Jeder verdient eine 27ste Chance!

Er nennt sich „Patron“ Miri, doch die Behörden kennen drei verschiedene Identitäten. Nun stellte Berlin dem vielfach Vorbestraften eine erneute Duldung aus.
Ein prominentes Mitglied des berüchtigten Miri-Clans kann wohl vorerst weiter in Deutschland bleiben. Der vielfach vorbestrafte Ahmad A. erhielt Ende des vergangenen Jahres eine erneute Duldung, es ist inzwischen seine siebenundzwanzigste. Dies berichtete „Der Spiegel“ am Freitag. weiter bei Tagesspiegel

  1. #1 von Heimchen am Herd am 11/01/2021 - 19:31

    „Jeder verdient eine 27ste Chance!“

    Das gilt aber nur für Moslems!
    Sowas gibt es nur in Deutschland, kein Wunder, wenn alle Verbrecher zu uns kommen wollen!
    Das spricht sich rum und macht Deutschland zu einem Paradies für Verbrecher!

  2. #2 von Cheshire-Cat am 12/01/2021 - 00:22

    https://philosophia-perennis.com/2020/12/29/das-toerichteste-volk-der-welt/
    Das törichteste Volk der Welt
    Die Bundesrepublik verkommt zu einer Mischung aus Irrenhaus und Selbstmörderclub.