Hinter dem Asylkitsch der Medien

Die Richterin: „Alle Angeklagten sind Flüchtlinge. Sie haben einen sehr großen gesellschaftspolitischen Schaden angerichtet. Ihnen wurde die Hand gereicht, ihnen und ihren Familien Unterstützung gegeben. Die Angeklagten haben die mit Füßen getreten, die ihnen Schutz und Hilfe geboten haben.“

weiter bei Tichys Einblick

  1. #1 von Heimchen am Herd am 06/02/2021 - 13:19

    „Hinweis in eigener Sache: Gegen TE führt die Seenotrettungsorganisation „Mare Liberum“ eine Reihe von Presserechtsprozessen. TE soll blockiert werden bei unseren Recherchen über die Vorgänge an der Küste Griechenlands . Es soll uns verunmöglicht werden über die höchst zweifelhafte Rolle der beteiligten NGOs zu berichten. So dürfen wir nach derzeitigem Prozesstand nicht mehr über griechische Polizeiberichte informieren. Berichte aus griechischen Zeitungen dürfen in Deutschland nicht veröffentlicht werden. TE wird diese Prozesse mit Entschiedenheit weiter führen. Die notwendigen Geldmittel in bisher fünfstelliger Höhe wurde uns von den Lesern zur Verfügung gestellt. Dafür danken wir und versichern: Diese NGOs werden uns nicht stoppen.“

    Diese NGOs sind nichts weiter als Verbrecherorganisationen! Sie mischen sich überall in die
    inneren Angelegenheiten anderer Länder ein! WEG mit diesen kriminellen NGOs!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 06/02/2021 - 13:28

    „Hier wird berufsmäßig Menschenschmuggel von nigerianischen Frauen zum Zwecke der Zwangsprostitution organisiert und vor Ort in Europa und Deutschland streng überwacht. Die Mädchen und jungen Frauen, die nicht wunschgemäß anschaffen, werden im schlimmsten Falle zur Abschreckung gruppenvergewaltigt, gefoltert, zerstückelt und verscharrt – ein ZDF-Fernsehteam berichtete glaubhaft über diesen Horror.“

    Einfach nur widerlich! Es kann mir niemand erzählen, dass die deutschen Behörden davon nichts
    wissen! Es wird wohl einfach nur geduldet!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 06/02/2021 - 13:35

    Apropos Zwangsprostitution…

    US-Medienbericht: Deutsche Nonnen „vermieteten“ Waisenkinder für Orgien

    *https://www.youtube.com/watch?v=amhS2qyKx3M

    „Das US-Nachrichtenportal „The Daily Beast“ behauptet, Auszüge aus dem vom Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki unter Verschluss gehaltenen Untersuchungsbericht zu Missbrauchsfällen in der Erzdiözese Köln zugesandt bekommen zu haben – der mutmaßliche Inhalt lässt erschaudern.“

    Das muss man sich mal vorstellen, was sind das für dreckige Schweine! Alle Gläubigen sollten
    sofort aus diesem Drecksverein austreten!