstatt sie zu stoppen. weiter bei FOCUS

  1. #1 von Heimchen am Herd am 27/02/2021 - 16:47

    „Das Paradoxe daran: Für die Stromerzeugung benötigen die Energieerzeuger SF6 – das stärkste bisher bekannte Treibhausgas.“

    Das ist mal wieder typisch für grüne Energie! Die denken überhaupt nicht weiter, sie schaden der
    Umwelt viel mehr als sie nutzen!

%d Bloggern gefällt das: