Wer Schnee sieht, ist ein Klimaleugner

In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben“, sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.
01.04.2000, 13.43 Uhr

mehr Qualitätswissenschaft bei SPIEGEL

  1. #1 von Heimchen am Herd am 07/02/2021 - 18:38

    „Wer Schnee sieht, ist ein Klimaleugner“

    Ich habe heute drei Stunden Schnee geschoben, ich bin fix und fertig!

    Gott sei Dank liegen wir im orangenen Bereich und nicht im violetten Bereich!

    http://www.unwetterzentrale.de/uwz/nrwindex.html

  2. #2 von ingres am 08/02/2021 - 09:56

    Wieso, dieser Schneefall ist doch ein Zeichen für den Klimawandel. Irgendwie haben sich durch den Klimawandel die Luftverhältnisse so verschoben, dass es jetzt solche harten Winter-Verhältnisse gibt. Ganz klar Klimawandel.

    Aber im Vertrauen gesagt: in den 50-er und 60-igern gab es solchen Schnee 3 Monate und einen bis 2 Meter höher. Da hatten wir erstmal einen Klimawandel.

  3. #3 von Heimchen am Herd am 08/02/2021 - 10:28

    Ich kenne diese Winter auch aus meiner Kindheit. Meterhoher Schnee, alle Seen zugefroren,
    Einstellung der Schifffahrt, Autobahnen gesperrt, Lieferschwierigkeiten, weil LKWs nicht fahren
    konnten, schulfrei für die Kinder, Streudienste überlastet, Katastrophenfall ausgerufen, THW im
    Dauereinsatz, usw. usf,! Und wir haben trotzdem alle überlebt, denn was uns nicht umbringt,
    macht uns noch stärker!