Das wird Dummdeutschland freuen

In weniger als einem Monat muss Donald Trump seinen Posten als Präsident der Vereinigten Staaten abtreten und das Weiße Haus verlassen. Mit dem Ende seiner Amtszeit erlischt dann auch seine Immunität und als habe er nicht schon genug Verfahren am Hals, hat der Iran nun auch noch bei Interpol eine internationale Fahndung nach Trump beantragt. weiter bei Gentside

  1. #1 von Heimchen am Herd am 18/01/2021 - 18:08

    Nicht nur der Iran möchte Trump in die Finger bekommen!

    ZDF Chef möchte Trump für „Hochverrat“ angeklagt sehen

    Der Chefredakteur Peter Frey möchte, dass der noch amtierende Präsident der USA, Donald Trump, für „Hochverrat“ angeklagt wird. In einem Kommentar begründete er dies mit den Vorkommnissen rund um das Capitol Hill in Washington. Der Präsident habe zum „Sturm auf das Kapitol“ aufgerufen und wollte damit die Machtübernahme durch Joe Biden verhindern. Tatsächlich hat Trump lediglich dazu aufgefordert, den Protest bis zum Capitol zu tragen.

    Hochverrat: Lebenslang oder Todesstrafe

    Die Strafe wäre drakonisch. Der Chefredakteur also fordert praktisch lebenslange Haft oder gar die Todesstrafe für Donald Trump. Donald Trump hatte – deutlich vor dem Kommentar – über Twitter kommentieren lassen, dass er eine ordentliche Amtsübergabe zusichere.

    Diese Zusicherung war weltweit bekannt geworden, auch wenn lediglich sein Adjutant DanScavino noch Zugang zu Twitter hat und die Meldung postete.

    Am Abend zuvor hatte Trump die Belagerer letztlich darum gebeten, „nach Hause zu gehen“. „Wir“, offenbar seine Regierung, würden sie alle lieben. Das Video, das auch aus den sozialen Medien gelöscht worden ist, diente offenbar zunächst der Befriedung der Situation. Denn Trump wies darauf hin, dass seinesgleichen Recht und Ordnung sowie die Polizei respektiere.

    Die sozialen Medien und Kommentatoren störten sich an dem Vorwurf, die Wahl sei betrogen worden. Dennoch war der Trump-Beitrag zweifelsohne in ausgesprochen gemäßigtem Ton mit einer klaren Aufforderung, den vermeintlichen Sturm auf das Capitol zu beenden.

    Frey hingegen ist der Meinung: „Nein, Amerikas Demokratie ist nicht gerettet, weil der Kongress die Wahl des neuen Präsidenten Joe Biden bestätigt hat und Trumps Mob abgezogen ist. Der gescheiterte Staatsstreich zeigt, wie gefährdet die USA immer noch sind.

    Ein Staatsstreich sieht anders aus als der Sturm auf ein Parlamentsgebäude. Selbst wenn die Täter nicht noch Selfies mit den Polizisten gemacht hätten, wären sie in keinem Fall an irgendeine Machtzentrale gelangt. Machtvolle Institutionen sind offensichtlich Militär und Polizei und Schaltstellen der Infrastruktur. Der „Angriff“, noch dazu ggf. teilweise inszeniert, hat eine erhebliche Symbolwirkung gehabt und kostete durch einen Schuss der Polizei sogar ein Menschenleben. Ein „Staatsstreich“ war dies nicht.

    https://www.watergate.tv/zdf-chef-moechte-trump-fuer-hochverrat-angeklagt-sehen/

    Was bildet sich dieser Frey eigentlich ein, wer er ist?

  2. #2 von Heimchen am Herd am 18/01/2021 - 18:28

    Apropos Trump…

    Epochtimes.com: „Fox-Moderator Dobbs: Hillary Clinton steckt hinter dem Komplott gegen Trump“ (…) „Es geht um den größten politischen Skandal in der amerikanischen Geschichte, „Obama-Gate“, nämlich um den Versuch der radikalen Demokraten, mit Hilfe des Deep States US-Präsident Donald Trump zu stürzen.
    US-Präsident Donald Trump hat hunderte Seiten Top-Secret Geheimdokumente der Regierung und der Geheimdienste veröffentlicht, die in Kürze der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Das berichtet Lou Dobbs in seiner Fox-Sendung Freitagnacht.“

    Trump verlängert den formalen Notstand an der Grenze zu Mexiko. Epochtimes.com: „Ich setze den in der Proklamation 9844 in Bezug auf die südliche Grenze der Vereinigten Staaten erklärten nationalen Notfall 1 Jahr lang fort.“

    TheGatewaypundit.com: „Politiker, Prominente, Journalisten, Friedensnobelpreisträger sowie aktuelle und ehemalige Staatsoberhäupter schickten einen Brief an Präsident Donald Trump, in dem sie ihn aufforderten, den Gründer von WikiLeaks, Julian Assange, zu begnadigen“.

    Der Direktor der Nationalen Geheimdienste, Daniel Ratcliffe, veröffentlicht einen offiziellen Bericht, wonach die Einmischung Chinas in die US-Wahl 2020 bewiesen ist und dass die CIA-Leitung versuchte, diese Tatsache zu vertuschen.

    https://www.watergate.tv/usa-news-ticker-2021-aktualisiert-5/

    NEWS TICKER – Ereignisse in den USA

  3. #3 von Heimchen am Herd am 18/01/2021 - 18:53

    Trump erhält Marokkos höchste Auszeichnung | Zensur höhlt die Grundpfeiler der USA aus

    *https://www.youtube.com/watch?v=krd7TpwMRXs

    Viele, die Trump verteufeln, werden ihn sich bald zurückwünschen!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 18/01/2021 - 22:22

    Trump plant einen Begnadigungsblitz des Präsidenten

    Am letzten Tag im Weißen Haus plant Präsident Trump, mindestens 10 Begnadigungen des Präsidenten zu gewähren, selbst wenn er eine Begnadigung für sich und seine Familie in Betracht zieht.

    Präsident Trump plant, seine Amtszeit im Weißen Haus durch die Gewährung von mehr als hundert Begnadigungen des Präsidenten zu beenden. Es ist jedoch noch unklar, ob er sich und seine Familie auch begnadigen wird, um deren strafrechtliche Verfolgung in Zukunft zu verhindern.

    US-Medienberichten zufolge hat Trump eine Liste von Personen zusammengestellt, die er bei einem Treffen mit seiner Tochter Ivanka, seinem Schwiegersohn Jared Kushner und einer Reihe seiner engsten Mitarbeiter am vergangenen Sonntag begnadigen wird.

    Die vollständige Liste soll morgen (Dienstag) Morgen, US-Zeit, veröffentlicht werden.

    CNN zitiert eine Quelle aus dem Weißen Haus mit den Worten, dass einige der Namen, die auf der Begnadigungsliste erscheinen werden, von Personen stammen, mit denen Trump in Zukunft auf verschiedene Weise zusammenarbeiten will, und glaubt, dass sie zu seiner Karriere nach dem Weißen Haus beitragen können.

    Er erwähnte unter anderem die Namen seines ehemaligen engen Beraters Steve Bannon und seines Anwalts Rudy Giuliani.

    „Es ist ein Deal. Er verzeiht gern, weil es einseitig ist, und er tut gern Freundlichkeit gegenüber Menschen, von denen er glaubt, dass sie sich ihm in Zukunft verpflichtet fühlen“, sagte der Beamte des Weißen Hauses.

    Dem Präsidenten nahestehende Quellen behaupteten, er habe während der Konsultationen am Sonntag die Möglichkeit angesprochen, sich und seiner Familie eine Begnadigung zu gewähren, um zu verhindern, dass sie künftig wegen Anklage im Zusammenhang mit seiner Präsidentschaft strafrechtlich verfolgt werden.

    Berichten zufolge rieten ihm die Mitarbeiter des Präsidenten, sich und seine Familie nicht zu entschuldigen, da dies den Eindruck erwecken könnte, dass er bestimmte Straftaten begangen habe und von der amerikanischen Öffentlichkeit nicht positiv aufgenommen werde.

    Andere Medien behaupten, dass Trump, sobald er am Mittwoch das Weiße Haus verlässt, in die Villa Mar-a-Lago in Florida zurückkehren wird und dass er erwägt, seine Fernsehkarriere wiederzubeleben, eine Präsidentenbibliothek im Wert von 2 Milliarden US-Dollar aufzubauen und eine neue zu eröffnen Fernsehen oder soziales Netzwerk, und natürlich um 2024 wieder Präsident zu werden.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/295152

    Wird Trump sich und seine Familie vor Strafverfolgung schützen? Ich würde es machen, denn er
    weiß nicht, was die Demokraten sich noch alles einfallen lassen, um ihn zu zerstören!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.