IHRE MEINUNG INTERESSIERT (100)

  1. #1 von quotenschreiber am 12/12/2020 - 12:33

    Der letzte Meinungsthread für dieses Jahr ist gleichzeitig der 100. seit der Einrichtung dieser Sparte am 27.04.2011. Seitdem ist nichts verloren gegangen – alle Meinungsthreads sind archiviert und über den kleinen grauen Reiter „Ihre Meinung“ unter unserem Schriftzug Quotenqueen auf der Startseite erreichbar. Eine interessante Lektüre über die Feiertage und den Lockdown und Erinnerungen an teilweise turbulente Zeiten in unserem kleinen Blog! Viel Spaß beim Lesen!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 12/12/2020 - 13:06

    Vielen Dank!

    Und ja, es waren teilweise turbulente Zeiten hier im Blog, die auch ich miterlebt habe.
    Heute ist es Gott sei Dank viel entspannter hier, man wird ja auch älter und weiser! 😉
    Und die Musik hat immer eine große Rolle gespielt im Meinungsthread, das hat diesen
    Meinungsthread einzigartig gemacht!

    Ich habe ein herrliches Musikvideo gefunden, ich hoffe es gefällt!

    Sit Down Beside Me

    *https://www.youtube.com/watch?v=zgwdQVHpAR0

    Musik verbindet!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 13/12/2020 - 11:42

    „Ich möchte nicht, dass sie mir irgendetwas injizieren.“

    37% der Israelis, darunter Ärzte, ehemalige Unterstützer von Impfstoffen und sogar ein ehemaliger Gesundheitsminister, werden den COVID-Impfstoff ablehnen. Warum? Meinung

    „Wie die letzte Mischna in Sotah lehrt, leben wir in einer Zeit, in der die Wahrheit verborgen ist, in der es fast unmöglich ist zu wissen, was wahr ist und wem man vertrauen kann. Zumindest jeder, der eine Agenda oder ein berechtigtes Interesse hat in etwas sollte nicht vertraut werden.

    „Ich bin sehr skeptisch gegenüber diesen Impfstoffen, die uns von gierigen, korrupten Unternehmen gebracht, von korrupten Medien unterstützt und von korrupten Politikern auf uns gedrängt wurden, die uns immer wieder im Stich gelassen haben … Auf jeden Fall vertraue ich ihnen nicht lebensverändernde Entscheidungen für mich zu treffen.

    „Ich weiß nicht, ob diese Impfstoffe wirken oder nicht, ob sie sicher sind oder nicht oder ob sie mehr Nutzen als Schaden verursachen. Aber ich bin überzeugt, dass es viel bessere Optionen gab, und diese wurden zugunsten von Unternehmensgier und Politik zensiert Macht zusammen im Bett zusammen. Ich möchte nicht, dass sie mir irgendetwas injizieren. “ -Chananya Weissman

    Israel Hayom hat heute eine Umfrage veröffentlicht, in der behauptet wird, nur 44% der Israelis seien bereit, ausdrücklich ihre Bereitschaft zu erklären, sich dem COVID-19-Impfstoff zu unterwerfen, der ab nächster Woche verabreicht werden soll.

    37% der Israelis, darunter Ärzte, ehemalige Impfstoffanhänger und sogar ein ehemaliger Gesundheitsminister, werden sich weigern, den Impfstoff zu probieren, was etwa 4 Millionen Menschen entspricht.

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/292991

    Ich möchte auch nicht, dass mir irgendetwas injiziert wird!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 13/12/2020 - 13:47

    Oracle kündigt Umzug von Silicon Valley nach Texas an
    Oracle wird der neueste Silicon Valley-Riese, der einen Umzug in den Lone Star State ankündigt.

    Das Software- und Technologieunternehmen Oracle hat angekündigt, seinen Hauptsitz vom Silicon Valley nach Texas zu verlegen.

    Der Umzug von Redwood City nach Austin „bedeutet, dass viele unserer Mitarbeiter ihren Bürostandort auswählen und weiterhin Teilzeit oder die ganze Zeit von zu Hause aus arbeiten können“, sagte Oracle laut Bloomberg am Freitag .

    Der Gouverneur von Texas, Greg Abbott, begrüßte Oracle in einem Tweet. „Oracle hat gerade bekannt gegeben, dass sie ihren Hauptsitz nach Austin verlegt haben. Texas ist wirklich das Land der Geschäfte, Arbeitsplätze und Möglichkeiten. Wir werden weiterhin die Besten anziehen.“

    Der Umzug von Oracle erfolgt, nachdem Elon Musk, CEO von Tesla, letzte Woche angekündigt hatte, seinen Wohnsitz nach Texas zu verlegen. In einem Interview mit dem Wall Street Journal zielte Musk auf Kalifornien wegen seiner strengen Regulierungspolitik und seiner selbstgefälligen Haltung ab, was darauf hindeutet, dass der Einfluss des Silicon Valley abnimmt.

    „Sie haben einen Wald von Redwoods und die kleinen Bäume können nicht wachsen“, sagte er. „Kalifornien hat lange gewonnen, und ich denke, sie halten das für selbstverständlich.“

    „Ich denke, wir werden den Einfluss des Silicon Valley etwas verringern.“

    Anfang dieses Monats gab HP, eines der Gründungsunternehmen von Silicon Valley, bekannt, dass auch sie ihren Hauptsitz nach Texas verlegen würden.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/292995

    Sehr gut!

  5. #5 von Heimchen am Herd am 13/12/2020 - 15:27

    Impfstoffdaten des FBI zum Schutz vor Cyberkriminalität

    Von der FDA angeforderte Dokumente, die von FBI-Agenten nach dem Datenverstoß bei Pfizer in der vergangenen Woche auf einem USB-Laufwerk geliefert wurden.

    Nach Monaten beispielloser Cyber-Angriffe auf Gesundheitssysteme und Pharmaunternehmen hat die FDA den ungewöhnlichen Schritt unternommen, das FBI zu verwenden, um Impfstoffdaten von Pharmaunternehmen physisch zu liefern, anstatt sie über das Internet senden zu lassen.

    Die Financial Times berichtet, dass vertrauliche Dokumente auf einem USB-Laufwerk an FBI-Agenten zur Übergabe an die FDA übergeben wurden, ohne das Risiko eines weiteren Cyber-Verstoßes einzugehen. Erst letzte Woche gaben sowohl Pfizer als auch BioNTech, Mitarbeiter eines Coronavirus-Impfstoffs, bekannt, dass es Hackern gelungen ist, auf einige ihrer Dokumente zuzugreifen, als die Europäische Arzneimittel-Agentur von hoch entwickelten Cyber-Kriminellen angegriffen wurde.

    Michael Farrell, Co-Executive Director des Instituts für Informationssicherheit und Datenschutz bei Georgia Tech, sagte, die Bemühungen der FDA zum Schutz nicht klassifizierter Impfstoffdaten zeigten die „Schwere der Bedrohungen im Jahr 2020“.

    „Diese Art der bewussten Entscheidung, das Netzwerk zu meiden und die Daten manuell zu übertragen, wirft Bedenken hinsichtlich der Ausrichtung von Gegnern auf Systeme zwischen Forschern und der FDA auf“, bemerkte er. „An der Lieferkette für Covid-19-Impfstoffe sind viele Parteien beteiligt: ​​Forschung, Entwicklung, Tests, Vertrieb und dann die Impfung durch medizinische Anbieter. Sie alle sind potenzielle Angriffsziele. “

    Anfang dieses Monats veröffentlichte Interpol eine eigene Warnung bezüglich Cyberkriminalität in der Coronavirus-Ära. Generalsekretär Jürgen Stock beschrieb: „Cyberkriminelle entwickeln und verstärken ihre Angriffe in alarmierendem Tempo und nutzen die Angst und Unsicherheit aus, die durch die instabile soziale und wirtschaftliche Situation von Covid-19 verursacht werden.

    „Die hohe Nachfrage in Verbindung mit einem begrenzten Angebot wird Covid-19-Impfstoffe zu einem Äquivalent von flüssigem Gold zu Netzwerken der organisierten Kriminalität machen, sobald eines verfügbar ist“, fügte er hinzu und warnte, dass skrupellose Elemente bereits mit „räuberischem kriminellem Verhalten“, einschließlich der, hoch aktiv waren „Werbung, Verkauf und Verabreichung von gefälschten Impfstoffen.“

    Die Vereinigten Staaten und das Vereinigte Königreich, beide Heimat von Impfstoffentwicklungsprogrammen, haben zuvor staatlich geförderte Hacker mit Sitz in China und Russland beschuldigt, auf Pharmaunternehmen und Gesundheitssysteme abgezielt zu haben.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/292999

    Das Internet ist äußerst unsicher!

  6. #6 von Heimchen am Herd am 13/12/2020 - 17:20

    Himalaya-Königreich Bhutan nimmt diplomatische Beziehungen zu Israel auf

    JERUSALEM, 13.12.2020 (TG) – Israel hat erstmals diplomatische Beziehungen zum Königreich Bhutan aufgenommen, das im östlichen Himalaya liegt. Geheime Gespräche über eine Normalisierung der Beziehungen der beiden Länder fanden bereits im vergangenen Jahr statt. Jetzt wurde das Abkommen in der israelischen Botschaft in Indien unterzeichnet. Außenminister Gabi Ashkenasi begrüßte den Schritt. Die Aufnahme diplomatischer Beziehungen seien „ein weiterer Meilenstein auf dem Weg der Vertiefung der Beziehungen Israels in Asien“.

    Bhutan sieht in Israel Spitzenreiter

    Das buddhistische Königreich lebt von der Welt abgeschottet und begrenzt seinen Tourismus, um äußere Einflüsse klein zu halten und seine Natur zu schützen. Diplomatische Beziehungen zu Bhutan sind selten, da das Königreich eine isolierte Außenpolitik führt. Insgesamt pflegt das Königreich nur zu weiteren 52 Staaten diplomatische Beziehungen, in sieben Ländern gibt es eine Botschaft. Die USA, Großbritannien, Frankreich, China und Russland gehören nicht dazu, wohl aber Deutschland.

    Der israelische Botschafter in Indien, Ron Malka, sprach davon, dass die neu aufgenommen Beziehungen „besonders, bescheiden aber sehr aufregend sind“. Laut dem Botschafter hat die bhutanische Regierung den Kontakt zu Israel gesucht. Israel könne durch sein Wissen in den Bereichen Landwirtschaft, Medizin und Pädagogik dem Himalaya-Staat, der doppelt so groß ist wie Israel, helfen und ihn beraten. Bhutan ist sehr dünn besiedelt und hat nur knapp 800.000 Einwohner. Schon zu dem jetzigen Zeitpunkt haben hunderte bhutanische Bürger an einem von Israel entwickelten landwirtschaftlichen Programm teilgenommen. Das Königreich sieht in Israel einen Spitzenreiter in Sachen Innovation und Technologie und hofft auf weitere Zusammenarbeit in diesen Bereichen. Auch soll ein begrenzter israelische Tourismus in Bhutan aufgebaut werden. Bhutan ist bekannt für spektakuläre Berglandschaften, einsame Klöster und imposante Festungen.
    Besonderes Land, besondere Beziehungen

    Das kleine Königreich gilt als eines der glücklichsten Länder weltweit. Trotz der großen Armut sind die Bewohner laut mehrerer Studien die glücklichsten Asiens. Bhutans außergewöhnliche Natur und die Schönheit des Landes machen es einzigartig.
    Nach den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain, dem Sudan und Marokko ist Bhutan der fünfte Staat innerhalb von fünf Monaten, der Israel anerkennt, diplomatische Beziehungen aufbauen will und eine umfangreiche Zusammenarbeit anstrebt.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/13/bhutan-nimmt-diplomatische-beziehungen-zu-israel-auf/

    Das freut mich sehr für Israel!

  7. #7 von Heimchen am Herd am 14/12/2020 - 14:36

    Blackmill – Home (Full Version)

    *https://www.youtube.com/watch?v=9G1Hfb8oiUM

    Herrliche Musik zum Entspannen!

  8. #8 von Heimchen am Herd am 14/12/2020 - 14:57

    Netanjahu warnt: Iran ist auch eine Gefahr für Europa

    JERUSALEM, 14.12.2020 (TG) – Trotz der jüngsten Friedensabkommen mit vier arabischen Staaten ist der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu besorgt. Bei einem Treffen mit dem nationalen Sicherheitsberater der USA, Robert O’Brien, machte Netanjahu auf die Gefahr aufmerksam, die vom Iran ausgeht. Der entwickle sich zu einem „globalen Tyrannen, der die ganze Welt in Gefahr bringt“.

    „Gefahr für den Weltfrieden“

    O’Brien und Netanjahu analysierten bei ihrem Treffen die Veränderung des Nahen Ostens in den vergangenen Monaten. Sie erwarten weitere Friedensabkommen, „weil der Weg des Friedens weitaus besser ist, als der, den die Terroristen vorleben“, so O’Brien. Während ein neues Friedensabkommen mit dem Sudan in den letzten Zügen liege, gebe es einen Staat, der den Weg des Friedens nicht einschlagen wolle: Iran. „Solange der Iran seine Nachbarn unterwirft und bedroht, solange er weiterhin zu Israels Zerstörung aufruft … sollten wir keine Geschäfte mit ihm machen“, unterstrich Netanjahu.

    Die Besorgnis des Regierungschefs gilt nicht nur Israel, sondern der ganzen Welt. Der Iran sei mit dem nuklearen Waffenarsenal, das das Mullah-Regime in Teheran anstrebe, auch eine Gefahr für Europa und Amerika. Jetzt sei ein internationaler Zusammenschluss gefragt, der konzentriert gegen die Aggressionen des iranischen Regimes vorgehe.
    Netanjahu dankte US-Präsident Donald Trump und seinem Team für deren Politik, die zu den neuen Wegen des Friedens geführt habe, sowie für Trumps Politik der „maximalen Druckausübung“ gegen Iran. Auch Trumps Jahrhundertplan, der eine „ernsthafte, realistische“ Lösung des israelischen-palästinensischen Konflikts vorschlägt, wurde von Netanjahu hervorgehoben.

    Veränderungen sind unausweichlich

    Die politische Landschaft im Nahen Osten verändert sich rasant. Die Palästinenser stehen plötzlich nicht mehr im Mittelpunkt. Weitere Friedensabkommen zwischen Israel und arabischen Staaten sind nicht fern. Doch der Iran, der ungehindert Uran anreichert, um eine Atombombe zu bauen, überschattet diese Entwicklung. Das islamistische Mullah-Regime in Teheran ruft fortwährend zur Vernichtung Israels auf. Die Europäische Union ist deshalb „besorgt“.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/14/netanjahu-warnt-iran-ist-auch-eine-gefahr-fuer-europa/

    Die EU ist besorgt und macht nichts gegen den Iran, das ist unverantwortlich!

  9. #9 von ingres am 14/12/2020 - 15:54

    #7 von Heimchen am Herd am 14/12/2020 – 14:36

    Das war schön Heimchen, ich werde mich revanchieren, aber ich muß den Titel erst online auskundschaften. Und ich muß in meiner Audiothek suchen. Der Titel ist halt ganz speziell von vor 1972

  10. #10 von Heimchen am Herd am 14/12/2020 - 17:04

    #9 von ingres am 14/12/2020 – 15:54

    Freut mich, dass Dir die Musik gefällt!

  11. #11 von ingres am 14/12/2020 - 17:51

    Es war ein ziemliches Suchen; denn ich habe keine Ordnung. D.h. ich meine, ich habe damals ein Inhaltsverzeichnis gemacht; aber es war schon damals verschwunden. Mir unerklärlich; denn ich hatte es, meine ich auf der Festplatte erstellt. Mysteriös.
    Aber irgendwann kam ich auf „King Crimson“. Es ist zwar nicht „In the court of the Crimson King“, aber „In the wake of Poseidon“. Das find ich noch melodischer.
    King Crimson: In the wake of Poseidon: https://www.youtube.com/watch?v=jNABCUYi97A

    Ich steh sonst auf den üblichen Beat der 60-er und teilweise der 70-er, aber i.w. bis 1972. Aber da hier war für mich eine Ausnahme.

  12. #12 von Heimchen am Herd am 14/12/2020 - 18:08

    Danke Ingres, das Stück gefällt mir sehr gut!

    King Crimson ist eine britische Progressive-Rock-Gruppe, die 1968 für einen Auftritt am 13. Januar 1969 im Fulham Palace Cafe von Robert Fripp und Michael Giles gegründet wurde und – mit Fripp als Vordenker – in wechselnden Formationen bis heute besteht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/King_Crimson

    Die gibt es immer noch!

  13. #13 von Heimchen am Herd am 14/12/2020 - 21:29

    Das Wahlkollegium bestätigt den Sieg von Biden in den von Trump umkämpften Staaten

    Mitglieder des Wahlkollegiums in allen sechs Schlachtfeldstaaten, in denen Präsident Trump die Ergebnisse bestritt, gaben heute trotz Dutzender Rechtsstreitigkeiten des Präsidenten ihre Stimmen für den Demokraten Joe Biden ab.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/525689

    Das ist endgültig das Ende für Donald Trump!
    Was soll man da noch sagen? Mir fehlen die Worte!

  14. #14 von Heimchen am Herd am 15/12/2020 - 17:56

    Bild des Tages

    Vor dem Flug noch ein Corona-Test

    15.12.2020 (TM) – Eine medizinische Mitarbeiterin nimmt im Ben-Gurion-Flughafen bei Tel Aviv bei einem Passagier einen Abstrich für einen Coronavirus-Test. Da viele Länder bei der Einreise einen negativen Test verlangen, wurde diese Möglichkeit für die Flugreisenden geschaffen. Auf Israels größtem Airport herrscht nach langer Pause wieder Betrieb: Viele Israelis nutzen die Tage des Chanukka-Festes für einen Kurzurlaub im Ausland. Besonders beliebt ist gerade Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Für Ausländer sind die Grenzen des jüdischen Staates aber weiterhin bis auf wenige Ausnahmen geschlossen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/bild-des-tages-archiv/

    Israel hat die Grenzen geschlossen, nur wir sind so dumm und haben die Grenzen sperrangelweit
    offen!

  15. #15 von Heimchen am Herd am 15/12/2020 - 17:58

    Palästinenser: Chanukka-Leuchter auf Patriarchengrab in Hebron ein „Kriegsverbrechen“

    JERUSALEM / HEBRON, 15.12.2020 (TM) – Ein jüdischer Chanukka-Leuchter auf dem Patriarchengrab in Hebron ärgert die Palästinenser. Sie bezeichneten ihn als „Kriegsverbrechen“. Das berichtet das Jerusalemer Forschungsinstitut Palestinian Media Watch (PMW), das die Veröffentlichungen der Autonomiebehörde auswertet.

    Das Patriarchengrab in der Höhle Machepela in Hebron hat für Juden, Christen und Muslime eine besondere Bedeutung. Gemäß der jüdischen Überlieferung ist es die letzte Ruhestätte der Erzväter Abraham, Isaak, Jakob und ihrer Frauen Sara, Rebekka und Lea. Die Muslime nennen das Gebäude „Ibrahim Moschee“. Derzeit wird das heilige Areal von Juden und Muslimen genutzt, die jeweils Teile für sich beanspruchen. Hebron liegt etwa 30 Kilometer südlich von Jerusalem. Die weit überwiegende Mehrheit der rund 200.000 Einwohner sind Palästinenser.

    „Israel entweiht heilige Stätten“

    „Der Besatzungsstaat [d.h. Israel] … nutzt jede Gelegenheit und insbesondere die sogenannten jüdischen Feiertage, um Verbrechen zu begehen und unsere islamischen heiligen Stätten in Hebron zu entweihen“, behauptete Mahmoud Al-Habbash. Er ist Berater von Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas für religiöse Angelegenheiten und islamische Beziehungen. Dem Bericht von PMW zufolge beschrieb Al-Habbash die Platzierung des Leuchters als „Kriegsverbrechen“ und als offensichtlichen Angriff Israels auf islamische heilige Stätten und Moscheen.

    Weiterlesen hier: https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/15/palaestinenser-chanukka-leuchter-auf-patriarchengrab-in-hebron-ein-kriegsverbrechen/

    Die Palästinenser haben nicht alle Tassen im Schrank!

  16. #16 von Heimchen am Herd am 15/12/2020 - 17:59

    US-Wahlen: „Es ist noch nicht vorbei“

    Der israelisch-amerikanische Aktivist Joe Zevuloni erörtert Möglichkeiten, die Trump noch offen stehen, um eine zweite Amtszeit als Präsident zu absolvieren.

    Der israelisch-amerikanische Pro-Trump-Aktivist Joe Zevuloni sprach im Radio 103FM über einige der neuesten Entwicklungen bei der Aufdeckung von Betrug während der US-Präsidentschaftswahlen sowie über Wege, die Trump noch offen bleiben, um im Amt zu bleiben.

    Zevuloni erzählte, dass ein Richter in Michigan „die Veröffentlichung des forensischen Berichts erlaubt habe, den er – nicht das Trump-Team oder die Demokraten – angeordnet habe. Das Gericht hat eine neutrale Partei hinzugezogen , um in 22 Maschinen zu gehen und zu analysieren, was dort passiert ist. Sie klar geschrieben, dass diese Maschinen für Fälschungen konstruiert wurden. Die Maschinen stahlen einfach Stimmen von Trump und gaben sie in bestimmten Bereichen an Biden weiter. “

    Er erklärte, dass es nach der US-Verfassung drei Schritte zur Wahl eines Präsidenten gibt: „Der erste Schritt geschah heute, aber das bedeutet nicht, dass Biden zum Präsidenten gewählt wurde. Alles, was es bedeutet, ist, dass die Wähler gewählt haben. In der nächsten Phase am 6. Januar Diese Wähler legen ihre Stimmen in versiegelten Umschlägen dem Präsidenten des Senats (Pence) und dem Präsidenten des Hauses (Pelosi) vor. Wenn sich der Kongress und der Senatspräsident nicht auf die Ernennung der Wähler einigen, gibt es zwei Möglichkeiten es geht an den Obersten Gerichtshof oder gemäß der amerikanischen Verfassung können die Wähler vom Repräsentantenhaus in jedem Staat ernannt werden, wenn es ein Problem gibt. “

    Zevuloni behauptete: „Es gibt 84 Wähler in 7 Trump-Staaten und sie haben Biden ihre Stimmen gegeben. In einer solchen Situation ist ein sehr mögliches Szenario, das in der Geschichte schon zweimal vorgekommen ist, das, wenn es ein Unentschieden gibt – wenn zum Beispiel Ein Kandidat hat 260 Stimmen und der andere 240 und keiner erreicht 270 – wenn es 84 Wähler gibt, an denen aufgrund des Betrugs und der Unregelmäßigkeiten große Zweifel bestehen, könnte der Präsident des Senats die Legitimität der Wähler in diesen ablehnen Staaten und bringen Sie das Thema zurück zum Kongress. “

    Er fügte hinzu: „Im Jahr 2018 erließ Trump ein Präsidialdekret, das besagte, dass er bei einem Eingreifen der ausländischen Regierung in die US-Wahlen das Dekret durchsetzen, das Militär aussenden und diesen Staaten ein Verfahren auferlegen kann – alles kann passieren. Wir können es nicht ignorieren.“ diese Tatsachen.

    „Am 20. Januar wird das Bild für alle klar“, schloss er. „Bis dahin habe ich Ihnen alle möglichen Szenarien vorgestellt.“

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293135

    Man darf gespannt sein!

  17. #17 von Heimchen am Herd am 15/12/2020 - 18:01

    Fokus Jerusalem 236

    *https://www.youtube.com/watch?v=nThSkmM832g

    Am 15.12.2020 veröffentlicht

    Die Themen:

    Kleine Jerusalemer Geschäfte in großer Krise

    Eine Deutsche gründet in Israel Kindertagesstätten

    Biblischer Impuls von Heiko Bräuning: Vom Warten und Hoffen

  18. #18 von Heimchen am Herd am 15/12/2020 - 19:56

    Der Corona-Impfstoff, zielgerichtete Lügen gegen harte wissenschaftliche Fakten

    Ein Leitfaden für die Verwirrten: Entlarven falscher Beiträge im Internet mit Erklärungen zum Impfstoff und Antworten auf häufig gestellte Fragen. Op-ed.

    Einführung:

    Am 12. Dezember erteilte die FDA die Genehmigung für den vom Pharmaunternehmen Pfizer und seiner deutschen Tochtergesellschaft BioNTech entwickelten Corona-Impfstoff, nachdem sie die Ergebnisse der dritten Stufe der Impfstoffversuche überprüft hatte.

    Dies ist ein Ereignis von historischer Bedeutung im Kampf gegen die Koronapandemie, bei dem in weniger als einem Jahr fast zwei Millionen Menschen (bisher 1,7 m) auf der ganzen Welt getötet und Millionen von Menschen psychisch und physisch geschädigt wurden Hinzu kommt das wirtschaftliche Chaos, das die Pandemie verursacht hat.

    Diese offizielle Zulassung ermöglicht die weltweite Verabreichung des Impfstoffs. Mit seiner 95% igen Wirksamkeit (wie von einer speziell erweiterten Gruppe von FDA-Wissenschaftlern genehmigt) wird er zweifellos die Ausbreitung der Pandemie massiv umkehren und möglicherweise sogar stoppen vollständig.

    Die FDA-Prüfung löscht effektiv alle Argumente gegen das Virus. Die 92-seitige detaillierte und erklärende Zusammenfassung von Pfizer-BioNTech bestand die FDA-Musterung in allen Facetten der Tests der dritten Stufe, einschließlich der Wirksamkeit des Impfstoffs und hauptsächlich in seiner Beschreibung der geringfügigen Nebenwirkungen gegenüber den während der Studie geimpften.

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293154

    Prof. Cham Gamliel ist ganz begeistert von dem Impfstoff und hat keine Bedenken!
    Ich bin da kritischer!

  19. #19 von Heimchen am Herd am 16/12/2020 - 19:58

    2020 fordert niedrigste Anzahl von menschlichen Verlusten seit der Staatsgründung

    JERUSALEM, 16.12.2020 (TPS/TG) – Israel hat im Jahr 2020 nur zwei Todesopfer durch Terroranschläge und bei militärischen Einsätzen zu beklagen. Das ist die niedrigste Anzahl seit der Staatsgründung im Jahr 1948. Auch in den beiden vorherigen Jahren ist die Zahl der Opfer gegenüber früheren Jahren deutlich zurückgegangen – 2018 gab es 16 Tote, im Jahr 2019 waren es neun.

    Raketenbeschuss lässt nach

    Rabbi Shay Ochayon, ein Vater von vier Kindern, ist im August von Terroristen erstochen worden. Der Soldat Amit Ben Yigal ist im Mai während einer militärischen Aktion von Palästinensern getötet worden. Die wohl deutlichste Veränderung gab es beim Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen. 2020 wurden 175 Raketen auf Israel gefeuert. 2018 waren es 1164; 2019 schossen die Islamisten 1296 Raketen auf die israelische Bevölkerung ab. Der drastische Rückgang des Raketenbeschusses lässt sich auf die Coronavirus-Pandemie zurückführen, die auch den Gazastreifen fest im Griff hat und die Hamas-Terrorgruppe anderweitig beschäftigt.
    Positiv sind nach Armeeangaben die Aktionen gegen das iranische Militär in Syrien verlaufen. Generalstabschef Gabi Ashkenasi erklärte in seiner jährlichen Zusammenfassung, dass die „iranische Aufstockung des Militärs in Syrien deutlich verlangsamt wird“. Laut dem Generalstabschef hat die israelische Armee an den verschiedenen Fronten 500 Ziele angegriffen sowie mehrere geheime Missionen durchgeführt. Israel habe trotzdem noch einen weiten Weg vor sich, bis es seine Ziele in dem Gebiet erreicht habe, so Ashkenasi.

    Gedenken der Opfer

    Israel gedenkt alljährlich am Nationalfeiertag den Opfern, die ihr Leben während eines Krieges, im Militär oder durch Terroranschläge verloren haben. Der Tag, Yom haSikaron, wird dem jüdischen Kalender nach direkt vor dem Unabhängigkeitstag abgehalten. Wenn sich Yom haSikaron dem Ende zuneigt, geht die Trauer in die fröhlichen Festlichkeiten des Unabhängigkeitstags über. Die beiden Feiertage symbolisieren den Preis für die Freiheit Israels.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/16/2020-fordert-niedrigste-anzahl-von-menschlichen-verlusten-seit-der-staatsgruendung/

    Israel gedenkt seiner Opfer!

  20. #20 von Heimchen am Herd am 16/12/2020 - 20:06

    „Was hassidische Frauen zu sagen haben (augenöffnende Erfahrung!)“

    Peter Santenello: „Eine Erfahrung, die die Augen öffnet und voller Überraschungen und goldener Nuggets der Weisheit ist.“

    What Hasidic Women Have To Say (eye-opening experience!) 🇺🇸

    *https://www.youtube.com/watch?v=jUDFpt6lcew&feature=emb_title

    Sehr interessant!

  21. #21 von Heimchen am Herd am 17/12/2020 - 16:30

    „Sie werden uns nicht fehlen“: Moskau und Peking kontern deutsche Attacke im UN-Sicherheitsrat

    Deutschland bemüht sich um eine Reform der Vereinten Nationen, unter anderem, um damit einen ständigen Sitz im obersten UN-Gremium zu bekommen. Doch das Verhalten Berlin in der UN verärgert einige bestehende permanente Mitglieder des UN-Sicherheitsrates.

    China und Russland haben während einer Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen Deutschlands Verhalten in dem Gremium heftig kritisiert. Das Sitzungsthema waren humanitäre Hilfen für die Bevölkerung von Syrien, das von einem langjährigen Bürgerkrieg verwüstet wurde, den westliche Staaten durch ihre tatkräftige Unterstützung für Aufständische mit zu verantworten haben.

    Weiterlesen hier: https://de.rt.com/inland/110681-sie-werden-uns-nicht-fehlen/

    „Sie werden uns nicht fehlen“
    Sehr guter Konter, langsam wird die Merkel-Regierung nämlich größenwahnsinnig!

  22. #22 von Heimchen am Herd am 17/12/2020 - 19:26

    Coronavirus in Israel erneut außer Kontrolle: Dritter Lockdown rückt näher

    JERUSALEM, 17.12.2020 (TM) – Das israelische Gesundheitsministerium hat heute früh über 2800 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gestern lag die Zahl sogar noch etwas höher. Die Rate der positiven Tests stieg auf 3,5 Prozent. Innenminister Aryeh Dery erklärte, Israel sei leider auf dem Weg zu neuen Einschränkungen. Mit der erneuten Schließung von Läden, Einkaufszentren und Märkten müsse man rechnen, zunächst in Regionen mit hohen Ansteckungsraten. Dort sollen auch die Schulen wieder dicht machen. Falls das nicht helfe, werde die Regierung in spätestens drei Wochen das öffentliche Leben im ganzen Land komplett herunterfahren. Es wäre bereits der dritte Lockdown.

    Hohe Infektionsrate bei Ultraorthodoxen

    Einige Beschränkungen des zweiten nationalen Lockdowns, etwa das Verbot großer Menschenansammlungen, gelten seit Mitte September und sind weiterhin in Kraft. Dennoch breitet sich das Virus weiter aus. Die Reproduktionsrate liegt aktuell bei 1,23. Das bedeutet, dass 100 infizierte Menschen 123 weitere anstecken. Besonders schnell greift das Virus innerhalb der ultraorthodoxen Bevölkerung um sich, dort beträgt die Reproduktionsrate 1,58. Auch Urlaubsrückkehrer spielen bei der Verbreitung der neuen Krankheit eine Rolle. Etliche Israelis, die die neue Reisefreiheit in die Vereinigten Arabischen Emirate zu einem Kurzurlaub nutzten, kamen infiziert zurück. Das Gesundheitsministerium erwägt nun, alle Einreisenden verpflichtend in Quarantäne zu schicken. Bislang müssen sich nur Reisende aus „roten“ Staaten, also Ländern mit kritischen Viruszahlen, selbst isolieren.

    Netanjahu und Rivlin werden zuerst geimpft

    Die Impfungen gegen die vom Virus verursachte Krankheit Covid-19 beginnen am Samstagabend. Dann bekommt Ministerpräsident Netanjahu (71) als erster Israeli den Impfstoff von Pfizer-Biontech injiziert. Am Sonntag folgt dann der 82-jährige Staatspräsident Reuven Rivlin. Danach sollen rund 60.000 Israelis pro Tag geimpft werden, zunächst die Beschäftigten im Gesundheitswesen und alte Menschen. Israel hat sich vertraglich genügend Dosen gesichert, um bis Ende März vier Millionen Menschen impfen zu können. Aktuelle Umfragen zeigen jedoch, dass die Israelis skeptisch sind, was die Sicherheit des Impfstoffs angeht: Nur 20 Prozent wollen sich sofort damit behandeln lassen.

    „Chanukka-Wunder“ in USA

    Krankenhäuser in den USA haben mittlerweile ein „Chanukka-Wunder“ gemeldet: Dort reichten die Impfdosen in vielen Glasfläschchen nicht wie angegeben für fünf, sondern für sieben Personen. Man stehe mit dem Hersteller Pfitzer wegen der „überfüllten“ Fläschchen in Kontakt, hieß es von Seiten der US-Behörden. Die Kliniken nahmen den zusätzlichen Impfstoff dankbar an. Das jüdische Lichterfest Chanukka erinnert daran, dass das geweihte Öl im Tempel statt einen Tag für sieben Tage ausreichte.

    Der Geschäftsführer des amerikanischen Pharmaunternehmens Pfizer, Albert Bourla, nahm in Washington an einer virtuellen Zeremonie teil, bei der Chanukka-Lichter entzündet wurden. Bourla ist der Sohn von jüdischen Holocaust-Überlebenden aus Griechenland. Der israelische Botschafter in den USA, Ron Dermer, kommentierte das so: „75 Jahre, nachdem die Nazis Millionen Menschen ermordeten, führt Dr. Bourla heute das Rennen jener an, die Millionen retten.“

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/17/coronavirus-in-israel-erneut-ausser-kontrolle-dritter-lockdown-rueckt-naeher/

    Man darf gespannt sein wie der Impfstoff wirkt! Hoffentlich geht alles gut!

  23. #23 von Heimchen am Herd am 18/12/2020 - 19:18

    Mossad-Chef ‚Yossi Cohen war ein Albtraum für die Iraner‘

    Der hochrangige israelische Journalist und Nahostexperte erörtert das Interesse der arabischen Welt an einem Wachwechsel im israelischen Mossad.

    Der israelische Premierminister Binyamin Netanyahu hat diese Woche beschlossen, den stellvertretenden Mossad-Chef D. zum neuen Chef des Mossad-Geheimdienstes zu ernennen und den scheidenden Chef Yossi Cohen zu ersetzen.

    Zvi Yehezkel, Kommentator für Channel 13 zu Nahostangelegenheiten, erörterte das Interesse der arabischen Welt an einem Wachwechsel beim israelischen Geheimdienst Mossad.

    „Es ist faszinierend zu sehen, wie die arabischen Medien an der Ersetzung des Mossad-Chefs interessiert sind“, sagte Yehezkel in einem Interview mit Radio 103FM .

    „Aber Yossi Cohen ist verantwortlich für die Gestaltung des Lebens der Menschen im Nahen Osten, daher besteht Interesse.“

    „Yossi Cohen ist in der arabischen Welt zu einer Legende geworden. Die iranische Führung unternahm so viele Versuche, die Identität der Mossad-Agenten aufzudecken, und es gelang ihnen nie. Unter Cohen enthüllte der Mossad die Geheimnisse des Iran.“

    Am Mittwoch nahm Cohen zusammen mit Präsident Reuven Rivlin an einer Zeremonie zum Anzünden von Chanukka-Kerzen teil, bei der er den Mossad für seine jüngste Arbeit lobte, einschließlich der Grundsteinlegung für die jüngsten Friedensabkommen mit gemäßigten arabischen Staaten.

    „Angesichts der Herausforderungen und der Gewährleistung der Sicherheit für den Staat Israel und seine Bevölkerung haben wir in den letzten Monaten Durchbrüche in Bezug auf Frieden und Normalisierung in der gesamten Region gesehen. Ich bin stolz zu sagen, dass der Mossad eine bedeutende Rolle bei den Entwicklungen gespielt hat, die kürzlich zum Tragen kamen. “

    „Die kürzlich erzielten Friedens- und Normalisierungsabkommen sind ein wesentlicher Bestandteil unserer nationalen Sicherheit. So wie der Mossad daran arbeitet, die Pläne der israelischen Feinde zu vereiteln, sucht er ständig nach Möglichkeiten für Frieden und Zusammenarbeit, und wenn er sie findet, arbeitet er methodisch und geduldig daran verwandeln sie in reale und stabile Vermögenswerte. “

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293327?utm_source=spotim&utm_medium=spotim_recirculation

    Man kann nur hoffen, dass der Nachfolger von Yossi Cohen genauso erfolgreich ist!

  24. #24 von Heimchen am Herd am 18/12/2020 - 19:21

    Leitfaden für junge Menschen zu den amerikanischen Wahlen

    Die US-Wahlen 2020, die wie ein Spion oder ein Science-Fiction-Roman erscheinen, sind wirklich ein Schachspiel der USA gegen antidemokratische Spieler. Op-ed.

    Wenn Sie in den letzten sechs Wochen auf dem Planeten Erde präsent waren, haben Sie alles über die Präsidentschaftswahlen 2020 in den Vereinigten Staaten gehört. Der Konflikt zwischen den beiden Hauptparteien hat sich an unseren Ufern vorbei ausgebreitet und seine Tentakel auf der ganzen Welt verbreitet. Auf der einen Seite gibt es Leute, die glauben, Joe Biden sei der gewählte Präsident, nachdem er eine faire Wahl gewonnen hat. Auf der anderen Seite argumentieren Gegner, dass es massiven Betrug und Unregelmäßigkeiten bei den Wählern gab, weshalb Donald J. Trump illegal eines Sieges beraubt wurde.

    Donald J. Trump hat sich während des Wahlkampfs vergleichsweise ruhig an die Medien gewandt. Ich habe vielleicht den Grund für das Schweigen des ausgesprochenen Präsidenten aufgedeckt.

    Bereits 2016, nach diesen Präsidentschaftswahlen, beklagte die Demokratische Partei die Absprache zwischen der Trump-Kampagne und Russland (nach einer langwierigen und teuren Untersuchung wurden die Behauptungen entlarvt). Jeder Nachrichtensender, jeder demokratische Wähler oder Regierungsangestellte kreischte wie ein Teekessel und erzählte uns wiederholt, dass Donald. J Trump war „nicht ihr Präsident“, und die Wahl war eine Farce; Russland hat es geschafft! Als Präsident Donald J. Trump den Lärm hörte, unterzeichnete er eine Exekutivverordnung , die ihre Bedenken berücksichtigt und sicherstellt, dass die Wahlen vor künftigen Eingriffen einer ausländischen Einheit geschützt sind . Diese Exekutivverordnung wurde am 12. September 2018 in das Gesetz aufgenommen, könnte aber im Jahr 2020 ein unglaublich relevanter Rechtsakt sein.

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293316

    Donald Trump ist einer der besten Präsidenten, wenn nicht der Beste, den Amerika jemals
    hatte! Es werden ihn sehr viele Menschen vermissen!

  25. #25 von Heimchen am Herd am 18/12/2020 - 20:59

    Bild des Tages

    Hoffnungslichter auf der Corona-Station

    18.12.2020 (TM) – Chanukkafeier auf der Corona-Station des Sha’are Zedek-Hospitals in Jerusalem: In Schutzkleidung verfolgt das Personal, wie das alle Lichter des Leuchters („Chanukkia“) brennen. Das winterliche Lichterfest dauert acht Tage, wobei jeden Tag ein weiteres Licht angezündet wird. Heute endet das Fest. Es erinnert an ein Wunder bei der Wiedereinweihung des ersten Tempels. Die Chanukka-Lichter sind Symbole der Hoffnung in dunklen Zeiten. Angesichts steigender Infektionszahlen befürchten die Beschäftigten der Intensivstationen, dass sie bald an ihre Kapazitätsgrenze stoßen werden. Derzeit befinden sich mehr als 400 Israelis, die an Covid-19 erkrankt sind, in kritischem Zustand.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/bild-des-tages-archiv/

    Hoffentlich ist bald alles vorbei mit Corona!

  26. #26 von Heimchen am Herd am 19/12/2020 - 14:37

    Bericht: Hacker haben auf US-Atomwaffenbehörde zugegriffen

    Laut offiziellen Angaben haben Hacker während des massiven Cyberangriffs dieser Woche auf die US-Atomwaffenbehörde zugegriffen.

    Das Energieministerium und die National Nuclear Security Administration, die den US-Atomwaffenvorrat unterhalten, haben Beweise dafür, dass Hacker im Rahmen einer umfangreichen Spionageoperation, von der mindestens ein halbes Dutzend Bundesbehörden betroffen waren, auf ihre Netzwerke zugegriffen haben, teilten Beamte, die mit der Angelegenheit direkt vertraut waren, Politico mit am Donnerstag.

    DOE- und NNSA-Beamte begannen, Benachrichtigungen über den Verstoß an ihre Aufsichtsgremien im Kongress zu koordinieren, nachdem sie laut dem Bericht von Rocky Campione, dem Chief Information Officer bei DOE, unterrichtet worden waren.

    Sie fanden verdächtige Aktivitäten in Netzwerken der Federal Energy Regulatory Commission (FERC), der nationalen Laboratorien von Sandia und Los Alamos in New Mexico und Washington, des Office of Secure Transportation und des Richland Field Office des DOE.

    Die Hacker konnten bei FERC mehr Schaden anrichten als die anderen Agenturen, sagten die Beamten, gingen aber nicht näher darauf ein.

    Am Mittwoch bestätigte die US-Regierung, dass ein Cyberangriff ihre Netzwerke betroffen habe, und sagte, der Angriff sei „erheblich und andauernd“.

    „Dies ist eine sich entwickelnde Situation, und während wir weiter daran arbeiten, das volle Ausmaß dieser Kampagne zu verstehen, wissen wir, dass dieser Kompromiss die Netzwerke innerhalb der Bundesregierung beeinflusst hat“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung des FBI, der Agentur für Cybersicherheit und Infrastruktursicherheit (CISA) und das Büro des Direktors des Nationalen Nachrichtendienstes (ODNI).

    „In den letzten Tagen sind FBI, CISA und ODNI auf eine bedeutende und laufende Cybersicherheitskampagne aufmerksam geworden“, heißt es in der gemeinsamen Erklärung.

    Die Bestätigung kam Tage, nachdem berichtet wurde, dass eine Gruppe von Hackern, die von einer „ausländischen Regierung“ unterstützt wurden, Informationen vom US-Finanzministerium und der National Telecommunications and Information Administration (NTIA) des Handelsministeriums gestohlen hatte.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293289

    Das war ein schwerer Schlag gegen die US-Atomwaffenbehörde!

  27. #27 von Heimchen am Herd am 19/12/2020 - 14:44

    Microsoft wird auch von russischen Hackern angegriffen

    Quellen zufolge nutzten russische Hacker die weit verbreitete Verwendung von SolarWinds-Software, um gegen Microsoft zu verstoßen.

    Microsoft wurde im Rahmen der mutmaßlichen russischen Kampagne gehackt, die mehrere US-Regierungsbehörden getroffen hat, teilten mit der Angelegenheit vertraute Personen Reuters am Donnerstag mit.

    Dem Bericht zufolge nutzten die Hacker die weit verbreitete Verwendung von Software von SolarWinds Corp. Die eigenen Produkte von Microsoft wurden dann verwendet, um die Angriffe auf andere zu fördern.

    Microsoft sagte, es habe eine bösartige Version von Software von SolarWinds innerhalb des Unternehmens entdeckt, fügte jedoch hinzu, dass seine Untersuchung bisher keine Beweise dafür ergab, dass Hacker Microsoft-Systeme verwendet hatten, um Kunden anzugreifen.

    Am Donnerstag zuvor sagten Beamte, dass das Energieministerium und die National Nuclear Security Administration, die den US-Atomwaffenvorrat unterhalten, im Rahmen des massiven Hacking-Angriffs ins Visier genommen wurden.

    Am Mittwoch bestätigte die US-Regierung, dass ein Cyberangriff ihre Netzwerke betroffen habe, und sagte, der Angriff sei „erheblich und andauernd“.

    Die Bestätigung kam Tage, nachdem berichtet wurde, dass eine Gruppe von Hackern, die von einer „ausländischen Regierung“ unterstützt wurden, Informationen vom US-Finanzministerium und der National Telecommunications and Information Administration (NTIA) des Handelsministeriums gestohlen hatte.

    Anschließend wurde bekannt, dass der Angriff auch auf das US-Heimatschutzministerium abzielte.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293299

    Woher wissen sie, dass es die Russen waren? Es könnte auch der Iran oder China gewesen
    sein!

  28. #28 von Heimchen am Herd am 19/12/2020 - 19:25

    Live ansehen: PM Netanyahu wird geimpft
    Premierminister und Gesundheitsminister im Sheba-Krankenhaus: „Vorbild sein und die breite Öffentlichkeit ermutigen, sich impfen zu lassen.“

    *https://www.youtube.com/watch?v=4lGOwR9yMZA

    Premierminister Binyamin Netanyah und Gesundheitsminister Yuli Edelstein werden im Sheba Hospital gegen COVID-19 geimpft, „um ein Beispiel zu geben und die Öffentlichkeit zu ermutigen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen“.

  29. #29 von Heimchen am Herd am 19/12/2020 - 19:29

    Beobachten Sie: Johnson aus Großbritannien kündigt Einschränkungen nach neuer Sorte an
    PM Johnson informiert über die neuesten Corona-Entwicklungen und neuen Gesundheitsbeschränkungen nach dem Auftreten neuer Stämme.

    Der britische Premierminister Boris Johnson kündigte am Samstag an, dass Teile des Landes wieder gesperrt werden, nachdem ein neuer Stamm des Coronavirus entdeckt wurde.

    Johnson sagte, London und Teile des Südostens Großbritanniens würden strengere Beschränkungen erfahren, nachdem sich herausstellte, dass das Land vor den Weihnachtsferien auf eine Lockerung der Maßnahmen zusteuerte.

    „Die Verbreitung wird durch die neue Variante des Virus vorangetrieben … Es scheint sich leichter zu verbreiten und ist möglicherweise bis zu 70% übertragbarer als der frühere Stamm“, sagte Johnson heute auf einer Pressekonferenz.

    Englands Chefarzt warnte, dass sich die neue Sorte „schneller ausbreiten kann“.

    „Das breitet sich jetzt sehr schnell aus“, sagte er. „Mit sehr schwerem Herzen sage ich, dass wir Weihnachten nicht wie geplant fortsetzen können.“ Es wurde „dringende Arbeit“ durchgeführt, um festzustellen, ob die neue Virusmutation mehr Todesfälle verursachen kann als frühere Stämme.

    Während ein Regierungskomitee behauptete, eine neue Sorte sei der eigentliche Schuldige, glauben einige Experten, dass der Hauptgrund für die Verbreitung ein „Super-Spreader-Ereignis“ sein könnte.

    Johnson sagte, es mangele an überwältigenden Beweisen dafür, dass der aktuelle Stamm tödlicher sei als die vorherigen, stellte jedoch fest, dass es vermehrt Anzeichen dafür gab, dass er die Infektionsrate erhöhte.

    Großbritannien kündigte in den letzten 24 Stunden 27.052 neue COVID-19-Infektionen sowie 534 virusbedingte Todesfälle an. Die positive Infektionsrate liegt derzeit zwischen 1,1% und 1,2%.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293352

    Wahnsinn, das hört nicht mehr auf!

  30. #30 von Heimchen am Herd am 19/12/2020 - 19:40

    Was uns in der Biden-Ära bevorsteht

    Von Lewis Hinchman

    Der lange Trump-Albtraum scheint zu Ende zu gehen. Der siegreiche Demokrat Joe Biden soll das Präsidialamt am 20. Januar 2021 antreten, obwohl Donald Trump nach wie vor behauptet – ohne Beweise – dass ihm die Wahl »gestohlen« worden sei. Doch sein Wahlsieg scheint nur die erste Phase eines langen Kampfes zu sein. Und seine Agenda ist enorm: Biden hat sich verpflichtet, die Mehrzahl der abscheulichsten Politiken Trumps rückgängig zu machen, und er hat ein zukunftsorientiertes Programm präsentiert, dass tief verwurzelte Probleme der amerikanischen Gesellschaft in Angriff nehmen will. Bei all dem ist mit dem unerbittlichen Widerstand des mehrheitlich republikanischen Senats zu rechnen.

    Der lange Trump-Albtraum scheint zu Ende zu gehen. Der siegreiche Demokrat Joe Biden soll das Präsidialamt am 20. Januar 2021 antreten, obwohl Donald Trump noch nach Wochen behauptet – ohne Beweise vorlegen zu können – dass ihm die Wahl von Demokraten »gestohlen« wurde. Seine Anwälte haben dutzende Klagen gegen angebliche Regelwidrigkeiten im Wahlprozess eingebracht, die den Übergangsprozess so sehr verlangsamen sollen, dass am Ende alles möglich scheint. Seine Bemühungen laufen allerdings zunehmend ins Leere. Die 75 Millionen Biden-Wähler sollten aber nicht glauben, dass sie ihre Aufgabe bereits erledigt haben und die Republik in sicheren Händen ist.

    Eher scheint es so zu sein, dass sein Wahlsieg bloß die erste Phase eines langen Kampfes ist, der an drei Fronten ausgetragen wird: der Wiederherstellung demokratischer und rechtsstaatlicher Normen; einer Konjunkturpolitik, die die extreme Ungleichheit und die Rückständigkeit der USA in Klimafragen ins Visier nimmt; einer Rückkehr zu normalen Beziehungen mit unseren Bündnisgenossen wie der Bundesrepublik, begleitet von einem neuen Ansatz bei der Migrations- und Asylpolitik.

    Wenn es der Demokratischen Partei nicht gelingt, Fortschritte an diesen Fronten zu erzielen, könnte es zu einem großen Comeback der Republikaner bei den Zwischenwahlen 2022 kommen. Und dann könnte Trump 2024 gar selbst wieder für die Präsidentschaft kandidieren – und sie vielleicht auch gewinnen. Er wird weiter täglich Tweets absetzen, Kundgebungen mit seiner fanatischen Wählerbasis abhalten und sich auf Fox News verlassen – obwohl die Unterstützung von dieser Seite auch nicht mehr total ist. All das, um den Mythos von der »gestohlenen Wahl« am Leben zu erhalten (so wie es bei der Dolchstoßlegende im Deutschland der Weimarer Jahre war).

    Weiterlesen hier: https://www.frankfurter-hefte.de/artikel/was-uns-in-der-biden-aera-bevorsteht-3104/

    Wahnsinn, was haben die für eine Angst, dass Donald Trump noch einmal antreten könnte!

  31. #31 von Heimchen am Herd am 19/12/2020 - 20:49

    Die Regierung plant, das Problem der 20% igen Impfbereitschaft anzugehen

    Arutz Sheva bittet das Mitglied des Coronavirus Vaccine Trial Advisory Committee des Gesundheitsministeriums, die Strategie zur Verbesserung der Impfbereitschaft zu klären

    Das Mitglied des Beratungsausschusses für Coronavirus-Impfstoffstudien des Gesundheitsministeriums, Prof. Cyril Cohen, wurde von i24NEWS gebeten , sich auf Umfragen zu beziehen, aus denen hervorgeht, dass nur 20% der Israelis bereit sind, den neuen COVID-19-Impfstoff zu riskieren.

    „Wir sehen Umfragen, die zeigen, dass die überwiegende Mehrheit der Israelis den Impfstoff nicht aus Angst nehmen will, dass er nicht sicher ist“, sagte der Interviewer. „Wie plant die Regierung, dieses Problem anzugehen?“

    Prof. Cohen antwortete: „Drei Wörter: Information, Information und Information.“

    Im vergangenen September beauftragten Hunderte von Ärzten, Journalisten und Bürgern einen Anwalt , dem Gesundheitsministerium einen offiziellen Antrag nach dem Freedom of Information Act (FOIA) zu verschiedenen Fragen im Zusammenhang mit COVID-19 zu stellen. Dies geschah , nachdem Anfragen von Journalisten, die das gesamte Spektrum der israelischen Medien repräsentierten, konsequent ignoriert wurden, was ein Muster enthüllte, das darauf hindeuten könnte, dass das Gesundheitsministerium bestimmte Probleme vermeidet.

    Zuvor hatte das Gesundheitsministerium auf eine Anfrage von Arutz Sheva geantwortet, um Informationen über die Morbidität und Mortalität von COVID-19, die in Israel durchgeführten Tests sowie deren Methodik, Genauigkeit und Verfügbarkeit zu klären. Der Sprecher des Gesundheitsministeriums, Eyal Basson, beantwortete nur zwei der sechs Fragen.

    Arutz Sheva fragte Professor Cohen: „Warum sollte die Öffentlichkeit den Aussagen der Regierung vertrauen, wenn Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz ignoriert werden oder sechs Fragen an sie gerichtet werden und sie sich dafür entscheiden, nur zwei der sechs zu beantworten? Wann können wir spezifisch, zufriedenstellend werden, vollständige und transparente Antworten auf unsere Fragen? “

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293354

    In Israel sind nur 20% der Bevölkerung bereit sich impfen zu lassen, das ist noch viel weniger
    als bei uns! Die Israelis wollen Antworten auf ihre Fragen haben und bekommen sie nicht
    vollständig! Wer sich nicht impfen lassen will, wird diffamiert von den Politikern, genauso
    wie bei uns!

    Netanyahus Impfauftritt wird die Israelis nicht dazu bringen sich impfen zu lassen! Und wer
    weiß, was man ihm gespritzt hat? Es kann auch ein Placebo gewesen sein, das kann doch
    keiner kontrollieren!

  32. #32 von Heinz Ketchup am 19/12/2020 - 21:13

    Jan Böhmermann hat wieder zugeschlagen! Er kann es einfach nicht lassen über die „Oma“ herzuziehen, selbst wenn sie Corona hat und am Ende sogar stirbt.
    Er findet es sogar noch irgendwie lustig und der WDR-Kinderchor nebst ZDF machen auch noch mit. 😦

  33. #33 von Heimchen am Herd am 19/12/2020 - 21:22

    #32 von Heinz Ketchup am 19/12/2020 – 21:13

    Was für ein widerlicher Typ, dieser Böhmermann!

  34. #34 von Heimchen am Herd am 20/12/2020 - 18:31

    CDC: 2,3% der Amerikaner, die einen COVID-Impfstoff erhielten, hatten ein „Health Impact Event“.

    Bis zum 18. Dezember erhielten 215.362 Menschen einen Impfstoff, von denen 5.052 Nebenwirkungen entwickelten.

    Das US-amerikanische Zentrum für Anaphylaxie zur Kontrolle von Krankheiten nach dem Bericht über den Erhalt von COVID-19-Impfstoffen mit m-RNA besagt , dass 2,3% der 215.362 Amerikaner, die den COVID-19-Impfstoff erhalten haben, ein „Health Impact Event“ hatten, das von der CDC als „leistungsunfähig“ definiert wurde Tägliche Aktivitäten, die nicht arbeiten konnten, erforderten die Betreuung durch einen Arzt. “

    Dr. Yaffa Shir Raz, Dozentin für Gesundheitskommunikation an der IDC Herzliya International School, kommentierte die Daten wie folgt : „Demnach würde die Impfung von 150 Millionen Menschen 3,4 Millionen“ Ereignisse „hervorrufen.

    „Aber es ist sehr wichtig zu beachten, dass der Prozentsatz wächst. Wenn Sie die Berechnung pro Tag durchführen – am ersten Tag war der Prozentsatz sehr gering – 0,44.

    „Der Prozentsatz steigt mit zunehmender Anzahl der Personen, die den Impfstoff erhalten. Es scheint also, dass er auch nicht bei 2,3% bleiben wird.“

    Shir Raz schrieb: „Laut dem Bericht erhielten bis zum 18. Dezember 215.362 Menschen den Impfstoff, und von ihnen entwickelten 5.052 Nebenwirkungen in einem Ausmaß, das sie daran hinderte, tägliche Aktivitäten oder Arbeiten auszuführen, und erforderten ärztliche Aufsicht.

    „Die Bedeutung: Die Rate der Nebenwirkungen in diesem Grad liegt bei 2,345%. Berechnen Sie selbst – wenn 9 Millionen Menschen im Land den Impfstoff erhalten und wenn Hunderte Millionen ihn weltweit erhalten.

    „Das nennt man ‚alles unter Kontrolle‘.

    Shir Raz fuhr fort: „Es ist wichtig anzumerken: Der Prozentsatz der Nebenwirkungen dieses Niveaus stieg mit der Impfung von mehr Menschen – nicht nur die Anzahl, sondern auch der Prozentsatz, als er am 14. Dezember bei 0,44% lag. Am 15. Dezember war er es bereits bei 0,78%, am 16. Dezember bei 1% und so weiter.

    „Und noch eine verrückte Sache, die leise passiert und erst aus der Tabelle hervorgeht: Es stellt sich heraus, dass schwangere Frauen bereits mit der Impfung begonnen haben. Genauer gesagt, bereits Tausende. Dies, obwohl das britische Gesundheitsministerium ausdrücklich schrieb, dass es keine Informationen gibt, und dass selbst Tier-Toxizitätsstudien nicht abgeschlossen wurden. Der Impfstoff wird nicht für schwangere Frauen empfohlen: „Für Frauen im gebärfähigen Alter sollte eine Schwangerschaft vor der Impfung ausgeschlossen werden.“

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293393

    Wie kann man nur schwangere Frauen impfen, das ist unverantwortlich!

  35. #35 von Heimchen am Herd am 20/12/2020 - 19:03

    Netanjahu: Ein großer Sprung für die Gesundheit von uns allen

    JERUSALEM, 20.12.2020 (TM) – Premierminister Benjamin Netanjahu war am Samstagabend der erste Israeli, der gegen das Coronavirus geimpft wurde. Der Auftakt zur ehrgeizigen israelischen Impf-Kampagne wurde live im Fernsehen übertragen. „Eine kleine Spritze für einen Mann und ein großer Sprung für die Gesundheit von uns allen“, witzelte Netanyahu (71) im Sheba Medical Center in Ramat Gan. Er erinnerte damit an die berühmten Worte des Astronauten Neil Armstrong nach der Landung auf dem Mond.

    „Rückkehr zum normalen Leben“

    Der Regierungschef erklärte, Israel könne das erste Land sein, das die COVID-19-Pandemie durch Impfungen besiege. Nach seiner Injektion wurde Netanjahu eine halbe Stunde lang beobachtet. Grund waren mögliche allergische Reaktionen, über die in einigen sehr seltenen Fällen berichtet wurde. Netanjahu unterstrich danach, er fühle sich großartig. Der Regierungschef versprach, dass bis Ende des Monats Millionen Dosen des Impfstoffs von Pfizer-Biontech in Israel eintreffen werden, und forderte alle Israelis auf, sich impfen zu lassen.

    Netanjahu unterstrich, dass die Rückkehr zum Leben, wie wir es früher kannten, jetzt beginne. Für alle, die nicht in der Lage waren, „Opa und Oma zu umarmen“, für alle, deren Geschäfte geschlossen wurden, „die nicht in Restaurants oder ins Fitnessstudio gehen oder Fußball oder Basketball schauen konnten.“ Dank des Impfstoffes könne Israel „wieder zu dem zurückzukehren, was es war… zum normalen Leben.“

    Ärzte wollen sich impfen lassen

    Staatspräsident Reuven Rivlin (81) wird am heutigen Sonntag geimpft. Heute beginnt auch die Impfung des Gesundheitspersonals. In einer Umfrage hatten 82 Prozent der israelischen Ärzte angegeben, sie würden sich sofort gegen das Coronavirus impfen lassen. Von Montag an können Israelis ab 60 Jahren und gefährdete Bevölkerungsgruppen einen Impftermin erhalten. Die Regierung hofft, bis Ende Januar täglich rund 60.000 Menschen und somit bis zu zwei Millionen Israelis impfen zu können. Der Generaldirektor des Gesundheitsministerium, Chezy Levi, versicherte, dass genügend Impfstoff für alle israelischen Bürger zur Verfügung stehe.

    Nicht geimpft werden zunächst Personen, die bereits an COVID-19 erkrankt waren und sich erholt haben; Frauen, die stillen oder schwanger sind – oder bald planen, schwanger zu werden; Menschen mit schweren allergischen Reaktionen sowie Israelis unter 16 Jahren.

    Weitere Einschränkungen möglich

    Der oberste Coronavirus-Manager des Landes, Nachman Ash, warnte vor übertriebenen Erwartungen. Es werde zwei Monate dauern, bis man die Auswirkungen der Impfungen sehen könne. Deshalb sei es weiterhin nötig, die Corona-Einschränkungen zu beachten. Da die Infektionszahlen zuletzt wieder deutlich stiegen, trifft sich heute das Corona-Kabinett der Regierung, um über neue Maßnahmen zu beraten. Im Gespräch ist, in Regionen mit hohen Infektionsraten Geschäfte und Schulen erneut zu schließen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/20/netanjahu-ein-grosser-sprung-fuer-die-gesundheit-von-uns-allen/

    Ich denke, ein normales Leben wird es nicht mehr geben!

  36. #36 von Heimchen am Herd am 20/12/2020 - 19:10

    WOHIN GEHT DER WEG IN DER COVID-KRISE?

    Impfen oder nicht – Willkommen beim Corona-Poker!

    Von DR. MARCUS FRANZ (Wien) | Das Spannungsfeld zwischen Covid, Lockdowns, Massentests, Maskenpflicht, Schutz der vulnerablen Gruppen, Zuteilung medizinischer Ressourcen, Triage, Recht auf Leben, Impfung und diversen anderen Begriffen, die derzeit unseren Alltag prägen, wird immer größer und immer spürbarer. Zentrale Angelpunkte sind Freiheit, Sicherheit und die Frage, wie weit persönliche Einschränkungen gehen dürfen oder sollen, wenn die Einengungen dem gesundheitlichen Allgemeinwohl dienen. Wer und was sind wichtiger: Das Wohl des Individuums oder das der Masse, die ja wiederum aus Individuen besteht?

    Für die einen ist die Tatsache, dass sich die Politik all dieser Fragen bemächtigt hat und sie lösen will oder dies zumindest vorgibt, ein großer Segen und für viele Bürger sind die starken oder zumindest stark auftretenden Führungspersönlichkeiten, die in der Krise den Weg weisen wollen und das Gesetz des Handelns übernommen haben, eine wichtige Stütze im täglichen Leben.

    Für die anderen sind die gerade ablaufenden Entwicklungen eher der Beginn einer totalitären Horrorvision, weil die Politik zunehmend in die privaten Bereiche der Menschen eindringt und die vermeintlich so fest etablierten Grundrechte sukzessive einengt, ja diese teils sogar aushebelt. All das geschieht natürlich im Mäntelchen der Fürsorge und im Namen des hehren Dienstes für den und am Bürger.

    Eine Zeitenwende ist im Gange

    Aber was läuft da wirklich? Wer hat recht? Wer soll wie wann was und warum bestimmen (dürfen)? Was soll moderne Politik heute können, was soll sie vor allem dürfen? Was ist noch demokratisch vertretbar, was ist schon undemokratisch, wo beginnen bereits die ersten Annäherungen an Diktatur oder Faschismus im zweifellos nur gut gemeinten politischen Willen, die Bürger zu schützen? Wohin geht der Weg in der Covid-Krise? Und vor allem: Wohin geht es nach der Krise?

    Weiterlesen hier: http://www.pi-news.net/2020/12/impfen-oder-nicht-willkommen-beim-corona-poker/

    Sehr guter Beitrag von Dr. Marcus Franz!

  37. #37 von Heimchen am Herd am 21/12/2020 - 10:57

    FIGHT FOR TRUMP! Save America – Save the World

    *https://www.youtube.com/watch?v=0J3BBi4pjkM

    Ein herrliches Video!

  38. #38 von Heimchen am Herd am 21/12/2020 - 20:39

    Trump, um das Kriegsrecht durchzusetzen? Nur als letztes Mittel

    Der Direktor des Nationalen Geheimdienstes bestätigte die Einmischung Chinas, Irans und Russlands in die Wahlen. Eine Gefahr für die US-Sicherheit? Op-ed.

    Die US-Verfassung gibt dem Präsidenten (POTUS) 136 Befugnisse, die ihm in besonderen Situationen oder Notfällen zur Verfügung stehen. Eine dieser Befugnisse ist die Erklärung des Kriegsrechts und eine weitere Aussetzung des Habeas Corpus-Schreibens, was bedeutet, dass ein Verdächtiger ohne Gerichtsverhandlung festgenommen und festgehalten werden kann.

    In der Tat haben Bundes- und Landesbeamte in der gesamten US-Geschichte mindestens 68 Mal das Kriegsrecht erklärt . Einmal als nahezu absolut eingestuft, hat es Einschränkungen – zum Beispiel dürfen Zivilisten nicht von Militärgerichten vor Gericht gestellt werden, solange Zivilgerichte funktionsfähig sind.

    Mit anderen Worten, „wenn die zivile Autorität aufgehört hat zu funktionieren, völlig abwesend ist oder unwirksam geworden ist“ – wie bei Gerichten, die nicht bereit sind, die Wahrheit des Wahlbetrugs zu untersuchen -, hat Präsident Donald Trump die rechtliche und uneingeschränkte Autorität, sich auf den Aufstand zu berufen Handeln Sie und erklären Sie das Kriegsrecht, um die Freiheiten Amerikas angesichts erheblicher Bedrohungen aus dem In- und Ausland zu wahren.

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293474

    Wie wird sich Donald Trump entscheiden? Das ist äußerst spannend!

  39. #39 von Heimchen am Herd am 22/12/2020 - 14:12

    Mutter von sechs Kindern beim Joggen ermordet – Terroranschlag scheint wahrscheinlich

    TAL MENASHE, 21.12.2020 (TPS/TM) – Esther Horgan (52), eine Mutter von sechs Kindern aus der jüdischen Siedlung Tal Menashe, ist in der Nacht zum Montag ermordet worden. Die Behörden haben eine Großfahndung nach den Tätern eingeleitet. Viel spricht für einen Terroranschlag.

    Beim Joggen verschwunden

    Esther Horgan arbeitete als Künstlerin und Eheberaterin. Sie ist Mutter von zwei Töchtern und vier Söhnen. Der jüngste von ihnen ist 13 Jahre alt und hat erst vor drei Monaten seine Bar Mizwa gefeiert. Am Sonntagnachmittag ging sie im nahe gelegenen Reihan-Wald eine Runde Joggen. Am Abend rief ihr Ehemann Benjamin die Sicherheitskräfte an, nachdem sie nicht zurückkehrte und er sie nicht erreichen konnte. An der Suche nach der Vermissten beteiligten sich die Samaria-Rettungseinheit, Freiwillige aus nahe gelegenen Gemeinden, die Armee und die Polizei. Gegen 1 Uhr morgens wurde ihre Leiche von einer der Sucheinheiten gefunden.

    Der Leiter des Samaria-Regionalrates, Yossi Dagan, kam zum Tatort. Er überbrachte zusammen mit dem Rabbiner der Gemeinde der Familie die bittere Nachricht. Dagan erklärte, dass eine Frau voller Liebe und Freundlichkeit, die Menschen geholfen habe, mittags im Zentrum des Staates Israel bei einer sportlichen Aktivität, eine Minute von ihrem Haus entfernt, ermordet worden sei. „Und ich frage, welche Barbaren wie im Mittelalter sind das, die so grausam das Gesicht einer 52-jährigen Frau kaltblütig mit einem Stein zerhacken. Welchem Übel stehen wir gegenüber?“

    Dagan unterstrich: „Ich möchte diesen Barbaren der Palästinensischen Autonomiebehörde vor der ganzen Welt klar sagen: Sie werden uns niemals brechen. Die Siedlungen in Samaria werden gedeihen und wachsen, zusammen mit dem gesamten Staat Israel. Sie haben den Tod gewählt und wir haben das Leben gewählt. Das Volk Israel wird gewinnen!“

    Ermittlungen „in alle Richtungen“

    Zurückhaltender äußerten sich Polizei und der Inlandsgeheimdienst Shin Beth. Zwar deute viel auf einen Terroranschlag hin, aber man ermittle in alle Richtungen. Spezialisten der Spurensicherung nahmen noch in der Nacht die Arbeit auf. Die Armee riegelte den Bereich um den Tatort ab. Seit dem frühen Morgen läuft eine Großfahndung der Armee nach dem oder den Tätern.

    Tal Menashe liegt im Nordwesten Samarias, einem umstrittenen Gebiet, auf das die Palästinenser Anspruch erheben. Die kleine religiöse Siedlung ist nach dem biblischen Tau-Wunder benannt, das Gideon in dieser Region erlebte (Richter 6, 35-40). An die Siedlung grenzt das Naturschutzgebiet Reihan-Wald.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/21/mutter-von-sechs-kindern-beim-joggen-ermordet-terroranschlag-scheint-wahrscheinlich/

    Was für eine furchtbare Tat!

  40. #40 von Heimchen am Herd am 22/12/2020 - 14:14

    „Esther wurde mit ungeheurer Grausamkeit ermordet“

    Die 52-jährige Mutter von sechs Esther Horgan, die beim Joggen von einem arabischen Terroristen ermordet wurde, wird heute Morgen zur Ruhe gelegt.

    Die israelische Frau, die von einem arabischen Terroristen in Nord-Samaria ermordet wurde, wird am Dienstagmorgen zur Ruhe gelegt. Die Trauerfeier soll um 10:00 Uhr im Haus des Opfers in Tal Menashe beginnen

    Esther Horgan , eine 52-jährige Mutter von sechs Kindern aus der nordsamarischen Stadt Tal Menashe, wurde am Montagmorgen im Reihan-Wald in der Nähe ihrer Heimatstadt ermordet aufgefunden, nachdem ihr Ehemann Binyamin Horgan sie am Vortag als vermisst gemeldet hatte .

    Vor der Beerdigung sprach der israelische Gesundheitsminister Yuli Edelstein (Likud) über den Mord und bezeichnete den tödlichen Terroranschlag als „monströse Grausamkeit“.

    „Ein verabscheuungswürdiger und feiger Terrorist hatte einen brennenden Hass gegen eine wundervolle, unschuldige Frau, Esther Horgan“, sagte Edelstein am Dienstagmorgen. „Er hat sie mit ungeheurer Grausamkeit ermordet, nicht weil sie ihm etwas angetan hat, sondern einfach weil sie Jüdin war.“

    „Ich bin sicher, dass unsere Sicherheitskräfte den Terroristen schnell festnehmen und vor Gericht stellen werden.“

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293526

    Hoffentlich finden sie diesen Verbrecher!

  41. #41 von Heimchen am Herd am 22/12/2020 - 14:18

    Esther Horgans Ehemann erinnert sich an ihre Liebe zum Land Israel
    „Sie besuchte sie zum ersten Mal im Alter von zehn Jahren und sagte: Hier muss ich leben.“

    Binyamin Horgan, der Ehemann von Esther Horgan, der gestern in einem Wald in der Nähe ihres Hauses in Tal Menashe in Samaria ermordet wurde , sprach am Dienstag mit Kan Moreshet und erzählte etwas von seiner Frau – ihre Geschichte, ihre Persönlichkeit und ihre Liebe zum Land von Israel.

    Das Paar traf sich vor 31 Jahren und war innerhalb weniger Monate verheiratet. „Esther kam im Alter von zehn Jahren zum ersten Mal mit ihren Eltern nach Israel“, erzählte ihr Ehemann. „Sie verliebte sich in das Land und sagte, dass sie hierher kommen und leben müsse – und sie zog sofort nach dem Abitur hierher.“

    Unter Tränen erwähnte Horgan, wie „so viele Leute mich gebeten haben, über sie zu sprechen, aber wie kann ich ihr in wenigen Worten gerecht werden? Sie war einfach eine erstaunliche Person, voller Lebensfreude, jemand, der alle und alles liebte. Sie war innen und außen wunderschön. “

    Die Beerdigung fand heute Morgen auf dem örtlichen Friedhof in Nord-Samaria statt. Mehrere Familienmitglieder würdigten Esther Horgan sowie Freunde, Rabbiner und die Leiterin des Regionalrats von Samaria, Yossi Dagan.

    Gesundheitsministerin Yuli Edelstein sagte heute Morgen: „Diese ekelhafte und feige Terroristin war allein durch den Hass auf eine wundervolle und unschuldige Frau, Esther Horgan, motiviert. Er hat sie mit äußerster Grausamkeit getötet, nur weil sie Jüdin war. Ich bin zuversichtlich, dass unsere Sicherheitskräfte dem Mörder bald die Hände auflegen und ihn für sein Verbrechen bezahlen lassen werden. Unsere Herzen bluten zusammen mit denen der Familie. Möge ihre Erinnerung ein Segen sein. “

    Esther Horgan war 52 Jahre alt und hinterlässt einen Ehemann und sechs Kinder, von denen das jüngste vor einigen Monaten seine Bar Mizwa gefeiert hat.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293535

    Das ist herzzerreißend !

  42. #42 von Heimchen am Herd am 22/12/2020 - 19:05

    Gesundheitsminister: Israel in kritischer Situation – Streit um „Corona-Hotels“

    JERUSALEM, 22.12.2020 (TM) – Gesundheitsminister Juli Edelstein hat am Dienstag erklärt, dass sich Israel in einer kritischen Situation befinde. Es gebe keine Alternative zu einem neuerlichen Lockdown, also dem völligen Herunterfahren des öffentlichen Lebens. Mittlerweile zeigten rund fünf Prozent der Coronavirus-Tests positive Ergebnisse. Das Virus breite sich aus, die dritte Welle habe den jüdischen Staat voll erfasst. Es werde noch zwei bis drei Monate dauern, bis sich das Impfprogramm positiv auswirke.

    Völliger Lockdown wahrscheinlich

    Sofortiges Handeln forderte auch Israels oberster Coronavirus-Manager Nachman Ash. Nachdem es täglich über 3500 Neuinfektionen gebe, müsse die Regierung tätig werden. Bei der aktuellen Situation werde ein völliger Lockdown voraussichtlich drei Wochen dauern. Die Maßnahmen umfassen die Schließung aller nicht lebenswichtigen Firmen und Geschäfte, von Schulen und Kindertagesstätten sowie Ausgangsbeschränkungen. In der Regierung gibt es Widerstand gegen einen erneuten Lockdown, vor allem aus dem Finanzministerium.

    „Corona-Hotels“ unter Armee-Aufsicht

    Das Coronavirus-Kabinett der Regierung hat bereits einige Maßnahmen beschlossen. Jeder Israeli, der aus dem Ausland einreist, muss in Quarantäne – aber nicht zuhause, sondern von Mittwoch an in einem „Corona-Hotel“, das von der Armee überwacht wird.

    Für Israelis, die aus Großbritannien, Dänemark und Südafrika zurückkehren, gilt diese Maßnahme bereits. Grund ist die mutierte, hoch ansteckende Variante des Virus in diesen Ländern. Die Einreisenden werden unter Aufsicht des Heimatfront-Kommandos 14 Tage isoliert. Mit zwei negativen Corona-Tests kann die Quarantäne auf zehn Tage verkürzt werden.

    Diese Regelung führte bei Flugpassagieren, die davon am Ben-Gurion-Airport überrascht wurden, zu heftigen Protesten. Aus Großbritannien eingereiste Passagiere wurden direkt in Busse gesetzt und unter Polizeibegleitung in ein abgeriegeltes Hotel in Tel Aviv gebracht. Passagiere, die sich weigerten, wurden zurück nach London geschickt. Augenzeugen berichten von Auseinandersetzungen und hitzigen Diskussionen zwischen Ankömmlingen und Behördenvertretern.

    Alle in Israel Einreisenden müssen künftig bei der Ankunft einen Corona-Test machen, am Flughafen gibt es dafür die nötige Einrichtungen.

    Tausende wollen schnell zurück

    Israelische Fluglinien berichten, dass derzeit Tausende Israelis versuchen, noch schnell ihre Flüge umzubuchen, um vor Beginn der Coronahotel-Pflicht aus dem Ausland zurück zu sein. Für die nächsten Wochen und Monate geplante Reisen würden massenhaft storniert. Israel hat mittlerweile alle Staaten der Erde als „rot“ eingestuft, was eine Quarantäne-Pflicht zur Folge hat.

    Zudem hat Israel seine Grenzen für alle Ausländer geschlossen. Das gilt zwar generell schon seit März, aber bisher gab es einige Ausnahmen, zum Beispiel für enge Verwandte von Israelis, für Experten, Geistliche und für freiwillige Helfer bei israelischen Sozialorganisationen. Diese Ausnahmen werden nun nicht mehr gemacht. Israel schottet sich ab.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/22/gesundheitsminister-israel-in-kritischer-situation-streit-um-corona-hotels/

    Es ist alles nur noch chaotisch, wie bei uns!

  43. #43 von Heimchen am Herd am 22/12/2020 - 19:08

    Israel ist auf dem Weg zu Neuwahlen am 23. März

    JERUSALEM, 22.12.2020 (TM) – Der Rettungsversuch ist gescheitert: Ein Gesetz, das die Auflösung des israelischen Parlaments und die vierten Wahlen innerhalb von zwei Jahren vermeiden sollte, hat keine Mehrheit erhalten. 47 Abgeordnete der Knesset stimmten in der Nacht zum Dienstag dafür, 49 dagegen. Falls kein politisches Wunder passiert, wird die Knesset somit heute um Mitternacht aufgelöst. Die Neuwahl des Parlaments findet voraussichtlich am 23. März 2021 statt.

    Krach zwischen Gantz und Netanjahu

    Ministerpräsident Benjamin Netanjahu (Likud-Partei) und sein Stellvertreter, Verteidigungsminister Benny Gantz (Bündnis Blau-Weiß) gaben sich gegenseitig die Schuld am Scheitern der Regierung.
    Netanjahu erklärte am Ende der Sitzung, dass er in den letzten Stunden versucht habe, zusätzliche Impfstoffe für Israel zu beschaffen. Die Bekämpfung des Virus sollte im Mittelpunkt stehen, nicht Neuwahlen. „Zu diesem Zeitpunkt hätten wir Kräfte vereinen müssen, um diese unnötigen Wahlen zu verhindern. Im letzten Moment trat Benny Gantz von unseren Vereinbarungen zurück“, so Netanjahu. Gantz hatte zuvor darauf hingewiesen, dass Netanjahu Koalitionsabsprachen missachtet habe. Viele israelische Medien sind der Meinung, Netanjahu habe die Wahlen absichtlich herbei geführt, um sein Amt als Regierungschef nicht nach der Hälfte der Amtszeit an Gantz abgeben zu müssen, wie dies im Koalitionsvertrag vereinbart war.

    Neue Konkurrenz für Netanjahu

    Meinungsumfragen zufolge wird Blau-Weiß bei den nächsten Wahlen massiv einbrechen. Die Prognosen sagen einen Absturz der Gantz-Partei von 33 auf nur noch 5 Sitze voraus – knapp über der Schwelle, die zum Einzug ins Parlament berechtigt. Netanjahus Likud käme nur noch auf 28 Sitze, verglichen mit den 36 Sitzen, die er im März gewonnen hat. Profitieren könnte dagegen der ehemalige Likud-Minister Gideon Sa’ar. Er hat sich von Netanjahu losgesagt und eine eigene Partei gegründet, die „Neue Hoffnung“. Sie käme sofort auf rund 20 Sitze. Sa’ars Aufstieg gefährdet Netanjahus erneute Machtübernahme. Mehrere Likud-Abgeordnete sind schon zu Sa‘ar „übergelaufen“ oder haben dies angekündigt. Zwar sagen alle Umfragen einen deutlichen Anstieg der Unterstützung für die Parteien der israelischen Rechten auf Kosten der Mitte-Links-Parteien voraus. Aber mit Gideon Sa‘aar und Naftali Bennett (Yamina-Partei, Prognose 14 Sitze) hat Netanjahu erstmals starke Konkurrenz aus dem rechten Parteienspektrum.

    Netanjahu war von 1996 bis 1999 israelischer Regierungschef und hat dieses Amt nun seit 2009 inne – so lange wie noch kein anderer israelischer Politiker vor ihm. Der 71-jährige steht in der Kritik, weil ihn die Staatsanwaltschaft wegen Korruptionsverdachts angeklagt hat. Netanjahu weist diese Vorwürfe zurück.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/22/israel-ist-auf-dem-weg-zu-neuwahlen-am-23-maerz/

    Vielleicht ist es nicht schlecht, wenn Netanyahu abgelöst wird, er war sehr lange an der Regierung!

  44. #44 von Heimchen am Herd am 22/12/2020 - 19:10

    Fokus Jerusalem 237

    *https://www.youtube.com/watch?v=20vXpwlw-j0

    Am 22.12.2020 veröffentlicht

    Die Themen:

    Lichter in der Dunkelheit – Weihnachten und Chanukka

    Musikalische Glückwünsche aus Jerusalem

    Biblischer Impuls von Heiko Bräuning: Das Beste kommt noch!

  45. #45 von Heimchen am Herd am 24/12/2020 - 12:29

    Dritter Lockdown in Israel: Mindestens zwei Wochen lang schwere Einschränkungen

    JERUSALEM, 24.12.2020 (TM) – In Israel beginnt am Sonntagnachmittag der dritte landesweite Lockdown. Mindestens zwei Wochen lang wird das öffentliche Leben massiv herunter gefahren. Das hat die Regierung auf Empfehlung des Gesundheitsministeriums beschlossen. Falls die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus nicht massiv sinkt, werde der Lockdown um zwei Wochen verlängert, erläuterte Regierungschef Benjamin Netanjahu am späten Mittwochabend.

    Bewegungsfreiheit eingeschränkt

    Die Regeln verbieten es, das Haus einer anderen Person zu betreten, mit Ausnahme von unmittelbaren Familienmitgliedern. Israelis dürfen sich höchstens einen Kilometer von ihrer Wohnung entfernen. Es gibt Ausnahmen, zum Beispiel für Arztbesuche oder Impfungen. Der Handel muss ebenso schließen wie Freizeit- und Unterhaltungseinrichtungen. Der öffentliche Nahverkehr wird auf die Hälfte seiner Kapazität reduziert. Firmen, die nicht direkt an Kunden verkaufen, dürfen weiter arbeiten, aber nur mit der Hälfte ihrer Belegschaft. Restaurants bleiben geschlossen, aber Lieferdienste sind erlaubt. Das Abholen von Mahlzeiten in Gaststätten ist verboten. Versammlungen werden beschränkt auf 20 Menschen im Freien und 10 Personen in geschlossenen Räumen. Alleine im Freien Sport zu treiben bleibt erlaubt. Die Sondererlaubnis für die Öffnung von Hotels am Toten Meer und in Eilat wird widerrufen, sie müssen schließen.

    Kindergärten und Schulen bleiben teilweise geöffnet. Für die Klassen 1 bis 4 und 11 bis 12 wird ein eingeschränkter Unterricht angeboten.

    Über 3000 neue Fälle pro Tag

    Die Ankündigung des Lockdowns erfolgte, nachdem die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen Tagen auf über 3000 Fälle pro Tag angestiegen ist. Gleichzeitig nehmen die Befürchtungen wegen einer neuen, ansteckenderen Variante des Virus zu. Israels oberster Coronavirus-Manager Nachman Ash erklärte im Fernsehen: „Die Situation erfordert eine sofortige Schließung.“ Er warnte vor weiteren 3000 Corona-Toten in Israel, falls der Lockdown nicht rasch angeordnet werde.

    Israel hatte bereits zuvor seine Grenzen für Ausländer geschlossen. Israelis, die aus dem Ausland zurückkehren, müssen zwei Wochen lang in Quarantäne. Die dürfen sie nicht mehr zu Hause verbringen, sondern sie müssen in von der Armee überwachte „Corona-Hotels“ einziehen.

    Israel hatte bereits im April und im September Lockdowns angeordnet. Die hatten die Infektionszahlen jeweils deutlich gesenkt. Jede Lockerung hatte aber sofort wieder zu steigenden Fallzahlen geführt.

    Israel hat aktuell knapp 30.000 aktive Covid-19-Fälle. 497 Patienten sind in ernstem Zustand, 117 müssen künstlich beatmet werden. Die Statistik weist zudem 3150 Tote in Zusammenhang mit dem Virus aus.

    Höchste Impfrate der Welt

    Gesundheitsminister Yuli Edelstein gab bekannt, dass bereits mehr als 140.000 Israelis gegen Corona geimpft worden seien. Damit habe Israel, bezogen auf die Einwohnerzahl, die höchste Impfrate der Welt. Es werde aber zwei bis drei Monate dauern, bis die Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen deutlich würden.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/24/dritter-lockdown-in-israel-mindestens-zwei-wochen-lang-schwere-einschraenkungen/

    Corona, eine endlose Geschichte!

  46. #46 von Heimchen am Herd am 24/12/2020 - 12:33

    „Rücksichtslos und schädlich“

    Der Notfallrat der leitenden Ärzte weist die MKs gegen die Sperrung an
    Öffentlicher Notfallrat für die Coronavirus-Krise: „Wir stellen unmissverständlich fest, dass die Schließung eher schädlich als nützlich ist.“

    Der öffentliche Notfallrat für die Coronavirus-Krise hat heute einen „dringenden Aufruf an die Knesset-Mitglieder gerichtet, um die Sperrung zu verhindern „.

    Der Rat besteht aus hochrangigen Ärzten in Israel, die „angesichts der Ereignisse in Israel nicht länger am Rande stehen können“. Der Rat ist eine Ad-hoc-Freiwilligengruppe, die nicht finanziert und mit keiner Partei politisch identifiziert ist.

    Sie schrieben: „Sehr geehrte Mitglieder der Knesset, die israelische Regierung versucht, eine dritte Schließung zu verhängen, die auf Modellen und Beratern basiert, die in der Vergangenheit wiederholt gescheitert sind. Tatsächlich hat sich keine der Prophezeiungen des Schicksals der Beratungsteams der israelischen Regierung bewahrheitet. Einige innerhalb von Wochen um Tausende von Prozent überschritten. Wie werden Sie auch jetzt noch unbegründete Vorhersagen über 3.700 Tote innerhalb eines Monats erhalten?

    „Die Länder mit der höchsten Sterblichkeit pro Million Einwohner haben gesperrt.

    „Diese zerstörerische dritte Sperrung wird Hunderttausenden von Haushalten in Israel schweren Schaden zufügen. Sie wird zu einem erneuten Anstieg häuslicher Gewalt führen, mehr Studenten aus dem Bildungssystem ausscheiden, weitere Krebsdiagnosen verzögern, die Rate von Depressionen und Angstzuständen erhöhen. Erhöhen Sie die Einsamkeit älterer Menschen und viele andere schwere Schäden. Und all diese hohen Kosten sind unnötig. Diese Sperrung ist falsch und unnötig. Es ist nicht Gesundheit gegen Wirtschaft. Dies ist ein Gesundheitsrisiko!

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293668

    Leider hört die Regierung nicht auf diese Ärzte!

  47. #47 von Heimchen am Herd am 25/12/2020 - 19:13

    Jüdisches Ritualbad und Kirche im Garten Gethsemane entdeckt

    JERUSALEM, 25.12.2020 (TG) – Bei Arbeiten zwischen der „Kirche der Nationen“ und dem Kidrontal in Jerusalem sind Arbeiter auf antike Ruinen gestoßen. Der Fund begeistert die israelischen Archäologen. Sie haben ein 2000 Jahre altes jüdisches Ritualbad (Mikve) und Reste einer byzantinischen Kirche im Garten Gethsemane am Fuß des Ölbergs in Jerusalem entdeckt.
    Die israelische Altertumsbehörde (IAA) gab bekannt, dass es sich um einen der ersten archäologischen Funde aus der Zeit des zweiten Tempels im Garten Gethsemane handelt.

    Rituelle Reinheit für die Ölverarbeitung

    „Zum ersten mal haben wir den archäologischen Beweis, dass hier zur Zeit des zweiten Tempels, als Jesu lebte, etwas war“, teilte der Leiter des IAA Amit Re’em mit. Der Fund einer Mikve an sich sei nichts besonderes, erläuterte er. Doch die neu gefundene Mikve deute darauf hin, dass sich zur Zeit Jesu in Gethsemane tatsächlich ein Feld mit Olivenbäumen befand, auf dem Oliven gepresst und Öle verarbeitet wurden.
    Re’em erklärte, dass man dem jüdischen Gesetz nach rein sein muss, um Wein oder Öl zu verarbeiten – „die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass hier zur Zeit Jesu eine Ölpresse stand”, so Re’em.

    Kirche aus Omajjadenzeit

    Das Forschungsteam entdeckte im Garten Gethsemane zudem Überreste einer Kirche aus dem sechsten Jahrhundert. Im Kirchenboden wurde eine griechischen Innschrift gefunden, die Experten der Hebräischen Universität folgendermaßen entschlüsselten: „Für die Erinnerung und Ruhe der Liebenden Christi (Kreuz). Gott, der du das Opfer Abrahams empfangen hast, nimm das Opfer deiner Diener an und gib ihnen Vergebung der Sünden. (Kreuz) Amen“.
    Das besondere an dem Fund ist, dass diese christliche Kirche genutzt und vielleicht sogar gegründet wurde, als Jerusalem unter muslimischer Herrschaft (Omajjadenzeit) stand.

    Wichtiger Ort im Heiligen Land

    Der oberste Hüter der katholischen heiligen Stätten in Israel, Francessco Patton, hob die Wichtigkeit des GartensGethsemane hervor: „Es ist eines der wichtigsten Heiligtümer im heiligen Land.” Die neuen Ausgrabungen bestätigen die biblischen Berichte, die mit dem Ort verbunden sind.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/25/juedisches-ritualbad-und-kirche-im-garten-gethsemane-entdeckt/

    Toll, was immer wieder alles entdeckt wird in Israel!

  48. #48 von Heimchen am Herd am 26/12/2020 - 18:42

    „COVID-19 bleibt noch 10 Jahre“

    Impfstoff-Erfinder: ‚Virus wird mindestens die nächsten 10 Jahre bei uns bleiben. Wir müssen uns an weitere Ausbrüche gewöhnen. ‚

    Obwohl verschiedene Länder auf der ganzen Welt damit begonnen haben, Bürger gegen COVID-19 zu impfen, prognostiziert der Impfstoff-Erfinder und deutsche BioNTech-CEO Ugur Sahin, dass das Virus noch mindestens zehn Jahre bei uns bleiben wird und die Welt von Zeit zu Zeit weiterhin Ausbrüche erleben wird.

    Er äußerte jedoch die Hoffnung, dass das Leben bis Ende des kommenden Sommers wieder zum „normalen Verlauf“ zurückkehren werde. Auf einer Pressekonferenz sagte Sahin, er glaube, dass das Virus noch einige Jahre überleben könnte, und erwartet, dass es noch mindestens zehn Jahre bei uns bleibt.

    Auf die Frage, wann er glaubt, dass die Welt zu einem normalen Leben zurückkehren kann, antwortete Sahin: „Wir brauchen eine neue Definition von“ normal „. Das Virus wird die nächsten zehn Jahre bei uns bleiben und wir müssen uns an mehr gewöhnen Ausbrüche der Epidemie. Diese ’neue Normalität‘ bedeutet nicht, dass die Länder gesperrt werden sollten, und ein solches Szenario könnte bis zum Ende des Sommers möglich sein. “

    Er hofft, dass die Welt den aktuellen Winter sicher überstehen und bis zum Ende des Sommers wieder auf Kurs sein wird. „In diesem Winter werden wir keinen Einfluss auf die Anzahl der Infizierten haben, aber wir müssen einen Einfluss haben, damit der nächste Winter der neue ‚Normal‘ sein kann.“ Sahin wurde auch gefragt, was seiner Meinung nach der Prozentsatz der geimpften Menschen auf der Welt zur „Herdenimmunität“ beitragen könnte, und äußerte eine leicht pessimistische Einschätzung hinsichtlich der Möglichkeit, dass 60 bis 70 Prozent der weltweit geimpften Bevölkerung ausreichen würden, um eine Herdenimmunität zu erreichen.

    „Wenn das Virus wirksamer wird, benötigen wir möglicherweise höhere Impfstoffspiegel, um wieder normal zu werden“, sagte Sahin. In Bezug auf die neue Mutation des in Großbritannien und anderen Ländern entdeckten Virus sagte Sahin, dass sein Unternehmen zusammen mit Pfizer jetzt testet, ob der Impfstoff auch für die neue Version wirksam ist, und sagte: „Wir brauchen noch zwei Wochen, um festzustellen, ob der Impfstoff ist.“ auch wirksam gegen die neue Mutation „.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293760

    Was soll man zu diesem Mann sagen? Ich halte ihn für einen Scharlatan!

  49. #49 von Heimchen am Herd am 27/12/2020 - 17:29

    Forscher der Universität Tel Aviv unter den besten der Welt – auch im Kampf gegen Corona

    TEL AVIV, 27.12.2020 (TM) – Ein Dutzend Forscher der Universität Tel Aviv zählt zu den weltweit besten 50 Wissenschaftlern ihrer Fachrichtung. Das geht aus einer neuen Untersuchung der amerikanischen Spitzenuniversität Stanford hervor. 160.000 Forscher aus 149 Ländern wurden bewertet. Die Universität Tel Aviv schnitt dabei hervorragend ab: 333 ihrer Wissenschaftler gehören zu den besten 2 % ihres Fachgebietes und 155 sogar zu den besten 1%.

    Führend bei Nanotechnologie

    Universitäts-Direktor Dan Peer erklärte, das Ergebnis sei Anlass für nationalen Stolz. Herausragend ist die Universität Tel Aviv im Bereich Nanotechnologie: Laut der Studie zählt sie auf diesem Gebiet zu den besten 0,4% der Welt. Rund 30.000 Studierende lernen in der Tel Aviver Universität in neun Fakultäten und 90 Instituten, wobei sich die Fachrichtungen von Kunst über Ingenieur- und Sozialwissenschaften bis zur Medizin erstrecken.

    Kaum war die Studie veröffentlicht, machten die Wissenschaftler aus der israelischen Mittelmeer-Metropole mit einem neuen Forschungsergebnis weltweit Schlagzeilen. Ultraviolette Strahlung ist eine übliche Methode zur Abtötung von Bakterien und Viren. Forscher der Universität Tel Aviv haben nun bewiesen, dass das Coronavirus SARS-CoV-2 mit ultravioletten Leuchtdioden (UV-LEDs) bei bestimmten Frequenzen effizient, schnell und kostengünstig abgetötet werden kann.

    „Wir haben festgestellt, dass es recht einfach ist, das Coronavirus mit LED-Lampen abzutöten, die ultraviolettes Licht ausstrahlen“, berichtete Professorin Hadas Mamane, die Leiterin des Programms für Umwelttechnik. Sie erläuterte, dass die UV-LED-Lampen weniger als eine halbe Minute benötigen, um mehr als 99,9% der Coronaviren zu vernichten. Die Studie ist die weltweit erste ihrer Art.

    Sichere Desinfektion mit UV-LED’s

    Gegenüber der Zeitung „Jerusalem Post“ unterstrich die Professorin den praktischen Nutzen der Untersuchungen: „Wir wissen zum Beispiel, dass medizinisches Personal oft keine Zeit hat, Computertastaturen und andere Oberflächen in Krankenhäusern manuell zu desinfizieren – und das Ergebnis ist eine Infektion und Quarantäne“, so Mamane. „Die auf LED-Lampen basierenden Desinfektionssysteme können jedoch in das Lüftungssystem und die Klimaanlage eingebaut werden und die angesaugte und dann in den Raum abgegebene Luft sterilisieren.“ Hadas Mamane hatte mit ihrem Team schon vor dem Auftauchen des Coronavirus an Techniken gearbeitet, um Viren mit Hilfe von UV-Licht abzutöten, ohne dabei Menschen zu gefährden. Dieser Technologie gehöre die Zukunft. In wenigen Jahren werde sie Standard sein, erwartet die Wissenschaftlerin.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/27/forscher-der-universitaet-tel-aviv-unter-den-besten-der-welt-auch-im-kampf-gegen-corona/

    Das ist super, dann brauchen wir uns nicht mehr impfen lassen!

  50. #50 von Heimchen am Herd am 27/12/2020 - 17:31

    Mal wieder etwas Musik!

    Blackmill – Miracle (Full Version)

    *https://www.youtube.com/watch?v=wXVQNSlFJ6M

    Einfach herrlich!

  51. #51 von Heimchen am Herd am 27/12/2020 - 17:34

    Bild des Tages

    Menschenmassen auf dem Mahane-Yehuda-Markt

    27.12.2020 (TM) – Kein freies Plätzchen mehr auf dem Mahane-Yehuda-Markt in Jerusalem. Bevor heute um 17 Uhr in Israel der dritte nationale Lockdown beginnt, haben viele Israelis ihre Lebensmittel-Vorräte aufgestockt. Hochbetrieb meldeten auch die großen Einkaufszentren im Land. Die meisten Naturparks waren am Wochenende völlig überlaufen. In Tel Aviv wurden im Freien große Parties gefeiert. Während des mindestens zweiwöchigen Lockdowns dürfen sich die Menschen höchstens einen Kilometer von ihrer Wohnung entfernen. Die Polizei wird die Einhaltung der Regeln mit 6000 Beamten überwachen. Sie sollen Menschenansammlungen und Neujahrsfeiern verhindern sowie Quarantäne-Verordnungen durchsetzen. Im ganzen Land werden dazu Hunderte von Kontrollstellen eingerichtet.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/bild-des-tages-archiv/

    Wie lange macht das israelische Volk das noch mit?

  52. #52 von Heimchen am Herd am 28/12/2020 - 17:55

    Widerstand gegen den neuen Lockdown in Israel wächst

    JERUSALEM, 28.12.2020 (TM) – In Israel hat am Sonntagabend der neue landesweite Lockdown zur Eindämmung des Coronavirus begonnen. Es ist bereits das dritte Mal innerhalb von zehn Monaten, dass das öffentliche Leben heruntergefahren wird. Die Polizei hat 380 Straßensperren errichtet, an denen kontrolliert wird, ob die Ausgangsbeschränkungen eingehalten werden. 6000 Ordnungshüter sind im Einsatz. Verstöße gegen die Regeln werden mit Bußgeldern in Höhe von 500 Schekeln (rund 125 Euro) geahndet. Doch der Widerstand gegen den Lockdown wächst. Ladeninhaber haben massive Proteste und zivilen Ungehorsam angekündigt.

    Warnung vor Blutvergießen

    Die Unternehmer, die die Hauptlast des Lockdowns tragen müssen, sind empört. „Ich glaube nicht, dass die Geschäfte während dieser Sperrung schließen werden“, erklärte Ilan Ben-Harosh, der ein Elektronikgeschäft im Zentrum Jerusalems besitzt, gegenüber der Zeitung Jerusalem Post: „Die Menschen haben bei der ersten und zweiten Sperrung zusammengearbeitet. Aber jeder sieht den neuen Lockdown als einen politischen Schritt an, der von Menschen berechnet wird, die in der Knesset 50.000 Schekel pro Monat verdienen. Ich fürchte, es wird Unruhen auf den Straßen geben, sogar Blutvergießen.“

    Danielle Barak, die ein Bekleidungsgeschäft in Kiryat Bialik besitzt, klagte im israelischen Fernsehen: „Ich weiß nicht, ob ich finanziell überleben kann. Ich habe hohe Schulden und kein Einkommen. Ich sehe einfach kein Licht am Ende des Tunnels.“

    „Ich kann nicht wieder schließen“, unterstrich Pilates-Studiobesitzerin Ella Eilon gegenüber dem Sender Channel 12. „Ich muss meinen Lebensunterhalt verdienen, es ist ein Grundrecht und ich kann es nicht aufgeben. Bei jeder Sperrung verliere ich Kunden. Wir haben die Aktivität bereits erheblich reduziert, was bedeutet, dass mein Lebensunterhalt selbst dann beeinträchtigt wird, wenn wir wieder öffnen können.“

    Das Finanzministerium und die israelische Staatsbank haben ausgerechnet, dass der neue Lockdown rund 2,5 Milliarden Schekel (636 Millionen Euro) pro Woche kosten wird. Israels oberster Corona-Manager Nachman Ash hat bereits deutlich gemacht, dass der neue Lockdown länger als die nun beschlossenen zwei Wochen dauern müsse, um wirksam zu sein.

    Experten: Maßnahmen zu locker

    Währenddessen halten Gesundheitsexperten die Maßnahmen für zu lasch. Wenn viele Menschen weiterhin zur Arbeit und die Kinder zur Schule gingen, sei das kein echter Lockdown. Die Regierung hatte kurzfristig ihren bisherigen Plan geändert und die Schulen für die Klassen 5 bis 11 offen gehalten. Das stieß auf heftige Kritik von Gesundheitsminister Juli Edelstein. Das Öffnen der Schulen verlängere den Lockdown, argumentierte er.

    In einer aktuellen Umfrage machen 54 Prozent der Israelis die Regierung dafür verantwortlich, dass Israel erneut weitgehend stillgelegt wird. Zuletzt waren täglich mehr als 3000 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. In Jerusalem erklärten am Wochenende die ersten Kliniken, dass sie keine neuen Covid-19-Patienten mehr aufnehmen können.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/28/widerstand-gegen-den-neuen-lockdown-in-israel-waechst/

    Die Israelis haben den Lockdown satt! Es wird Unruhen geben!

  53. #53 von Heimchen am Herd am 28/12/2020 - 17:59

    Der Arzt erkrankt nach der Impfung an Coronavirus

    Der Arzt des NY-Krankenhauses warnt die Öffentlichkeit, in der Zeit zwischen der 1. und 2. Pfizer-Impfstoffdosis vorsichtig zu bleiben, nachdem der Kollege COVID-19 unter Vertrag genommen hat.

    Ein New Yorker Arzt wurde vier Tage nach Erhalt der ersten Dosis des Pfizer-Coronavirus-Impfstoffs mit dem Coronavirus diagnostiziert, berichtete Ynet .

    Der Fall ereignete sich im Montefiore Hospital in New York.

    „Eines unserer Teammitglieder begann ungefähr vier Tage nach der Impfung Symptome zu spüren“, sagte Dr. Amos Dudi, Spezialist für Intensivpflege und Lungenerkrankungen im Krankenhaus. „Wir sind uns nicht sicher, wann genau er infiziert wurde, es könnte sogar gewesen sein, bevor er den Impfstoff erhalten hat, oder es könnte danach sein.“

    Dr. Dudi betonte, dass der Pfizer-Impfstoff erst 21 Tage nach der ersten Dosis seine volle Schutzwirkung gegen das Coronavirus erreicht, wenn die zweite Dosis verabreicht wurde. „Wir erwarten nicht, dass wir vorher gegen das Virus immun sind. Genau in diesem Zeitraum zwischen den beiden Impfstoffdosen sollten die Menschen vorsichtig sein und nicht selbstgefällig. Ich selbst wurde vor 11 Tagen geimpft.“ und das hindert mich nicht daran, eine Maske aufzusetzen und so vorsichtig zu sein wie vorher. Im Gegenteil, ich bin vielleicht sogar etwas vorsichtiger. “

    Dr. Dudi betonte, dass der Impfstoff nicht die Ursache dafür ist, dass der Arzt positiv auf die Krankheit getestet hat. „In der Praxis ist das unmöglich. Der Test testet auf ein genetisches Material, das aufgrund des Impfstoffs nicht nachgewiesen werden kann. Wir sehen keinen Zusammenhang zwischen dem Test und dem Impfstoff selbst. “

    Israel hat bisher rund 380.000 Bürgern Impfstoffe zur Verfügung gestellt, gab Gesundheitsminister Yuli Ederlstein am Montag bekannt. Der jüdische Staat begann seine dritte Sperrung am Sonntagabend als Reaktion auf steigende Morbiditätsraten.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293873

    Alles sehr merkwürdig!

  54. #54 von Heimchen am Herd am 28/12/2020 - 18:02

    Der 75-jährige Israeli stirbt 2 Stunden nach Erhalt des Covid-19-Impfstoffs

    Der 75-jährige aus Beit Shean stirbt nach der Pfizer-Impfung. Health Min.: Die Erstuntersuchung zeigt keinen Zusammenhang zwischen Tod und Impfstoff.

    Ein 75-jähriger Mann aus Beit Shean starb am Montagmorgen an einem Herzstillstand, ungefähr 2 Stunden nach Erhalt des Pfizer Covid-19-Impfstoffs.

    Der Mann erhielt den Impfstoff um 8:30 Uhr morgens und wartete auf die übliche Zeit in der Gesundheitsklinik, bevor er sich wohl fühlte.

    Einige Zeit später verlor der Mann das Bewusstsein und wurde später als tot an Herzversagen bestätigt.

    Das Gesundheitsministerium sagte: „Ein 75-jähriger Mann aus dem Norden des Landes, der an einer aktiven Herzkrankheit und einer bösartigen Krankheit leidet und eine Reihe von Herzinfarkten erlitten hat, wurde heute Morgen gegen das Coronavirus geimpft und starb kurz darauf zu Hause der Ablauf.“

    „Der Generaldirektor des Gesundheitsministeriums, Prof. Hezi Levy, hat einen Ausschuss für Falluntersuchungen ernannt, der vom Leiter der Abteilung für Sicherheit und Qualität im Gesundheitsministerium geleitet wird.

    „Wir teilen die Trauer der Familie“, sagte das Ministerium und fügte hinzu, „die erste Untersuchung zeigt keinen Zusammenhang zwischen dem unglücklichen Vorfall und der Impfung.“

    „Die Impfkampagne geht weiter“, heißt es.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293865

    Hätte er sich nicht impfen lassen, würde er noch leben!

  55. #55 von Heimchen am Herd am 29/12/2020 - 19:24

    Trotz Pandemie: 20.000 Neuweinwanderer kamen 2020 nach Israel

    JERUSALEM, 29.12.2020 (TG) – Auch in einem Jahr, das von der Coronavirus-Pandemie gezeichnet ist, hält Israel sein Versprechen, Juden aus aller Welt in ihre Heimat zurückzuholen. Dieses Jahr verzeichnete Israel 20.000 Neueinwanderer aus 70 verschiedenen Ländern. Aliyah (die Einwanderung nach Israel) ist in Zeiten von Corona besonders schwierig, wegen der beschränkten Reisemöglichkeiten. Der Vorsitzender der Jewish Agency, Yitzchak Herzog, bezeichnet es als „ein Wunder, dass in einer Zeit von globalen Turbulenzen 20.000 Leute ihr Leben aufgaben, um sich ein neues Leben in Israel aufzubauen.“

    Interesse an Aliyah steigt

    Auffällig ist das wachsende Interesse an der Aliyah. Die Zahlen in diesem Jahr sind angestiegen. So hat die Jewish Agency 160.000 Anfragen zur Immigration nach Israel bekommen und 41.000 neue Fälle bearbeitet. Die Agentur rechnet mit einem Zustrom von bis zu 250.000 Neueinwanderern in den nächsten drei bis fünf Jahren. Dies bedarf eines geordneten und koordinierten Plans des Ministeriums für Immigration und Absorption. Juden, die Aliyah mit der Jewish Agency machen, werden während des Prozesses begleitet, erhalten finanzielle Unterstützung und Hilfe während der ersten Jahre im neuen Land.
    Aufgrund der Richtlinien des Gesundheitsministeriums wurden die Neueinwanderer dieses Jahr bei ihrer Ankunft für zwei Wochen in Quarantäne geschickt. Besondere Hotels wurden dafür zur Verfügung gestellt. Herzog lobt die Haltung der Ankömmlinge: „Diese Neueinwanderer gingen in Quarantäne, in einem neuen Land, in dem alles ungewohnt ist. Es gibt nichts aufregenderes als diese wundervollen Kinder zu sehen, die Aliyah gemacht haben in diesem schwierigen Jahr”.

    Unterstützung seit 1929

    Die Jewish Agency arbeitet seit fast einem Jahrhundert daran, jüdisches Leben weltweit zu ermöglichen und zu schützen. Auch während der Corona-Krise ist die Agentur damit beschäftigt, instabile jüdische Gemeinden am Leben zu erhalten und finanziell zu unterstützen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, bedrohtes jüdisches Leben zu bewahren und Juden, die in Gefahr sind, in ihr Heimatland Israel zurückzuholen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/29/trotz-pandemie-20-000-neuweinwanderer-kamen-2020-nach-israel/

    Schön, dass sich Israel an sein Versprechen hält!

  56. #56 von Heimchen am Herd am 29/12/2020 - 19:24

    Fokus Jerusalem 238

    *https://www.youtube.com/watch?v=2chJ2JCdCGQ

    Am 29.12.2020 veröffentlicht

    Die Themen:

    So war 2020 in Israel – Der große Jahresrückblick

    Biblischer Impuls von Heiko Bräuning: Die Taschen leeren!

  57. #57 von Heimchen am Herd am 29/12/2020 - 19:29

    Familie Horgan: Wir werden den Wald zum Pilgerzentrum machen

    Die Familie Horgan verwandelt den Wald, in dem sie ermordet wurde, in ein offiziell organisiertes Wanderzentrum für Familien- und Gruppenbesuche.

    Die Familie von Esther Horgan will eine Operation starten, um das Erbe von Wanderungen und Exkursionen in dem Gebiet zu stärken, in dem die Mutter der Familie vor einigen Tagen ermordet wurde.

    „Die Entarteten, die meine Mutter ermordet haben, wollten uns erschrecken“, sagt ihre Tochter Odelia, „also werden wir Angst haben, in den Wald zu gehen, also werden wir in uns selbst schrumpfen. Unser Weg ist, in die Natur hinauszugehen.“ gehen, atmen. “

    Binyamin, der Ehemann der verstorbenen Esther, fügt hinzu: „Für uns als Familie ist es wichtig, dass dieser schöne Ort – an dem sie oft sowohl körperliche als auch innere Aktivitäten zur spirituellen Ermächtigung unternahm und die Energien aus der Natur und der frischen Luft Samarias aufnimmt – dass mehr Menschen diesen Ort kennen und genießen. “

    Betzalel, der Sohn, weist darauf hin, dass der Ort, an dem Esther ermordet wurde, bereits als Zentrum für Ausflüge und Touren für Anwohner genutzt wird. Jetzt möchte die Familie den Ort zu einem Pilgerort machen, um die Natur zu genießen dieser besondere Ort.

    „Wir möchten allen zeigen, dass dies kein gefährlicher und beängstigender Ort zum Abhängen ist. Dies ist ein Ort, an dem kleine Kinder an diesem Tag herumliefen, und wir möchten, dass mehr Familien und Kinder kommen“, fügt Odelia und Vater Binyamin hinzu dass die Familie jetzt mobilisiert, um finanzielle Ressourcen für das Naturschutzgebiet aufzubringen und Zugänglichkeitswege für Familien hinzuzufügen, die zur körperlichen und geistigen Stärkung anreisen.

    „Wir werden die Massen mobilisieren, damit wir den Park entwickeln, die Infrastruktur, die Beleuchtung und das organisierte Parken platzieren können, damit jeder dort eine angenehme und lustige Zeit haben kann, so wie es Mama Spaß gemacht hat“, sagte Betzalel.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293940

    Das ist eine wunderbare Idee!

  58. #58 von Heimchen am Herd am 29/12/2020 - 21:02

    Der 88-Jährige bricht zusammen und stirbt einige Stunden nach der Impfung

    Ein 88-jähriger Mann wurde heute Abend von MDA-Mitarbeitern in die Notaufnahme des Hadassah Ein Kerem Krankenhauses in Jerusalem evakuiert, nachdem er in seinem Haus zusammengebrochen war.

    Die Wiederbelebungsoperationen durch MDA-Mitarbeiter wurden von Ärzten des Notfallmedizinpersonals und der Abteilung für Innere Medizin fortgesetzt, aber nach längeren Bemühungen mussten die Ärzte seinen Tod feststellen.

    Das Krankenhaus bestätigte, dass der ältere Mann heute Nachmittag tatsächlich geimpft wurde, betonte jedoch, dass „er an lang anhaltenden, komplexen und schweren Hintergrundkrankheiten litt“.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/527131

    Es ist unverantwortlich alte und kranke Menschen mit diesem Giftstoff zu impfen!

  59. #59 von Heimchen am Herd am 30/12/2020 - 09:36

    Deutsche Medien fragen: „Warum gelingt es Israel, so viel schneller zu impfen als wir?“
    Antwort: PM hat den Pfizer-CEO persönlich angerufen und das Doppelte der EU pro Dosis gezahlt.

    „Weltrekordhalter“, heißt es in der deutschen Boulevardzeitung Bild . „Warum gelingt es Israel, so viel schneller zu impfen als wir?“

    Die Frage ist umso zwingender, als der Impfstoff in der deutschen Stadt Mainz von Pfizer, einem deutschen Pharmaunternehmen, mit Unterstützung deutscher Universitäten und einem Zuschuss der Bundesregierung in Höhe von 150 Millionen Euro entwickelt wurde.

    Bild merkt an, dass „eine Woche nach Beginn der Impfung fast eine halbe Million Menschen in Israel bereits ihre erste Impfdosis erhalten haben… Bis März 60 Prozent der Bevölkerung… im Vergleich zu Deutschland – hier wird dieser Punkt erst erreicht Spätsommer.“

    Bild erläuterte die Ungleichheit und zitierte den deutschen Gesundheitsminister, der berichtete, dass bis Ende 2020 in Deutschland nur 1,3 Millionen Dosen verfügbar sein würden – „für eine Bevölkerung von 83 Millionen Menschen“. Im Gegensatz dazu wird Israel „bis Ende Januar über fünf Millionen Dosen Impfstoffe von Pfizer-BioNTech erhalten“ für eine Bevölkerung von 9 Millionen. Bild machte auch die „Fußabdrücke“ der Europäischen Union für Verzögerungen bei der Unterzeichnung von Verträgen für Impfstoffe verantwortlich und stellte fest, dass ein schließlich zwischen Deutschland und Pfizer unterzeichneter Vertrag nicht einmal einen bestimmten Liefertermin enthält.

    Bild schrieb „dem israelischen Premierminister Netanjahu zu, dass er den CEO von Pfizer persönlich angerufen hat“ und schlug vor, dass „Geld eine Rolle gespielt haben könnte“.

    Dass Geld eine Rolle spielte, ist eigentlich kein Streit. Anfang dieses Monats ergab ein Nachrichtenbericht von Channel 12 , dass Israel Pfizer für jede Coronavirus-Impfstoffdosis rund 30 US-Dollar zahlte, doppelt so viel wie in der Europäischen Union und zehn US-Dollar mehr als die Kosten für den Impfstoff in den USA.

    Der Kommentator Amit Segal schrieb in Ulpan Shishi : „Wenn das der Preis ist und wir aufgrund der Zahlung die ersten Dosen der Welt erhalten haben, dann ist dies eine Entscheidung, die den Israel-Preis verdient – aus folgendem einfachen Grund: Eine Woche Die niedrigste Schätzung kostet drei Milliarden Schekel. “

    In der Tat stellten Bild und andere deutsche Zeitungen fest, dass sich Deutschland derzeit noch in seiner zweiten Sperre befand, während Israel sich in seiner „dritten und letzten“ befand.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293978

    Mir ist es egal wer schneller impft, ich lasse mich sowieso nicht impfen!

  60. #60 von Heimchen am Herd am 30/12/2020 - 09:46

    „Ich habe keine Angst mehr vor dem Coronavirus.“

    Dr. Vladmir (Ze’ev) Zelenko: Weit weniger als 1% sterben an dem Coronavirus. Warum also die Paranoia?

    Jetzt, da wir mehr über diesen Virus wissen, der am stärksten betroffen ist und warum, können wir vielleicht aufhören, in Panik zu geraten und die Sperren zu beenden.

    Immer mehr Ärzte auf der ganzen Welt geben an, dass sie große Erfolge bei der Behandlung von Coronavirus-Patienten mit rezeptfreien Produkten in Kombination mit bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen erzielt haben.

    Treffen Sie Dr. Vladmir (Ze’ev) Zelenko, einen vom Vorstand zertifizierten Hausarzt, der das „Zelenko-Protokoll“ herausgegeben hat, was zu tun ist, um das Auftreten des Coronavirus zu verhindern, und was zu tun ist, wenn einer bereits infiziert ist.

    Dr. Zelenko wurde auf verschiedenen Plattformen zensiert und zum Schweigen gebracht, aber er spricht sich aus und es wäre klug, wenn nicht lebensrettend, zuzuhören und sich dann selbst zu entscheiden.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293959

    Hätten wir auf Dr. Zelenko und anderen Ärzten gehört, dann hätten wir uns das ganze Theater
    um Corona ersparen können! Aber Ärzte wie Dr. Zelenko werden zensiert und zum Schweigen
    gebracht! Warum wohl?!

  61. #61 von Heimchen am Herd am 30/12/2020 - 19:15

    Forscher warnen: Hohe Erdbebengefahr in Israel

    JERUSALEM, 30.12.2020 (TG) – Geologen warnen vor einem schweren Erdbeben in Israel. Es wird in den nächsten Jahren erwartet mit einer Stärke von bis zu 6,5 auf der Richterskala. „Es wird verheerend sein und hunderte Tote fordern“, so die Forscher. Sollte das Beben weit im Süden stattfinden, bedroht ein Tsunami im Roten Meer die Stadt Eilat.

    Gegenwärtige Gefahr

    Das letzte große Erdbeben in Israel gab es 1927 mit einer Stärke von 6,2. Damals gab es in Jericho, Tiberias und Safed schwere Schäden, auch in Jerusalem stürzten Häuser ein. Etwa 500 Menschen kamen ums Leben.

    Kleinere Erdbeben sind keine Seltenheit, vor allem im Süden des Landes. Sie sind jedoch nicht von großer Bedeutung. Eine Studie zeigt, dass Israel alle 130 bis 150 Jahre von einem schweren Erdbeben heimgesucht wird. Demzufolge könnte man davon ausgehen, dass aktuell noch keine Gefahr besteht. Jedoch zeigt die Studie auch, dass manchmal nur wenige Jahrzehnte zwischen den Beben liegen. Dies bestätigten jetzt Geologen, die bis zu einer Tiefe von mehreren hundert Metern unter dem Toten Meer gebohrt haben. Sie konnten anhand von Untersuchungen von Sedimentschichten die jahrhundertlange Geschichte der Erdbeben in der Region analysieren.

    Israel ist aufgrund seiner geographischen Lage am geologisch instabilen Jordangraben stark gefährdet. Zudem ist das Bewusstsein für Beben und ihre Gefahren gering, da das letzte schwere Beben über 90 Jahre her ist. Lokale Behörden befassen sich nicht ausreichend mit der drohenden Gefahr und viele Neubauten im Land berücksichtigen das Risiko nicht, beklagen Erdbeben-Experten. Da niemand den genauen Zeitpunkt und die präzisen Auswirkungen eines Bebens vorhersehen kann, muss man in Bereitschaft sein. So erklärte Shmuel Marco, Professor an der Fakultät für Geowissenschaften an der Universität Tel Aviv, „dass wir in einer tektonisch aktiven Periode leben, wir müssen konsequent bereit sein“.

    Armee simuliert Erdbebensituationen

    Um das öffentliche Bewusstsein für die Gefahr zu schärfen, fanden in den vergangenen Jahren mehrere Simulationen von Erdbebensituationen im ganzen Land statt. Die Armee und das Heimatfront-Kommando hielten Übungen ab, um das richtige Verhalten bei einem Beben zu trainieren. Trotz der Übungen beklagen die Fachleute, dass Israel nicht genügend auf die drohende Katastrophe vorbereitet sei. Die könne sich in 20 Jahren ereignen – oder bereits morgen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/30/forscher-warnen-hohe-erdbebengefahr-in-israel/

    Ein Erdbeben fehlt Israel auch noch gerade!

  62. #62 von Heimchen am Herd am 30/12/2020 - 19:18

    Trump beendet die Amtszeit als „am meisten bewunderter Mann in Amerika“

    Donald Trump beendet laut neuer Gallup-Umfrage Barack Obamas 12-jähriges Bestehen als der am meisten bewunderte Mann in Amerika.

    US-Präsident Donald Trump ist laut einer Gallup-Umfrage der am meisten bewunderte Mann in den Vereinigten Staaten. Damit endet die zwölfjährige Amtszeit des ehemaligen Präsidenten Barack Obama als am meisten bewunderter Mann des Landes.

    Die frühere First Lady Michelle Obama war das dritte Jahr in Folge die am meisten bewunderte Frau in Amerika.

    In der Umfrage wurden die Befragten gefragt: „Welchen Mann, von dem Sie gehört oder gelesen haben und der heute in irgendeinem Teil der Welt lebt, bewundern Sie am meisten?“

    18% der Befragten nannten Trump als den Mann, den sie am meisten bewunderten. Barack Obama belegte mit 15% den zweiten Platz. Der gewählte Präsident Joe Biden belegte mit sechs Prozent den dritten Platz und das Nationale Institut für Allergien und Infektionskrankheiten Dr. Anthony Fauci mit drei Prozent den vierten Platz.

    43% der republikanischen Befragten nannten Trump als den Mann, den sie am meisten bewunderten, während 32% der Demokraten Obama und 13% Biden nannten. Beide Spitzenkandidaten erhielten die Unterstützung von 11% der Unabhängigen.

    Trump twitterte als Antwort auf die Umfrage: „“ Barack Obama wurde von der Spitze gestürzt und Präsident Trump holte sich den Titel des am meisten bewunderten Mannes des Jahres. Trump Nummer eins, Obama Nummer zwei und Joe Biden eine sehr entfernte Nummer drei. Das ist auch ziemlich seltsam angesichts der Tatsache, dass Biden am 3. November angeblich Millionen Stimmen mehr als Trump gesammelt hat, ihm aber in dieser Umfrage nicht nahe kommen kann. Kein neuer Präsident hat sich in dieser jährlichen Umfrage jemals so schlecht geschlagen. „@ MarkSteynOnline, @ TuckerCarlson:“ Das liegt daran, dass er bei der Wahl 2020 Millionen gefälschter Stimmen erhalten hat, was RIGGED war! “

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294003

    Ich gehöre auch zu Trumps Bewunderern! Er ist super!

  63. #63 von Heimchen am Herd am 31/12/2020 - 10:27

    Lara Trump legt den Weg zum Sieg fest: „Es gibt Hoffnung“

    Trumps Schwiegertochter erklärt den Prozess für den Fall, dass zwei Mitglieder des Hauses Einwände gegen Wahlstimmen für Biden erheben.

    Trotz der nahezu universellen Zugeständnisse der Mainstream-Medien an die US-Präsidentschaftswahlen 2020 für den demokratischen Kandidaten hat Präsident Trump weiterhin behauptet, dass er möglicherweise noch die nächste amerikanische Regierung leiten wird, und sein Team und seine Umgebung unterstützen diese Botschaft weiterhin.

    Die Schwiegertochter des Präsidenten, Lara Trump, erklärte im Rahmen des Dr. Gina-Programms zu Real America’s Voice einen von mehreren möglichen Wegen zum Sieg für Präsident Trump.

    Dr. Gina fragte Trump: „Was genau wird am 6. Januar untergehen?“

    Trump antwortete: „Nun, dies ist wirklich das Datum von höchster Bedeutung, also ist es das Datum, an dem der Kongress die Wahl bestätigt. Es ist lustig, weil Sie da draußen nicht viel darüber gehört haben, Dr. Gina, und ich habe immer wieder Leute auf mich zukommen lassen, die sagen: „Gibt es Hoffnung? Wissen Sie, gibt es nach dem 14. Dezember, als die Wähler abstimmten, noch Hoffnung? ‚
    „Absolut gibt es! Weil die Realität ist, haben die Gründer dieses Landes diesen Prozess für eine Zeit wie diese eingerichtet. Was also am 6. Januar passieren wird, ist, dass es sich um eine gemeinsame Kongresssitzung handelt und alle Wahlstimmen jetzt nach Washington DC geschickt wurden. Sie werden von Vizepräsident Mike Pence eröffnet und für die gemeinsame Kongresssitzung vorgelesen.

    „Und wenn zwei Mitglieder des Repräsentantenhauses Einwände gegen die Stimmen für Joe Biden erheben – nur zwei -, dann machen alle eine Pause, sie trennen sich, der Senat und das Repräsentantenhaus teilen sich, sie diskutieren und dann müssen sie letztendlich abstimmen, um über das Ergebnis zu entscheiden diese Wahl.

    „Hier wird es wirklich interessant: Jeder Senator erhält eine Stimme. Jetzt wissen wir, wir haben darüber gesprochen – wir haben gerade darüber gesprochen – wie wichtig es ist, die Mehrheit im Senat zu halten, aber wir haben jetzt die Mehrheit im Senat. Und vergessen Sie nicht, der Vizepräsident zählt auch als Senatsabstimmung.

    „Der Senat erhält also eine Stimme, und für das Haus ist es jede Delegation. Das bedeutet also nicht, dass jedes Hausmitglied eine Stimme erhält, das heißt, jede Delegation, also erhält letztendlich jeder Staat eine Stimme.

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294043

    Die Hoffnung stirbt zuletzt!

  64. #64 von Heimchen am Herd am 31/12/2020 - 10:31

    Die USA fliegen B-52-Bomber in den Nahen Osten

    Der Umzug erfolgt inmitten der anhaltenden Spannungen zwischen den USA und dem Iran vor dem ersten Jahrestag der Beseitigung von Qassem Soleimani.

    Das US-Militär flog am Mittwoch atomwaffenfähige B-52-Bomber in den Nahen Osten, berichtet CNN .

    Der Zweck des Schrittes laut einer Erklärung des US-Zentralkommandos war es, „das Engagement des US-Militärs für die regionale Sicherheit zu unterstreichen und eine einzigartige Fähigkeit zu demonstrieren, kurzfristig schnell überwältigende Kampfkraft einzusetzen“.

    „Die Vereinigten Staaten setzen weiterhin kampfbereite Fähigkeiten im Verantwortungsbereich des US-Zentralkommandos ein, um potenzielle Gegner abzuschrecken und klar zu machen, dass wir bereit und in der Lage sind, auf Aggressionen zu reagieren, die sich gegen Amerikaner oder unsere Interessen richten“, so General Frank McKenzie , sagte der Kommandeur des US-Zentralkommandos in einer Erklärung.

    Der Flug am Mittwoch ist der dritte Bombereinsatz im Nahen Osten in den letzten 45 Tagen, so CNN .
    Die Bomber wurden aus den USA geschickt, während die Spannungen mit dem Iran und von Iranern unterstützten Milizen im Irak vor dem ersten Jahrestag der Eliminierung des iranischen Spitzengeneral Qassem Soleimani, der am 3. Januar bei einem US-Streik in der irakischen Hauptstadt getötet wurde, andauerten.

    Nach einem Raketenangriff auf die US-Botschaft in Bagdad warnte Präsident Donald Trump letzte Woche, dass er den „Iran“ für jeden tödlichen Angriff auf Amerikaner im Irak verantwortlich machen werde.

    Der iranische Außenminister warnte Trump später vor jeglichem „Adventurismus“, bevor er das Weiße Haus verließ.

    Der Iran revanchierte sich für die Ermordung von Soleimani, indem er auf zwei irakischen Militärbasen, auf denen amerikanische Truppen stationiert waren, Raketen abfeuerte. Bei 34 Servicemitgliedern wurde infolge des Angriffs eine traumatische Hirnverletzung diagnostiziert .

    Es wurde jedoch berichtet, dass der Iran versucht, einen weiteren Racheakt durchzuführen, einschließlich einer Verschwörung zur Ermordung des US-Botschafters in Südafrika. Der Iran bestritt diesen Bericht.

    Der Chef der US-Streitkräfte im Nahen Osten sagte letzte Woche , Washington sei „bereit zu reagieren“, wenn Teheran anlässlich des ersten Jahrestages von Soleimanis Tod einen Angriff startet.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294030

    Es könnte ernst werden!

  65. #65 von Heimchen am Herd am 31/12/2020 - 16:51

    „Perfekter Sturm“ Dramatische Veränderungen für Deutschland Utagramm 37 mit Prof William Toel

    *https://www.youtube.com/watch?v=hUUczmirdcM

    Ein Video vom Kanal — Eigentümlich frei —
    Glasklare Worte und Analyse eines kompetenten amerikanischen Professors zur derzeitigen Situation in Deutschland samt der Hintergründe vom Ende des zweiten Weltkriegs bis heute. Das Interview führte Uta Ogilvie!
    Sehr sehenswert !!

    ***************************************************

    Sein Wort in Gottes Ohr!

  66. #66 von Heimchen am Herd am 01/01/2021 - 20:15

    Israels Armee zieht Bilanz: Raketenangriffe und Sprengstoff-Attacken abgewehrt

    JERUSALEM, 31.12.2020 (TM) – Die israelischen Streitkräfte haben im Laufe dieses Jahres 50 Ziele in Syrien angegriffen. Das geht aus der Jahresstatistik hervor, die jetzt veröffentlicht wurde. Der letzte Angriff, der Israel zugerechnet wird, fand am Dienstag statt. Die Angriffe mit Kampfjets und Drohnen galten vor allem Waffen- und Munitionslagern des Iran und der Hisbollah-Miliz. Beide haben zur Vernichtung Israels aufgerufen. Ministerpräsident Netanjahu hatte mehrfach erklärt, Israel werde keine iranische Militärpräsenz an seiner Grenze dulden.

    Aus dem Jahresbericht geht hervor, dass an der Grenze zu Syrien zwei Sprengstoff-Attacken abgewehrt wurden. An der libanesischen Grenze konnte die Armee zwei Anschlagversuche von Hisbollah-Terroristen zunichte machen.

    176 Raketen aus dem Gazastreifen

    Die Terrorgruppen im Gazastreifen feuerten 176 Raketen auf die israelische Zivilbevölkerung ab, was als Kriegsverbrechen gilt. 90 Raketen schlugen auf freiem Feld ein, 80 wurden von der israelischen Abwehr noch in der Luft zerstört. Die übrigen richteten teils erhebliche Schäden an. Mehrere Israelis verletzten sich bei Stürzen, als sie zum Teil mitten in der Nacht in Schutzräume rannten.

    An der Grenze zum Gazastreifen entdecken israelische Soldaten einen großen Terrortunnel, für den die Hamas-Islamisten verantwortlich gemacht werden. Der unterirdische Tunnel reichte weit in israelisches Gebiet hinein. Er wurde zerstört, bevor Terror-Kommandos aus Gaza nach Israel eindringen konnten.

    Steine, Schüsse und Messerattacken

    Der Jahresbericht meldet rund 1500 Vorfälle, bei denen Israelis von Arabern mit Steinen beworfen wurden. In Judäa und Samaria, dem sogenannten Westjordanland, kam es zu 31 Vorfällen, bei denen geschossen wurde, 12 mehr als 2019. Laut Statistik gab es neun Terrorangriffe mit Messern, drei weniger als im Vorjahr. Im Jahr 2020 wurden so wenige Israelis bei Militäreinsätzen und durch Terrorangriffe getötet wie noch nie seit der Staatsgründung im Jahr 1948: Es gab nur drei Tote, zwei Zivilisten und ein Soldat.

    Alle Hände voll zu tun hatte das Heimatschutz-Kommando. Das betreibt ein Coronavirus-Infotelefon, das 1,4 Millionen Mal angerufen wurde. Während der Krise verteilte das Militär rund 380.000 Behälter mit Lebensmitteln und Vorräten an die Bürger im ganzen Land.

    Die Armee kümmerte sich besonders um Soldatinnen und Soldaten, die vegetarisch oder vegan leben: 1.875 erhielten Schuhe ohne Leder und 2.500 Mützen ohne Wolle. Im Jahr 2020 wurden in der Armee rund 50 Tonnen Tofu gegessen.

    Junge Frau fliegt große Boeing

    Geschichte schrieb im Jahr 2020 eine 21-jährige, die aus Boston nach Israel eingewandert ist. Als erste israelische Soldatin, die in den USA aufwuchs, absolvierte sie erfolgreich das harte dreijährige Training zur Luftwaffen-Pilotin. Leutnant O. (ihr voller Name darf nicht genannt werden) sitzt nun auf dem Pilotensitz einer Boeing 707, die andere Flugzeuge in der Luft betankt und Frachten transportiert.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/12/31/israels-armee-zieht-bilanz-raketenangriffe-und-sprengstoff-attacken-abgewehrt/

    Eine interessante Bilanz!

  67. #67 von Heimchen am Herd am 03/01/2021 - 10:45

    Die millionste Person, die geimpft und mit PM fotografiert werden soll, wird als verurteilter Mörder freigelassen

    Premierminister Netanyahu, Minister Edelstein, fotografiert mit dem millionsten Israeli, um einen Coronavirus-Impfstoff zu erhalten, einen Mann, der Zeit für den Mord an zwei Personen hatte.

    Premierminister Binyamin Netenyahu und Gesundheitsminister Yuli Edeldtein wurden mit dem millionsten Israeli fotografiert, um den Coronavirus-Impfstoff zu erhalten, der den Meilenstein am Freitag markiert.

    Derjenige, der die millionste Impfstoffdosis erhalten hat und mit dem Premierminister und Gesundheitsminister fotografiert wurde, ist Muhammad Abd al-Wahab Jabarin (66) aus Umm al-Fahm. Kan News berichtete, dass Jabarin ein verurteilter Mörder ist, der nach einer Haftstrafe wegen Mordes an zwei Menschen vor 20 Jahren freigelassen wurde.

    Stadtbeamte sagten, sie seien sehr überrascht über die Entscheidung von Jabarin, zusammen mit dem Premierminister fotografiert zu werden, und erklärten, dass die Organisatoren des bekannt gewordenen Impfstoffs wahrscheinlich nichts über seine Vergangenheit wüssten.

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294177

    Ausgerechnet ein zweifacher Mörder ist die millionste Person, die geimpft wurde! Peinlich!

  68. #68 von Heimchen am Herd am 03/01/2021 - 18:42

    Richter erhebt Verfassungsbeschwerde gegen Corona-Politik der Regierung

    Ein Richter aus Deutschland, dessen Identität bisher nur dem Onlineportal 2020news.de bekannt ist, soll im Dezember 2020 eine Verfassungsbeschwerde gegen die Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes, die COVID-19-Eindämmungsverordnung des Landes Berlin, die COVID-19-Eindämmungsverordnung und die Quarantäneverordnung des Landes Brandenburg sowie die von der Bundeskanzlerin und den 16 Ministerpräsidenten der Länder ergriffenen Maßnahmen erhoben haben.

    In einem 190 Seiten langem Schreiben rügt der Richter die Verletzung der allgemeinen Handlungsfreiheit, des Rechts auf informelle Selbstbestimmung, des Rechts auf Leben und körperliche Unversehrtheit, der Freiheit der Person, des Schutzes der Familie sowie der Menschenwürde. Des Weiteren rügte er laut 2020news.de zahlreiche weitere Verstöße wie die Verletzung der Religionsfreiheit, der Versammlungsfreiheit, der Freizügigkeit, der Berufsfreiheit und der Unverletzlichkeit der Wohnung.

    Weiterlesen hier: https://de.rt.com/inland/111310-richter-erhebt-verfassungsbeschwerde-gegen-corona/

    Es wäre schön, wenn sich andere Richter anschließen würden! Ich wünsche dem Richter viel
    Erfolg!

  69. #69 von Heimchen am Herd am 03/01/2021 - 19:07

    Netanjahu will im Wahlkampf verstärkt um Stimmen von Arabern werben

    UMM AL-FAHM, 03.01.2021 (TG) – Premierminister Benjamin Netanjahu plant eine starke Wahlkampagne, um arabische Wähler zu gewinnen. Das hat er bei einem Besuch in der arabisch-israelischen Stadt Umm al-Fahm bekannt gegeben. Netanjahu verstehe nicht, warum die arabischen Staatsbürger „kein Teil von Israels Erfolgsgeschichte sind“. Dies möchte der Regierungschef ändern. Er hofft auf zwei zusätzliche Sitze für seine Likudpartei durch arabische Wählerstimmen.
    Im arabischen Sektor wurden sein Besuch und seine Wahlkampagne nicht begrüßt.

    Arabische Bevölkerung mit „großem Potenzial“

    Die arabische Bevölkerung, die etwas mehr als 20 Prozent der israelischen Bevölkerung ausmacht, fühlt sich von Netanjahu im Stich gelassen. In ihren Städten und Gemeinden spielen seit Jahren Gewalt und fehlende Infrastruktur eine große Rolle. Arabische Parteien und zivile Organisationen werfen der Regierung vor, diese Probleme nicht in den Griff zu bekommen. Zudem wird Netanjahu von vielen arabischen Bewohnern als Rassist angesehen. „Wir haben seine Aussagen und seine Politik uns gegenüber nicht vergessen. Netanjahu sieht uns Araber als Feinde an“, erklärte ein Anwohner der Stadt, Mahmoud Adib Aghbaria, „er ist hier nicht willkommen“. Netanjahu hatte im voran gegangenen Wahlkampf vor einem drohenden Machtgewinn der Araber gewarnt.

    Bei seinem Besuch äußerte der Premierminister die Hoffnung auf mehr politische Zusammenarbeit. Er sieht in der arabischen Bevölkerung ein „großes Potenzial“. Netanjahu schloss nicht aus, bei den kommenden Wahlen arabische Mitglieder auf die Liste seiner Likudpartei zu setzen. „Jahrelang wurde die arabische Bevölkerung außen vorgelassen, was Führungsposition angeht, ich verstehe nicht wieso. Es gibt keinen Grund dafür. Die Menschen tragen ihren Teil bei. Wir müssen mit ihnen zusammenarbeiten“, unterstrich der Regierungschef.
    Den Vorwürfen, nicht genug für die arabische Bevölkerung zu tun, widersprach Netanjahu. Er wies darauf hin, dass er und seine Regierung in den vergangenen Jahren acht neue Polizeistationen in arabischen Städten erbaut haben.

    Mehr Aufmerksamkeit erfordert

    Der Bürgermeister von Umm al-Fahm, Dr. Samir Mahmid, wusste Netanjahus Bemühungen zu schätzen. Doch er scheute sich nicht, dem Regierungschef zu verstehen zu geben, dass diese Bemühungen der arabischen Bevölkerung nicht ausreichen. Sie wünsche sich tagtägliche Aufmerksamkeit für ihre Probleme. Das gilt insbesondere für die Infrastruktur und die Bekämpfung der brutalen Gewalt, die häufig von arabischen Familienclans ausgeht. Immer wieder beklagen arabische Israelis, die israelische Polizei halte sich zurück und nehme hin, dass sich viele Clans illegal bewaffnen.

    Die arabischen Israelis sprechen unabhängig von ihrer Religion Arabisch als Muttersprache. Rund 84 Prozent sind sunnitische Muslime, etwa 8 Prozent Drusen und 8 Prozent arabische Christen. Die weit überwiegende Mehrheit sieht sich selbst nicht als Palästinenser, sondern als Israelis. Arabische Israelis sind sowohl im Parlament als auch im Obersten Gerichtshof vertreten. In der israelischen Armee gibt es drusische Generäle.

    Bild: Ministerpräsident Netanjahu in Umm al-Fahm, wo der einmillionste Israeli gegen das Coronavirus geimpft wurde. Diese Impfung erhielt Muhammad Abd al-Wahab Jabarin (66). Mittlerweile wurde bekannt, dass er wegen Doppelmordes 20 Jahre im Gefängnis saß. Dem Büro Netanjahus war dies nicht bekannt gewesen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2021/01/03/netanjahu-will-im-wahlkampf-verstaerkt-um-stimmen-von-arabern-werben/

    Tja, das kommt davon, wenn man sich bei den Arabern anbiedert!

  70. #70 von Heimchen am Herd am 04/01/2021 - 16:41

    Iran droht mit der Zerstörung von Tel Aviv und Haifa

    TEHERAN / JERUSALEM, 04.01.2020 (TG) – Der iranische Oberbefehlshaber Ali Khamenei hat bekannt gegeben, dass er den Auftrag erteilt hat, Tel Aviv und Haifa dem Erdboden gleich zu machen, falls „irgendeine Dummheit gegen den Iran passiert“. Die islamische Republik hat ihre Stellvertreter, die Terrorgruppen im Libanon und im Gazastreifen, in den vergangenen Jahren ausgebildet und aufgerüstet. Sie wurden mit Raketen ausgestattet, die jederzeit bereit stehen, um aufIsrael abgefeuert zu werden.

    Israel und die USA bereiten sich auf Angriffe vor

    Der Iran unterstützt die islamistische Hamas im Gazastreifen sowie die libanesische Hisbollah-Miliz. Gemeinsam haben sie sich der Zerstörung Israels verschrieben. Im Vergleich zur Situation vor zehn Jahren haben sich die Fähigkeiten und die Bereitschaft der Kämpfer deutlich gesteigert. „Heutzutage werfen die Palästinenser nicht mehr nur mit Steinen, sondern feuern Raketen ab“, unterstrich der iranische General Amir Ali Hajzadeh die jüngsten Drohungen.

    Die israelische Armee nimmt die Ankündigungen des Regimes in Teheran ernst. Das Militär bereitet sich auf einen möglichen Angriff vor. Die Ermordung des iranischen Nuklearwissenschaftlers Moshen Fakhrizadah, für die Israel verantwortlich gemacht wird, hat die Lage verschärft. Am Sonntag erklärte die Armee das Gebiet der israelischen Gemeinde Metula, die direkt an der libanesischen Grenze liegt, zum militärischen Sperrgebiet. Jenseits der Grenze soll es in dieser Woche Anti-Israel-Demonstrationen geben.

    Doch nicht nur Israel wurde von Teheran bedroht, sondern auch die USA. Vor einem Jahr wurde der iranische General Qassem Soleimani bei einem amerikanischen Drohnenangriff getötet. Dies führte zu monatelangen Spannungen und zu Raketenangriffen auf amerikanische Truppen im Irak. Zum Jahrestag könnte es Racheaktionen des Iran geben.
    US-Präsident Trump hat den Iran vor Angriffen gewarnt. Das US-Militär hat verschiedene Abschreckungsmanöver ausgeführt, wie das Auftauchen von strategischen Bombern über dem Persischen Golf.

    Jahrelange Spannungen

    Die Drohungen aus dem Iran sind nicht neu. Israel geht dennoch gegen das iranische Atomprogramm und gegen die iranische Militärpräsenz im Nachbarland Syrien vor. Israels Regierungschef Netanjahu hat unterstrichen, die fanatischen Mullahs in Teheran bedrohten nicht nur den Nahen Osten, sondern die ganze Welt.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2021/01/04/iran-droht-mit-der-zerstoerung-von-tel-aviv-und-haifa/

    Israel muss immer auf der Hut sein!

  71. #71 von Heimchen am Herd am 04/01/2021 - 20:46

    Die Petition fordert die Regierung auf, keine Sanktionen gegen nicht geimpfte Personen zu verhängen

    Die Petition schließt sich dem Aufruf von über 100 Ärzten im ganzen Land an: „Sie sollten nicht in der Lage sein, eine Person zu zwingen, den Impfstoff durch Einschränkungen zu erhalten.“

    Eine hebräischsprachige Petition mit dem Titel „COVID-19-Impfstoff oder Sanktionen? Nicht in unserer Schule!“ Auf der Drove.com-Kampagnenwebsite wurden mehr als 22.000 Unterschriften gesammelt, 74% der 30.000 Ziele.

    In der Petition heißt es: „Ich fordere die Regierung auf, keine Einschränkungen für diejenigen vorzunehmen, die keinen potenziellen Impfstoff gegen das COVID-19-Coronavirus erhalten möchten. Einschränkungen für Reisen, Flüge, Urlaub, gesellschaftliche Veranstaltungen, kulturelle Veranstaltungen oder Sport. Keine Einschränkungen.

    „Sie können niemanden zwingen, sich impfen zu lassen, und Sie sollten nicht in der Lage sein, jemanden zu zwingen, den Impfstoff durch Einschränkungen zu erhalten.

    „Wir haben das Recht, das Risiko selbst zu bewerten, wie wir es in der Vergangenheit getan haben.“

    Gleichzeitig mit dieser Petition wurde heute Abend ein Aufruf von über 100 Ärzten im ganzen Land zu diesem Thema veröffentlicht.

    Darüber hinaus wurde gestern von 78 Anwälten in Israel ein Aufruf veröffentlicht, in dem gefordert wird, „Beschränkungen und Zwang zu stoppen“.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294275

    Sehr schön, das Impfen sollte auf jeden Fall freiwillig sein! Und wer es nicht möchte, darf keine
    Nachteile dadurch haben!

  72. #72 von Heimchen am Herd am 05/01/2021 - 18:49

    Israel lässt Moderna-Impfstoff zu: Erste Lieferung noch im Januar erwartet

    JERUSALEM, 05.01.2021 (TM) – Das US-amerikanische Pharmaunternehmen Moderna will Israel noch im Januar mit seinem neu entwickelten Impfstoff gegen Covid-19 versorgen. Das israelische Gesundheitsministerium habe den Impfstoff zugelassen, teilte Moderna mit. Israel hat sich sechs Millionen Dosen gesichert, die für drei Millionen Menschen ausreichen. Ursprünglich sollte der Impfstoff erst im März geliefert werden. Das wird nun vorgezogen. Israels Impfkampagne droht ins Stocken zu geraten. Der bisherige Lieferant, Pfizer-Biontech, kann nicht genügend Nachschub bereitstellen.

    Der Impfstoff von Moderna verwendet eine Messenger-RNA (mRNA)-Technologie, ähnlich wie Pfizer-Biontech. Er ist jedoch einfacher zu handhaben, da er nicht bei extrem niedrigen Temperaturen gekühlt werden muss. In Studien mit 30.000 Freiwilligen war er zu über 94 Prozent wirksam.

    Bereits 1,37 Millionen Israelis geimpft

    Israel hat, bezogen auf seine Einwohnerzahl, so viele Menschen geimpft wie kein anderes Land der Welt. Aktuell haben bereits 1,37 Millionen Israelis eine erste Injektion erhalten. Eine zweite muss innerhalb von drei Wochen erfolgen, um die Schutzwirkung zu optimieren. Gleichzeitig kämpft der jüdische Staat mit einer massiven dritten Coronavirus-Welle. Allein gestern wurden über 8000 Menschen positiv getestet – eine der höchsten Zahlen seit Beginn der Pandemie. Aktuell sind 764 Erkrankte in ernstem Zustand. 3445 Menschen sind mit oder an dem Virus gestorben.

    Die Leiter der israelischen Krankenhäuser haben am Montag gewarnt, dass sie von neuen Covid-19-Fällen überflutet werden. Gesundheitsminister Yuli Edelstein unterstrich, dass Israel auf dasselbe Schicksal zusteuere wie Italien, das im vergangenen Jahr eines der am schlimmsten betroffenen Länder war und bisher rund 75.000 Todesfälle erlitten hat. „Die vollständige Immunisierung erfolgt erst eine Woche nach der zweiten Impfdosis“, machte er deutlich. Deshalb sehe er keine andere Möglichkeit als ein schnelles und vollständiges Herunterfahren des öffentlichen Lebens.

    Regierung berät über Verschärfung

    Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erklärte bei einem Treffen seines Kabinetts, dass sie sich in 48 Stunden wiedersehen würden, um über die Verschärfung der aktuellen Corona-Einschränkungen zu entscheiden. Mittlerweile wurden in Israel 30 Infektionen mit dem mutierten, infektiöseren britischen Virusstamms bestätigt, was die Situation verschärft.

    Unter Berufung auf offizielle Daten berichtet die Tageszeitung Yedioth Ahronoth, dass 42 Prozent der Infektionen in Israel bei Schulkindern und Lehrern auftreten. Hochrangige Gesundheitsbeamte haben deshalb die Schließung der Schulen gefordert, aber die Regierung ist sich über diesen Schritt nicht einig.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2021/01/05/israel-laesst-moderna-impfstoff-zu-erste-lieferung-noch-im-januar-erwartet/

    Es ist merkwürdig, dass trotz der Impfung die Coronazahlen steigen! Da stimmt doch etwas nicht!

  73. #73 von Heimchen am Herd am 05/01/2021 - 18:58

    Pences Ernennung zum Schicksal

    Die einfachen Republikaner wollen keinen „Mr. Nice Guy“ mehr. Sie wollen Umkehrung, Wiederwahl und Rache. Op-ed ..

    Republikaner sind wütend. Sie wissen, dass die Wahl gestohlen wurde. Sie wollen Vergeltung. Sie wollen Konsequenzen für die endlosen Verbrechen der Demokraten. Sie wollen eine Rückzahlung für den Mistberg, den Demokraten auf Präsident Trump und die Verfassung der Vereinigten Staaten geworfen haben.

    Die einfachen Republikaner wollen keinen „Mr. Nice Guy“ mehr. Nicht mehr „mitgehen, um miteinander auszukommen“. Nicht mehr zu kultiviert, zu vornehm, zu zurückhaltend, zu höflich, um zu protestieren. Sie wollen Umkehrung, Wiederwahl und Rache.

    Die Reue des Käufers ist groß.

    Nach all dem hohen Drama und der Hysterik, die Trumps Auswahl am Obersten Gerichtshof umgibt, sind sie gescheitert. Sie haben die Krieger, die für ihren Aufstieg zum Gericht gekämpft haben, im Stich gelassen, und sie haben die Grundsätze der Verfassung nicht eingehalten, was zügellose Illegalitäten und Wahlbetrug zuließ.

    Die Reue des Käufers ist groß.
    Die üblichen Verdächtigen sind wieder dabei. Toomey, der für eine weitere Amtszeit nicht für den Senat kandidiert, ist tsk-tsking; Romney-Balg mit dem Messer im Rücken; Murkowski verbeugt sich; McConnell gratuliert Biden; McCains wohlhabende Witwe, die von dem Ruhm und dem Vermögen der Republikaner profitierte, die ihrem verstorbenen Ehemann verliehen wurden, hat die politischen Parteien undankbar verändert, und McCarthy und Scalise haben nichts gesagt.

    Offensichtlich sind die Dinge im Gange. Die Demokraten schweigen ungewöhnlich, während sie ihre hinterhältigen Taten planen. Die unzerstörbare taubstumme Sprecherin Pelosi hat bereits signalisiert, dass sie die Kräfte der republikanischen Minderheit des Hauses entmannen wird. Die Minderheit, von der sie spricht, ist unter ihrer Führung gewachsen und kaum eine Minderheit. Das ist aber nur ein Detail.

    Präsident Trump unterbrach abrupt seinen Urlaub in Palm Beach, fuhr zurück ins Weiße Haus und verpasste damit seine jährliche große Silvesterparty. Gleichzeitig stornierte Pence seine geplante Reise nach Israel am 6. Januar.

    An diesem Tag, dem 6. Januar, liegt der Schwerpunkt der Welt auf dem Kongress und möglicherweise auf Vizepräsident Pence. Wenn er angerufen wird, wird er oder wird er nicht?

    Die verschiedenen Winkel wurden diskutiert. Präsident Jeffersons Präzedenzfall, der 12. Änderungsantrag, stellvertretende Wähler, Plenarsitzung und / oder eine zehntägige Prüfung der Stimmen der umstrittenen Staaten, wie von Senator Ted Cruz gefordert. Die Reihen der Republikaner im Kongress, die sich bereit erklären, die manipulierten Wahlen zu bestreiten, wachsen rasant.

    Vizepräsident Pence ist eine Art Konservativer. Er wird nicht alleine mit einer Frau zu Mittag essen, die nicht seine Frau ist (klug). Er ist religiös, gut gesprochen und unendlich gut erzogen und scheinbar anständig. Er ist aber auch ein erfahrener Politiker und treuer Kumpel, dessen Chef ein verhaltensbezogenes und verbales extremes Gegenteil ist. Pence hat standhaft behauptet, dass Trump das unveräußerliche Recht hat, Wahlbetrug zu untersuchen. Pence muss noch aufrechterhalten, was er tun darf oder will.

    Was Pence tun oder nicht tun wird, wird die nächsten vier Jahre Amerikas und möglicherweise ihre langfristige Zukunft beschreiben.

    Nicht nur diese Präsidentschaft kann in seinen Händen sein.

    Abgesehen von Gewalt, wenn Pence der ultimative Entscheider ist, steht auch seine politische Zukunft auf dem Spiel. Ted Cruz war zuvor Präsident. Er ist mutig, brillant und offen. Und er hat dazu beigetragen, diesen gerichtlichen Kampf zu definieren und dem bevorstehenden Wahlkampf Glaubwürdigkeit zu verleihen. Sicherlich spürt Pence nicht nur den bedeutenden Druck des Kampfes, sondern auch den Druck des politischen Wettbewerbs.

    Sollte Pence bei Bedarf nachgeben, ist seine politische Zukunft als Präsident vorbei. Wenn er Krieg führt, auch wenn er besiegt ist, ist die Kandidatur von 2024 wahrscheinlich seine.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294328

    Wird Pence den gewaltigen Druck aushalten? Ich hoffe es für Donald Trump und für Amerika!

  74. #74 von Heimchen am Herd am 05/01/2021 - 19:01

    Fokus Jerusalem 239

    *https://www.youtube.com/watch?v=ud1hi2LSOm4

    Am 05.01.2021 veröffentlicht

    Die Themen:

    Die Geheimnisse der Kotel – Unterwegs im Untergrund

    Reiseveranstalter vor dem Ruin – Corona und kein Ende

    Biblischer Impuls von Pfarrer Heiko Bräuning: Dasselbe wie jedes Jahr

  75. #75 von Heimchen am Herd am 06/01/2021 - 09:02

    Die Revolution wird nicht im Fernsehen übertragen werden
    Die Medien sind nicht Teil des Problems, sie sind das Problem. Meinung

    YouTube hat heute den Kanal von Talkradio von seiner Plattform gelöscht.

    Für diejenigen unter Ihnen, die mit Talkradio nicht vertraut sind, sind sie (ihrer Meinung nach) der am schnellsten wachsende Radiosender Großbritanniens. Sie haben dieses Publikum hauptsächlich deshalb versammelt, weil sie das einzige britische Medienunternehmen sind, das bereit ist, die Covid-Politik der britischen Regierung in Frage zu stellen. Vermutlich ist dies auch der Grund, warum sie heute von YouTube geschlossen wurden, auf dem sie ihre Show live übertragen und Clips von ihren Shows hosten. YouTube hat sie beschuldigt, gegen die Community-Standards verstoßen zu haben. Es wurde bereits gesagt, dass alle Videos gelöscht werden, die gegen die Covid-Orthodoxie verstoßen.

    Ein Talkradio-Sprecher sagte: „Wir warten dringend auf eine detaillierte Antwort von Google / Youtube über die Art des Verstoßes, der dazu geführt hat, dass unser Kanal von seiner Plattform entfernt wurde. Talkradio ist ein von Ofcom lizenzierter und regulierter Sender und verfügt über solide redaktionelle Kontrollen, die darauf achten, die Debatte auszugleichen. Wir befragen regelmäßig Regierungsdaten und verfügen über Kontrollen, verwenden überprüfbare Quellen und geben Raum für eine sorgfältige Auswahl von Stimmen und Meinungen. “

    Ich wollte diesen Blog nicht schreiben. Ich habe es jetzt seit ein paar Wochen in meinem Kopf umgedreht, in der Hoffnung, dass ich nie dazu kommen müsste. Sogar heute Abend habe ich wahnsinnig gezögert, anstatt damit weiterzumachen. Mit dieser Aktion hat YouTube jedoch klargestellt, dass Medien, die an ihrem historischen Zweck festhalten, Menschen zur Rechenschaft zu ziehen, nicht toleriert werden.

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294346

    Die Medien sind nicht Teil des Problems, sie sind das Problem! Genauso ist es!

  76. #76 von Heimchen am Herd am 07/01/2021 - 13:15

    Sie haben ihn verraten, wohin wird seine Reise gehen?

    Er ist gefallen, aber er wird wieder aufstehen, (auferstehen)!

    Gott schütze Donald Trump!

    *https://www.youtube.com/watch?v=MO8C00bIKvM

    Beten wir alle für diesen großartigen Menschen!

  77. #77 von Heimchen am Herd am 07/01/2021 - 13:18

    PM antwortet: Kapitolangriff schändlich, sollte scharf verurteilt werden

    Premierminister Binyamin Netanyahu reagierte zum ersten Mal auf die Unruhen in Washington zu Beginn seines Treffens mit dem US-Finanzminister Steven Mnuchin.

    „Seit Generationen ist die amerikanische Demokratie eine Inspirationsquelle für die Welt und für Israel. Die amerikanische Demokratie war für mich immer eine Inspirationsquelle. Gewalttätige Unruhen sind das völlige Gegenteil der Werte, die Amerikaner und Israelis heiligen.

    „Der Angriff auf das Kapitol in Washington war eine Schande und sollte scharf verurteilt werden. Ich habe keinen Zweifel daran, dass die amerikanische Demokratie zunehmen wird – wie immer“, sagte Netanjahu.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/528058

    Auch er ist ein Verräter!

  78. #78 von Heimchen am Herd am 07/01/2021 - 13:37

    VP Pence: Die Verfassung hindert mich daran, Wahlstimmen abzulehnen
    Pence: „Mein Eid, die Verfassung zu unterstützen und zu verteidigen, hindert mich daran, einseitige Autorität zu beanspruchen.“

    US-Vizepräsident Pence Wednesday sagte, er glaube nicht, dass er „einseitige Autorität“ habe, um zwischen konkurrierenden Wählerlisten zu entscheiden.

    „Es ist mein überlegtes Urteil, dass mein Eid, die Verfassung zu unterstützen und zu verteidigen, mich daran hindert, einseitige Autorität zu beanspruchen, um zu bestimmen, welche Wahlstimmen gezählt werden sollen und welche nicht“, sagte Pence in einer Erklärung, die kurz vor Beginn einer gemeinsamen Kongresssitzung veröffentlicht wurde.

    Einige Experten haben gesagt, dass sie nicht glauben, dass ein Vizepräsident während der gemeinsamen Kongresssitzung viel Macht hat, und nennen seine Rolle hauptsächlich zeremoniell.

    Aber Trump und seine Kampagne haben behauptet, dass Pence während der gemeinsamen Sitzung ein gewisses Maß an Macht hat.

    „Alles, was er tun muss, ist, zur Rezertifizierung in die Staaten zurückzuschicken, und wir werden Präsident, und Sie sind die glücklichsten Menschen.

    „Eigentlich habe ich gerade mit Mike gesprochen. Ich sagte ‚Mike, das braucht keinen Mut. Was Mut braucht, ist nichts zu tun – das braucht Mut.‘ Und dann stecken wir mit einem Präsidenten fest, der die Wahl um ein Vielfaches verloren hat, und wir müssen noch vier Jahre damit leben. Wir werden das einfach nicht zulassen. “

    Pence veröffentlichte auch einen Brief, in dem er sein Engagement für „Unterstützung und Verteidigung der Verfassung“ bekräftigt und mit den Worten „So hilf mir, Gott“ endet:

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294422

    Verräter und Feigling!

  79. #79 von Heimchen am Herd am 07/01/2021 - 13:42

    „Es ist besser, sich mit zuverlässigen Feinden zu umgehen,
    als mit unzuverlässigen Freunden.“

    (John Steinbeck, amerikanischer Schriftsteller)

    *https://www.youtube.com/watch?v=bzGtTXCIUss

  80. #80 von Heimchen am Herd am 07/01/2021 - 17:28

    Facebook verbietet Trump für den Rest seiner Amtszeit

    Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, kündigt an, dass US-Präsident bis nach dem Amtsantritt von Biden von der Plattform ausgeschlossen wird.

    Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, gab am Donnerstag bekannt, dass das Social-Media-Unternehmen die Suspendierung von US-Präsident Donald Trump von der Plattform bis zum Ende seiner Amtszeit verlängert.

    Zuckerberg schrieb: „Die schockierenden Ereignisse der letzten 24 Stunden zeigen deutlich, dass Präsident Donald Trump beabsichtigt, seine verbleibende Amtszeit zu nutzen, um den friedlichen und rechtmäßigen Machtwechsel zu seinem gewählten Nachfolger Joe Biden zu untergraben.

    „Seine Entscheidung, seine Plattform zu nutzen, um die Aktionen seiner Anhänger im Kapitol zu dulden, anstatt sie zu verurteilen, hat die Menschen in den USA und auf der ganzen Welt zu Recht beunruhigt. Wir haben diese Aussagen gestern entfernt, weil wir beurteilt haben, dass ihre Wirkung – und wahrscheinlich ihre Absicht – wäre weitere Gewalt zu provozieren.

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294475

    Facebook zensiert und blockiert jeden, der nicht links ist!
    Es wird höchste Zeit für konservative, rechte Plattformen!

  81. #81 von Heimchen am Herd am 07/01/2021 - 17:31

    Mattis knallt Pres: „Trump wird zu Recht … ohne Land bleiben“

    Der frühere Verteidigungsminister von Präsident Trump, General Jim Mattis, griff den Präsidenten nach dem gestrigen Angriff auf das Kapitol an.

    „Der heutige gewaltsame Angriff auf unser Kapitol, ein Versuch, die amerikanische Demokratie durch Mob-Herrschaft zu unterwerfen, wurde von Mr. Trump geschürt“, twitterte er.

    „Seine Nutzung der Präsidentschaft, um das Vertrauen in unsere Wahlen zu zerstören und unseren Respekt vor Mitbürgern zu vergiften, wurde von pseudopolitischen Führern ermöglicht, deren Namen als Profile in Feigheit in Schande leben werden.“

    „Unsere Verfassung und unsere Republik werden diesen Fleck überwinden und wir, das Volk, werden wieder zusammenkommen, um eine perfektere Union zu bilden, während Herr Trump zu Recht ein Mann ohne Land bleibt.“

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/528104

    Wieder ein Verräter!

  82. #82 von Heimchen am Herd am 08/01/2021 - 18:37

    Sechs Stunden neben einer Leiche: Hospitäler überlastet, Lockdown verschärft

    JERUSALEM, 06.01.2020 (TM) – Shalom Piniya (44) ist Rechtsanwalt in der Wüstenstadt Beersheva. Er ist an Covid-19 erkrankt und wird auf der Corona-Station des Soroka-Hospitals behandelt. Er berichtete im israelischen Fernsehen, dass er fast sechs Stunden neben einer Leiche lag. Das überlastete Personal habe nicht bemerkt, dass der Patient im Nachbarbett gestorben war. Piniya hielt zudem fest, wie ein älterer Mann im Patientenzimmer stürzte, sich selbst mit Urin einnässte und mehrfach um Hilfe rief. Lange Zeit sei niemand gekommen, um sich um ihn zu kümmern.

    Piniya sagte, er erzähle seine Geschichte, damit die Leute sehen könnten, wie überfordert die Krankenhäuser seien. Er bat die Israelis, das Virus ernst zu nehmen: „Seid vorsichtig! Ich war ein Löwe, bevor ich hier reinkam. Jetzt bin ich wie ein kleiner Hase, der von diesem Virus gebrochen wurde“, erklärte er. „Unterschätzt es nicht.“

    Notrufe der Krankenhäuser

    Das Krankenhaus erklärte zu den Vorfällen: „Die Coronavirus-Station behandelt derzeit Dutzende von Patienten und die medizinischen Teams überwachen sie 24 Stunden am Tag.“ Bevor sie eingreifen könnten, müssten die Teams die Schutzkleidung anlegen, was einige Minuten dauere. Die Leitungen anderer israelischer Hospitäler warnten ebenfalls: Sie seien kurz davor, von neuen und sehr schweren Covid-19-Fällen überwältigt zu werden. In Israel gibt es derzeit über 59.000 Erkrankte, 824 Patienten sind in ernstem Zustand.

    Landesweiter strenger Lockdown

    Die israelische Regierung reagierte und zog am Dienstagabend die Notbremse. Sie beschloss einen landesweiten strengen Lockdown, der in der Nacht zum Freitag beginnt und zwei Wochen dauern soll. Alle Schulen werden geschlossen, ebenso alle nicht lebensnotwendigen Firmen. In geschlossenen Räumen dürfen sich höchstens fünf, im Freien zehn Menschen treffen. Die Israelis dürfen sich nicht weiter als einen Kilometer von ihren Wohnungen entfernen. Das Betreten fremder Wohnungen ist verboten. Auslandsflüge werden in den beiden Wochen des Stillstands untersagt; Ausnahmen gibt es nur für diejenigen, die bereits Tickets für Flüge gekauft haben.

    Regierungschef Netanjahu machte die neu mutierte, „britische“ Variante des Virus für den boomenden Anstieg der Infektionen in Israel verantwortlich. „Wir befinden uns mitten in einer globalen Pandemie, die sich mit der britischen Mutation mit Rekordgeschwindigkeit ausbreitet. Es hat Israel erreicht und viele Menschenleben gefordert.“

    Israel hatte bereits in der vergangenen Woche den dritten nationalen Lockdown begonnen. Der zeigte jedoch wenig Wirkung, da Schulen und Arbeitsplätze weitgehend offen blieben und die Polizei wenig unternahm, um die Einhaltung der Regeln durchzusetzen. Dies soll sich nun ändern.

    Widerstand von Rabbinern

    Widerstand gibt es von einigen ultraorthodoxen Rabbinern, die darauf bestehern, dass die Thora-Schulen geöffnet bleiben müssten. Auch Ladenbesitzer und Restaurantinhaber kündigten neue Proteste an. Sie stehen nach den immer wieder neu verhängten Schließungen vor dem finanziellen Ruin.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2021/01/06/sechs-stunden-neben-einer-leiche-hospitaeler-ueberlastet-lockdown-verschaerft/

    Wann gibt es endlich wieder ein normales Leben?

  83. #83 von Heimchen am Herd am 08/01/2021 - 18:40

    Trump: Ich werde nicht an Bidens Amtseinführung teilnehmen

    Der US-Präsident bestätigt, dass er bei der Amtseinführung des gewählten Präsidenten Joe Biden am 20. Januar nicht anwesend sein wird.

    US-Präsident Donald Trump bestätigte am Freitag, dass er bei der Amtseinführung des gewählten Präsidenten Joe Biden nicht anwesend sein werde.

    „Allen, die gefragt haben, werde ich am 20. Januar nicht zur Amtseinführung gehen“, twitterte er.

    Es wurde vielfach spekuliert, dass Trump, der sich bis Donnerstag geweigert hatte, seine Wahlniederlage zuzugeben, nicht an der Amtseinführung teilnehmen würde.

    Am Donnerstagabend veröffentlichte Trump ein Video, in dem er die gewaltsamen Unruhen vom Vortag auf dem Capitol Hill verurteilte und während des Übergangs zur neuen Regierung von Biden zur Einheit aufrief.

    Nachdem der Kongress die Wahlergebnisse bestätigt hat, „wird am 20. Januar eine neue Regierung eingeweiht. Mein Fokus liegt nun darauf, einen reibungslosen, geordneten und nahtlosen Machtwechsel zu gewährleisten. Dieser Moment erfordert Heilung und Versöhnung “, sagte er im Video.

    Am Donnerstag berichtete Politico, dass Vizepräsident Mike Pence an Bidens Amtseinführung teilnehmen wird.

    Quellen in der Nähe von Pence sagten, er werde wahrscheinlich an der Veranstaltung teilnehmen, um den friedlichen Machtwechsel zu unterstützen.

    Anfang dieser Woche wurde bestätigt, dass der frühere Präsident George W. Bush, der einzige lebende ehemalige republikanische Präsident, an Bidens Amtseinführung teilnehmen wird.

    Der frühere Präsident Jimmy Carter wird jedoch aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht an der Amtseinführung teilnehmen. Diese Amtseinführung wird die erste sein, die Carter und seine Frau Rosalynn verpasst haben, seit er 1977 als 39. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt wurde.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294546

    Ich würde auch nicht bei dieser verlogenen Veranstaltung teilnehmen!

  84. #84 von Heimchen am Herd am 09/01/2021 - 09:43

    Pelosi will Trump daran hindern, militärische Aktionen einzuleiten

    Der Sprecher des Repräsentantenhauses spricht mit dem Vorsitzenden der gemeinsamen Stabschefs darüber, Trump daran zu hindern, militärische Aktionen einzuleiten, bevor er sein Amt verlässt.

    Die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, sagte am Freitag, sie habe mit dem Vorsitzenden der gemeinsamen Stabschefs darüber gesprochen, Präsident Donald Trump daran zu hindern, Militäraktionen oder einen Atomschlag einzuleiten, berichtet The Associated Press .

    Pelosi sagte in einer Erklärung gegenüber Kollegen, dass sie mit General Mark Milley gesprochen habe, „um die verfügbaren Vorsichtsmaßnahmen zu besprechen, um zu verhindern, dass ein instabiler Präsident militärische Feindseligkeiten initiiert oder auf die Startcodes zugreift und einen Atomschlag anordnet.“

    Die Situation von „diesem unbeholfenen Präsidenten könnte nicht gefährlicher sein“, sagte Pelosi.

    Pelosi trifft sich am Freitag mit dem House Democratic Caucus, um laut AP ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten zu erwägen .

    Sie und der Vorsitzende des demokratischen Senats, Chuck Schumer, haben Vizepräsident Mike Pence und das Kabinett aufgefordert, sich auf die 25. Änderung zu berufen, um Trump aus dem Amt zu zwingen.

    Berichte vom Donnerstag zeigten, dass Pence dazu neigt, sich nicht auf den 25. Änderungsantrag zu berufen.

    Dem Bericht zufolge diskutieren die Demokraten, ob sie schnell handeln sollen, um Trump bereits nächste Woche anzuklagen, wenn sein Kabinett nicht zuerst versucht, ihn zu entfernen.

    Die Artikel werden voraussichtlich am Montag vorgestellt, mit einer Abstimmung bereits am Mittwoch, so eine Person, die mit der Planung vertraut ist und Anonymität gewährt hat, um darüber zu diskutieren.

    Die Kongressabgeordnete Ilhan Omar (D-MN) sagte am Mittwoch, sie habe nach der Gewalt im US-Kapitol Amtsenthebungsverfahren gegen Trump ausgearbeitet .

    Sollte Trump vom Repräsentantenhaus angeklagt und vom Senat verurteilt werden, könnte er daran gehindert werden, 2024 erneut zu kandidieren oder jemals wieder die Präsidentschaft zu übernehmen.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294547

    Die haben gewaltige Angst vor Trump! Es würde mich nicht wundern, wenn sie ihn umbringen
    lassen!

  85. #85 von Heimchen am Herd am 09/01/2021 - 11:29

    Wahrscheinlich findet Steinhöfel das auch gut!

    NEWS TICKER – Ereignisse in den USA

    09.01.2021

    Donald Trump twittert über sein POTUS Account:

    „Wie ich seit langem gesagt habe, ist Twitter weiter und weiter in das Verbot der freien Meinungsäußerung gegangen, und heute Abend haben Twitter-Mitarbeiter sich mit den Demokraten und der radikalen Linken bei der Entfernung meines Kontos von ihrer Plattform koordiniert, um mich zum Schweigen zu bringen – und EUCH, die 75.000.000 großartigen…

    …Patrioten, die für mich gestimmt haben. Twitter mag ein privates Unternehmen sein, aber ohne das Geschenk der Regierung, Abschnitt 230, würden sie nicht lange existieren. Ich habe vorhergesagt, dass dies passieren würde. Wir haben mit verschiedenen anderen Seiten verhandelt, und werden bald eine große Ankündigung machen, während wir…

    … uns auch die Möglichkeiten anschauen, in naher Zukunft unsere eigene Plattform aufzubauen. Wir werden uns nicht mundtot machen lassen! Bei Twitter geht es nicht um FREIE MEINUNGSÄUSSERUNG. Ihnen geht es nur darum, eine linksradikale Plattform zu fördern, auf der einige der bösartigsten Menschen der Welt frei sprechen dürfen… …BLEIBT DRAN!

    Donald Trump Junior twittert: „Also können der Ayatollah und zahlreiche andere diktatorische Regime problemlos Twitter-Accounts haben, obwohl sie ganzen Ländern mit Völkermord drohen und Homosexuelle töten usw. Aber der Präsident der Vereinigten Staaten sollte dauerhaft suspendiert werden. Mao wäre stolz.“

    https://www.watergate.tv/usa-news-ticker-2021-aktualisiert/

    Trump soll vollkommen mundtot gemacht werden!
    Seine Feinde würden ihn am liebsten tot sehen! Trump muss gut auf sich acht geben!
    Gott schütze Donald Trump!

  86. #86 von Heimchen am Herd am 10/01/2021 - 10:47

    Bild des Tages

    Die ersten Israelis bekommen die zweite Impfdosis

    10.01.2020 (TM) – Israels Regierungschef Bibi Netanjahu zeigt stolz seinen Impfpass. Er war der erste Israeli, der vor drei Wochen den Impfstoff von Pfizer-Biontech verabreicht bekam. Nun war er wiederum als Erster mit der zweiten Impfdosis an der Reihe, die ihm im Tal HaShomer-Hospital bei Tel Aviv injiziert wurde. Heute wird in Israel eine weitere Lieferung mit mehreren hunderttausend Impfdosen erwartet. Von den 9,2 Millionen Israelis haben bereits mehr als 1,8 Millionen eine erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten, der mit Abstand höchste Anteil weltweit. Bis Ende März sollen alle Israelis, die das möchten, gegen die neue Krankheit immunisiert sein.

  87. #87 von Heimchen am Herd am 10/01/2021 - 10:49

    #86 von Heimchen am Herd am 10/01/2021 – 10:47

    Der Link dazu: https://www.fokus-jerusalem.tv/bild-des-tages-archiv/

    Hoffentlich kommt es auch so, wie sich das die Israelis wünschen!

  88. #88 von Heimchen am Herd am 10/01/2021 - 10:50

    Nach dem Sturm aufs US-Kapitol sehen Politiker Israels Demokratie in Gefahr

    JERUSALEM, 10.01.2021 (TM) – Wie stabil ist Israels Demokratie? Diese Frage wird kontrovers diskutiert, nachdem in der US-Hauptstadt Washington das Kapitol von Rechtsradikalen, Verschwörungstheoretikern und Trump-Anhängern gestürmt wurde. Einige israelische Politiker sehen die Demokratie im Heiligen Land durch Regierungschef Benjamin Netanjahu beschädigt. Andere halten die Anti-Netanjahu-Demonstranten für die größere Gefahr.

    Angriffe Netanjahus auf Polizei und Justiz

    Der frühere israelische Justizminister Avi Nissenkorn sagte, die Ereignisse in den USA hätten bewiesen, dass Demokratie „zerbrechlich“ ist. Er warnte, dass die junge Demokratie Israels in einem noch schwierigeren Zustand sei als in den USA. Kritiker haben Ministerpräsident Benjamin Netanjahu beschuldigt, demokratische Institutionen durch wiederholte Angriffe auf die Legitimität der Gerichte, der Staatsanwaltschaft und der Polizei untergraben zu haben. Er hatte die Korruptionsermittlungen gegen ihn als Verschwörung der Linken dargestellt, die ihn gemeinsam mit voreingenommenen Medien aus dem Amt treiben wollten. Nissenkorn beklagte in einem Interview, während seiner Amtszeit sei Druck auf den Generalstaatsanwalt und den Obersten Gerichtshof ausgeübt worden. Man habe Richtern Untersuchungsausschüsse angedroht und versucht, den Regierungschef per Gesetz vor Strafverfolgung zu bewahren. Die fortwährende Hetze habe Wirkung gezeigt. Nun müssten die Strafverfolger im Fall Netanjahu von Leibwächtern geschützt werden.

    Nissenkorn ist kürzlich zurückgetreten, hat die Blau-Weiß-Partei von Verteidigungsminister Gantz verlassen und sich der neuen linken Partei des Tel Aviver Oberbürgermeisters Ron Huldai angeschlossen.

    „Netanjahu sät Zweifel“

    Doch nicht nur linke Politiker kritisieren Netanjahus Angriffe auf das rechtsstaatliche System. Auch Gideo Sa’ar, der kürzlich Netanjahus Likud-Partei verlassen und eine eigene konservative Partei gegründet hat, beschuldigt Netanjahu, Zweifel am Rechtsstaat zu säen. Unter Netanjahus Herrschaft gebe es gezielte Angriffe auf alle Institutionen des Staates, vom Präsidenten über die israelische Polizei bis hin zum zentralen Wahlkomitee.

    Politiker der regierenden Likud-Partei sehen indes in den Demonstranten, die seit Monaten jeden Samstagabend gegen Netanjahu auf die Straße gehen, die größere Gefahr. Der Abgeordnete Miki Zohar verglich die Trump-Anhänger, die das Kapitol stürmten, mit den Israelis, die vor der Residenz von Netanjahu protestieren. Die liefern sich regelmäßig kleinere Scharmützel mit der Polizei, jede Woche kommt es zu einigen Verhaftungen. Im Gegensatz zu den USA werden bei den Demonstrationen in Israel aber weder rechtsradikale noch antisemitische Symbole präsentiert, die Teilnehmer sind unbewaffnet, und es ist auch von keiner „Weltverschwörung“ der Eliten die Rede.

    Residenz besser geschützt

    Netanjahu-Anhänger bezeichneten die Demonstranten als „Anarchisten“. Weil die israelische Polizei fürchtet, die Protestierer könnten die Residenz des Regierungschefs stürmen, wurde die nun mit Stacheldraht zusätzlich gesichert. Es wurde auch bekannt, dass Netanjahu kürzlich in Sicherheit gebracht wurde, während ihn vor seinem Amtssitz Tausende als kriminell beschimpften.

    Staatspräsident Reuven Rivlin beschwor in einer Videobotschaft die Einheit des israelischen Volkes:

    „Wir müssen sicherstellen, dass unsere Demokratie uns als Volk, als Gesellschaft und als Staat schützt, auch wenn die Gräben tief sind.“

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2021/01/10/nach-dem-sturm-aufs-us-kapitol-sehen-politiker-israels-demokratie-in-gefahr/

    Ist Israels Demokratie wirklich in Gefahr? Ich hoffe nicht!

  89. #89 von Heimchen am Herd am 10/01/2021 - 10:55

    Junger Mann entwickelt nach Covid-19-Impfung ein „seltenes lebensbedrohliches Syndrom“

    Der 23-jährige, der ins Hadassah Hospital gebracht wurde, stellte 24 Stunden nach Erhalt des Covid-Impfstoffs fest, dass er ein seltenes Multisystem-Entzündungssyndrom entwickelt hatte.

    24 Stunden nach Erhalt des Covid-19-Impfstoffs entwickelte ein 23-jähriger Mann ein seltenes entzündliches Multisystem-Syndrom, das unter anderem schwere Schäden an der Herzfunktion verursacht.

    Prof. Dror Mevorach, Direktor der Coronavirus-Abteilung bei Hadassah, twitterte zu diesem Thema und schrieb: „Seltenes lebensbedrohliches Multi-System-Entzündungssyndrom (MIS) nach BNT162b2-mRNA-Covid-19-Impfung bei einem 23-jährigen Sozialarbeiter wurde bei identifiziert unsere Abteilung für Medizin B im Hadassah Medical Center, Jerusalem, Israel, und berichtet an MOH und WHO. “

    Mevorach sagte gegenüber Channel 12 : „Wir haben herausgefunden, dass der junge Mann das Coronavirus vor seiner Impfung asymptomatisch infiziert hat. Es mag zufällig sein, aber ich würde es nicht unterschätzen. Bei der Impfung von Menschen, die in der Vergangenheit an Coronavirus erkrankt waren, muss vorsichtig vorgegangen werden . “

    Es sei darauf hingewiesen, dass in den drei Wochen seit Beginn der Coronavirus-Impfkampagne zwei ältere Menschen wenige Stunden nach Erhalt des Impfstoffs starben. Das Gesundheitsministerium schätzte jedoch, dass kein Zusammenhang zwischen dem Tod und dem Impfstoff bestand.

    Im ersten Fall starb ein 75-jähriger Mann, der in Beit She’an lebt, zwei Stunden nach der Injektion an den Folgen einer Herzinsuffizienz . Am nächsten Tag brach ein 88-jähriger Mann Stunden nach der Impfung in seinem Haus zusammen und wurde später für tot erklärt. Das Hadassah Mount Scopus Hospital berichtete, dass der Verstorbene unter lang anhaltenden, komplexen und schweren Grunderkrankungen litt.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294606

    Der Impfstoff ist lebensgefährlich, die Impfung mit diesem Zeug sollte sofort gestoppt werden!

  90. #90 von Heimchen am Herd am 10/01/2021 - 10:59

    Israel erklärte sich bereit, ein „riesiges Testlabor für COVID-19-Impfstoffe“ zu sein.

    Globes: „Das Konzept Israels als riesiges Testlabor für COVID-19-Impfungen stammt aus verschiedenen Quellen.“

    Letzte Woche schlug der frühere Premierminister Ehud Barak vor, dass Pfizer und andere Arzneimittelhersteller die israelische Bevölkerung als COVID-19-Impfstoff- Testobjekt verwenden und dass Israel sich bereitwillig für diesen Zweck zur Verfügung gestellt hat.

    Globes Friday bestätigte die Details und schrieb: „Israel wird als großes Testlabor der Welt fungieren. Die Ergebnisse dieser riesigen Forschung dienen dazu, Impfstrategien für den Rest der Welt festzulegen.“

    Barak hatte erklärt: „Diese Daten sind eine Fundgrube für Pfizer. Mit diesen Daten kann Pfizer zeigen, dass eine ganze Hochrisikopopulation in einem Land geimpft wurde, in dem keine Todesfälle vollständig auf den Impfstoff zurückzuführen sind.“

    Laut Globes enthüllte Premierminister Binyamin Netanyahu den Hauptgrund, warum Israel so schnell so viele Impfstoffdosen erhalten hat, hauptsächlich von Pfizer, aber auch von Moderna: Israel hat sich verpflichtet, Pfizer-Daten und -Details zu senden, die speziell für sie gesammelt wurden, einschließlich der Folgen von die Impfungen, Nebenwirkungen, Wirksamkeit, Zeit, die für die Entwicklung von Antikörpern benötigt wird. Je nach Bevölkerungsgruppe, Alter, Geschlecht, bereits bestehenden Bedingungen usw. In der Vereinbarung werden die verschiedenen Parameter, die an Pfizer gesendet werden, ausführlich beschrieben. “

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294594

    Ich finde das unverantwortlich den israelischen Bürgern gegenüber! Das sind doch keine
    Versuchskaninchen!

  91. #91 von Heimchen am Herd am 10/01/2021 - 18:39

    Im privaten hasidischen Sabbatessen als Nichtjude

    Diesmal besucht Peter ein Shabbos-Essen der hasidischen Familie – was wird er als nächstes tun?

    Inside Private Hasidic Sabbath Dinner As A Non-Jew 🇺🇸

    *https://www.youtube.com/watch?v=s01ZO13Jq5M&feature=emb_title

    Herrlich, da ist ja richtig gute Stimmung!

  92. #92 von Heimchen am Herd am 10/01/2021 - 21:04

    Donald Trump 24/7 Live Music, Chillout Music

    *https://www.youtube.com/watch?v=Nu_LFic8_JM

    Super!

  93. #93 von Heimchen am Herd am 10/01/2021 - 22:07

    Social Media Zensur Trump ist eine liberale Prawda und wir haben sie geschaffen

    Wir lassen einige kalifornische Kinder und ihre Start-ups einen brillanten Mechanismus schaffen, um diejenigen zu blockieren, die ideologisch gegen sie sind. Op-ed.

    Twitter ist genau wie die Prawda. Es ist ein Monopol. Es gibt keinen anderen Ort.
    In der UdSSR mussten sie „Samizdat“ (Selbstverlag) erfinden, um es zu umgehen. Dies ist der Kommentar zu Twitter’s Schließung von Donald Trumps Konto durch einen linken Ökonomen, Branko Milanovic.
    Dass die größten sozialen Netzwerke der Welt den Präsidenten der Vereinigten Staaten verboten haben, spricht viel für das Problem der Gedankenfreiheit, das wir geschaffen haben.

    Weil wir es geschaffen haben. Wir haben all diesen kalifornischen Kindern und ihren Start-ups all diese Macht gegeben und ihnen erlaubt, ein Monopol zu werden, die „Gafa“, und jetzt jagen sie diejenigen, die ideologisch gegen sie sind, und werden Verleger.

    Sie haben einen brillanten und höllischen Mechanismus geschaffen: Zensur im Namen der Freiheit, Ausschluss im Namen der Inklusion, Diskriminierung im Namen des Kampfes gegen Diskriminierung, Hass im Namen des Kampfes gegen Hass, Intoleranz im Namen der Toleranz.

    Bald wird es keine Fehltritte mehr in Bezug auf Rasse, Geschlecht, Islam, Klima und vieles mehr geben. Sie werden auch nach Kommas suchen. Und sie werden auch Leute auf der linken Seite einbannen, die nicht vollständig ausgerichtet sind, wie es bereits geschieht.

    „Kultur abbrechen“ ist eine linke Kreation, die auch viele Linke angreift, wie JK Rowling.

    Twitter und Facebook sind zu politischen Werkzeugen geworden: Trump wird zensiert, Ayatollah Khamenei nicht; Pro Israelis werden angegriffen, Pro Palästinenser werden begrüßt.

    Hier gibt es tatsächlich kein Links oder Rechts, es gibt die psychische Gesundheit westlicher Gesellschaften im Griff der Konformität, den Mangel an Pluralismus, die politische Homologation, die Krise der Alternativen, ein gigantisches Netflix an Information und Unterhaltung.

    George Orwell, als er „1984“ schrieb, ahnte nicht, dass die Diktatur des Denkens, Newspeak, das Informationsministerium und die Antiphrase nicht vom Staat, sondern von Privatpersonen kommen würden.
    Und ihre Antwort ist sogar unbestreitbar: „Es ist der Markt, Schönheit“. Tatsächlich hatte George Orwell, als er „1984“ schrieb, nicht gedacht, dass die Diktatur des Denkens, Newspeak, das Informationsministerium und die Antiphrase nicht vom Staat, sondern von Privatpersonen kommen würden. Und deshalb ist es umso schwieriger, sie zu bekämpfen.

    Sie tun und werden viel tun, um Konten, Bücher, Artikel, Journalisten, Ideen und Worte „zu unserem Besten“ zu bereinigen. Soziale Medien, die als Orte der Emanzipation konzipiert wurden, sind zu Maschinen geworden, um extremes Denken hervorzubringen und Nuancen zu marginalisieren. Minderheiten organisieren sich in Herden, um die Opposition zum Schweigen zu bringen. Die durch die digitale Technologie hervorgerufene Hyperdemokratie wird zur Diktatur führen. Es ist nicht mehr denkbar, eine Rede zu halten, die ihrer linken „Doxa“ widerspricht.

    Jede Debatte wird sofort disqualifiziert. Zweifeln heißt rassistisch sein. Progressive Diskurse sind allmählich zu einem Arsenal geworden, das behauptet, jeden alternativen Diskurs zu verbieten. Die Realität ist aufgerufen, sich der Hegemonie der Moral des Augenblicks zu beugen.

    Angesichts dieses Schiffswracks der Postmoderne fällt mir ein Satz des russischen Philosophen und Schriftstellers Nicolaj Berdjaev ein:

    „Utopien scheinen viel erreichbarer zu sein als bisher angenommen. Und derzeit stehen wir vor einer viel beunruhigenderen Frage: Wie kann man ihre Verwirklichung vermeiden und zu einer weniger utopischen und „perfekten“, aber freieren Gesellschaft zurückkehren? “.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294643

    „Soziale Medien, die als Orte der Emanzipation konzipiert wurden, sind zu Maschinen geworden, um extremes Denken hervorzubringen und Nuancen zu marginalisieren.“

    Die Maschinen sind außer Kontrolle geraten!

  94. #95 von Heimchen am Herd am 12/01/2021 - 18:52

    Deutschland und Frankreich weisen Israel den Weg zum Frieden

    JERUSALEM / KAIRO, 12.01.2021 (TM) – Deutschland und Frankreich haben eine genaue Vorstellung, wie im Nahen Osten Frieden erreicht werden kann: Sie fordern eine Zwei-Staaten-Lösung auf der Basis der Grenzen von 1967. Das gaben sie nach einem Treffen ihrer Außenminister mit Vertretern von Ägypten und Jordanien am Montag in Kairo bekannt. Die Gruppe, das sogenannte Kleeblatt-Format, sprach über die Annäherung zwischen Israelis und Palästinensern, ohne dass die Betroffenen mit am Tisch saßen.

    „Demokratischer Staat Palästina“

    Die Bundesregierung sieht in einer verhandelten Zweistaatenlösung den einzigen Weg, um dauerhaft Frieden im Nahen Osten zu schaffen, so das Auswärtige Amt. Dazu gehöre unweigerlich ein unabhängiger, demokratischer, zusammenhängender und souveräner Staat Palästina. Daher habe die Bundesregierung in den vergangenen Jahren den Aufbau eines zukünftigen palästinensischen Staats gefördert. Die Bundesregierung hat die palästinensische Bevölkerung nach eigenen Angaben alleine im Jahr 2017 mit einem Gesamtvolumen von rund 133,5 Millionen unterstützt. Davon sind auf die Bereiche Entwicklungszusammenarbeit (78,5 Millionen Euro), humanitäre Hilfe (etwa 34,5 Millionen Euro), Friedensförderung (etwa 6,1 Millionen Euro) sowie Kultur und Bildung (etwa 5 Millionen Euro) verteilt. Der wichtigste Geldgeber für „Palästina“ ist die Europäische Union. Deutschland trägt mit etwa 20 Prozent dazu bei. 2016 hat die EU rund 220 Millionen Euro an Unterstützung in Palästina geleistet.

    In Kairo forderten die Außenminister nun Israel auf, „alle Siedlungsaktivitäten, auch in Ostjerusalem, vollständig einzustellen“. Sie forderten Israel außerdem auf, den „rechtlichen Status quo der heiligen Stätten in Jerusalem“ beizubehalten, und erinnerten an „die Bedeutung der Verwaltung der heiligen Stätten Jerusalems durch die Haschimiten“ (Herrscher in Jordanien).

    Das Außenministerium der Palästinensischen Autonomiebehörde hatte der Regierung Netanjahu in den vergangenen Tagen vorgeworfen, sie wolle in den letzten Tagen der Trump-Regierung Fakten schaffen. Israel „erweitert willkürlich Siedlungen und Außenposten und stiehlt noch mehr palästinensisches Land.“ Das Ziel der „Besatzer“ sei, einen Staat Palästina mit der Hauptstadt Ost-Jerusalem zu verhindern.

    Die israelische Regierung sieht die Situation völlig anders: Sie betrachtet Jerusalem als ewige, unteilbare Hauptstadt des jüdischen Staates. Die Palästinensischen Autonomiegebiete sind in ihren Augen das biblische Kernland Judäa und Samaria. Dort leben seit Jahrtausenden Juden, denen Gott dieses Land laut Bibel versprochen hat.

    Netanjahu: Sicherheit geht vor

    Eine Zwei-Staaten-Lösung auf Grundlage der Grenzen von 1967 hatte 2011 bereits US-Präsident Barack Obama gefordert. Israels Regierungschef Netanjahu wies den Vorschlag als unrealistisch zurück. Die Gründung eines Palästinenserstaates dürfe nicht auf Kosten der Existenz Israels erfolgen. Der Staat Israel sei in den Grenzen von 1967 nicht zu verteidigen. Das sogenannte Westjordanland drohe zum Tummelplatz von Islamisten zu werden. Dieses Schicksal habe der Gazastreifen nach dem israelischen Rückzug erlitten. Dass Israel sich aus der Jerusalemer Altstadt zurückzieht und damit den Tempelberg und die Klagemauer den Palästinensern überlässt ist ebenso unrealistisch wie die Aufgabe der großen „Siedlungsstädte“ Ma‘ale Adumim oder Ariel. Auch die Rückgabe der Golanhöhen an Syrien ist für Israel keine Option.

    Die deutsche Außenpolitik betrachtet den Nahostkonflikt seit Jahren nur mit Blick auf die Palästinenser. Die Friedensverträge Israels mit den Emiraten, Bahrain, dem Sudan und Marokko haben Außenminister Maas völlig überrascht. Frieden im Nahen Osten könne man nur aus einer Position der Stärke heraus erreichen, hat Benjamin Netanjahu dazu erklärt. Die Palästinenser dürften nicht länger alle Initiativen zur Entspannung zwischen Israel und arabischen Staaten blockieren. In Berlin und Paris ist diese Erkenntnis noch nicht angekommen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2021/01/12/deutschland-und-frankreich-weisen-israel-den-weg-zum-frieden/

    Sie können es einfach nicht lassen, sich in die inneren Angelegenheiten Israels einzumischen!
    Widerlich!

  95. #96 von Heimchen am Herd am 12/01/2021 - 18:55

    Fokus Jerusalem 240

    *https://www.youtube.com/watch?v=mrHqkZLPlU0

    Am 12.01.2021 veröffentlicht

    Die Themen:

    Kando – Warum Wissenschaftler im Abwasser nach Corona-Viren suchen

    Geheimnisse der Kotel – Überraschungen tief unter der Erde

    Biblischer Impuls von Dr. Petra Heldt: Das Abraham-Abkommen

  96. #97 von Heimchen am Herd am 12/01/2021 - 19:00

    Präsident Trump wird heute Abend, 21 Uhr deutscher Zeit, in Alamo/Texas live sprechen. Alamo gilt als die Wiege der texanischen Freiheit. Am 23. Februar 1863 begann die Schlacht um Fort Alamo, die noch heute als Symbol für den texanischen Freiheitskampf gilt. Die mutigen Verteidiger des Forts gingen in die Geschichtsbücher der USA ein und wurden zu Helden des texanischen Freiheitskampfes. Und die Schlacht gegen die mexikanische Übermacht zum Symbol des Unabhängigkeitskrieges, obwohl es genau genommen die Texaner waren, die zunächst gewaltsam mexikanisches Gebiet für sich beansprucht hatten.

    Hat Präsident Trump diesen geschichtsträchtigen Ort zufällig ausgewählt? Wohl kaum.

    https://www.watergate.tv/usa-news-ticker-2021-aktualisiert-3/

    Ich bin gespannt, was Donald Trump zu sagen hat!

  97. #98 von Heimchen am Herd am 13/01/2021 - 18:57

    Dies ist kein Impfstoff

    Das israelische Volk hat bei diesem außergewöhnlichen Unterfangen keine Informationen erhalten, die für eine ausreichende Risiko-Nutzen-Analyse erforderlich sind. Meinung

    Die Nation Israel befindet sich derzeit in einem historischen und entscheidenden Moment, der die Flugbahn dieses Volkes jetzt und auf absehbare Zeit bestimmen wird. Es ist ein Unternehmen, das nicht überbewertet werden kann.

    Wie jetzt weithin bekannt ist, wurde zunächst eine Einigung erzielt, die zunächst vom ehemaligen Premierminister Ehud Barak [1] und dann von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu selbst [2] enthüllt wurde. In Israel hat Pfizer ein Zuhause für sein experimentelles Pilotprogramm mit umfangreichen Versuchen am Menschen gefunden. Laut Barak hat Pfizer unser Land aufgrund seiner jahrzehntelangen, sorgfältig aufgezeichneten medizinischen Aufzeichnungen und Impfaufzeichnungen ausgewählt, die es ihm ermöglichen, Nebenwirkungen auf sein Produkt zu erklären, indem er auf zuvor bestehende Zustände des Patienten hinweist.

    Tatsächlich hat Bibi sein Volk, alle sieben Millionen Bürger ab 12 Jahren [3], ohne unsere Einwilligung als erstes Land in seiner Gesamtheit verpflichtet, menschliche Tests an einer Technologie durchzuführen, die seit vielen Jahrzehnten durchgeführt wird , im Labor versucht und gescheitert. Bisher bewegt sich die Pilotstudie mit wirklich erstaunlicher Geschwindigkeit; Etwa zwei Millionen Menschen wurden bereits im Rahmen eines Programms injiziert, das täglich vom frühen Morgen bis spät in die Nacht läuft, sogar am Schabbat. [4]

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294852

    Die Israelis sind Versuchskaninchen, ein gefährliches Experiment!

  98. #99 von Heimchen am Herd am 13/01/2021 - 19:02

    Ausbruch nach der Impfung im israelischen Pflegeheim

    Das Pflegeheim in Zentralisrael hielt 10 Monate lang keine Infektionen unter den Bewohnern aufrecht. Fast 30 Test COVID positiv nach Impfung.

    4-5 Magen David Adom Fahrzeuge dieser Schabbat kam in einem Pflegeheim in Zentralisrael an, um ca. zu evakuieren. 30 Bewohner ins Krankenhaus, sagte eine Quelle im Pflegeheim zu Arutz Sheva . Nach Angaben der Quelle fand am Montag eine weitere Evakuierung statt.

    Die Coronavirus-Krankenschwester des Ichilov-Krankenhauses, Yair Rosenhaft, die dem Pflegeheim angegliedert war, in dem er zuvor gearbeitet hatte, teilte Arutz Sheva mit, dass die Einrichtung während der zehn Monate der COVID-Ausbruchsbeschränkungen keine Infektionen unter den Bewohnern aufrechterhalten habe. Vor ungefähr zwei Wochen begann das Pflegeheim, Bewohner gegen COVID-19 zu impfen.

    Nachdem etwa dreißig Einwohner COVID-19-positiv getestet hatten, wurde Rosenhaft vom Pflegeheim kontaktiert und gebeten, zurückzukehren, um bei der „Krise“ zu helfen. Natalyo Bendelman, einer der Bewohner, der in die interne COVID-Abteilung C des Meir Kfar Saba-Krankenhauses evakuiert wurde, ist gestorben, bestätigte seine Tochter Arutz Sheva .

    Eine Quelle im Pflegeheim betonte, dass es keinen Zusammenhang zwischen Impfung und Ausbruch gibt, und sagte Arutz Sheva: „Sie wurden trotz des Impfstoffs infiziert, nicht wegen des Impfstoffs.“

    Die Bewohner des Pflegeheims wurden nur mit der ersten Dosis geimpft, wonach nach Angaben der Behörden eine sehr geringe Wirksamkeit gegen das Virus vorliegt. Selbst nach der zweiten Dosis muss ein Patient zehn Tage warten, bevor er als geimpft und zu 95% immun gegen Covid-19 gilt.

    Einige der mit dem Pflegeheim verbundenen Personen sagen, dass der Ausbruch möglicherweise auf zusätzliche Bürger zurückzuführen ist, die sich impfen ließen und auf diese Weise in das Gebiet kamen und das Virus mitgebracht haben, andere sagten, dass dies möglicherweise auf a zurückzuführen ist Mangel an effizienten Coronavirus-Tests der im Pflegeheim tätigen Mitarbeiter.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294848

    Alles sehr merkwürdig!

  99. #100 von Heimchen am Herd am 13/01/2021 - 19:04

    „Die Nebenwirkungen der zweiten Impfstoffdosis sind noch schlimmer als ab der ersten Dosis.“

    Der oberste Coronavirus-Beamte warnt davor, dass die zweite Dosis des COVID-Impfstoffs tendenziell noch schlimmere Nebenwirkungen hervorruft als die erste Dosis.

    Die Coronavirus-Impfstoffe, die derzeit in Israel vertrieben werden, verursachen beim Erhalt der zweiten Dosis tendenziell erhebliche Nebenwirkungen – noch mehr als bei der ersten Dosis, warnte ein hochrangiger israelischer Coronavirus-Beamter am Mittwoch.

    Im Gespräch mit Galei Tzahal am Mittwochmorgen sagte Tomer Lotan, der Stabschef von Magen Yisrael – dem Programm des Gesundheitsministeriums, das die Bemühungen zur Bekämpfung des Coronavirus koordiniert -, dass Israelis, die die zweite Dosis des COVID-Impfstoffs erhalten, auf größere Nebenwirkungen vorbereitet sein sollten als diejenigen nach der ersten Dosis.

    „Wir haben erwartet, dass dies passieren wird“, sagte Lotan.

    Bisher sagte Lotan jedoch, dass die Zahl der Personen, die die zweite Dosis des Impfstoffs erhalten, nicht gesunken sei.

    „Im Moment sehen wir keinen Rückgang der Anzahl der Impfungen aufgrund dessen.“

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294830

    Das hört sich nicht gut an!

  100. #101 von Heimchen am Herd am 13/01/2021 - 19:08

    Die 75-jährige israelische Frau fand nach der zweiten Dosis des Covid-19-Impfstoffs leblose Stunden

    Eine Frau, die in ihrem Haus in Lod nach Erhalt der zweiten Dosis leblos war, soll an mehreren komplexen Grunderkrankungen leiden.

    Eine 75-jährige Frau, die am Mittwochmorgen die zweite Dosis des Pfizer Covid-19-Impfstoffs erhielt, wurde Stunden später in ihrem Haus in Lod leblos aufgefunden, berichtete Channel 12 .

    Berichten zufolge beabsichtigt das Gesundheitsministerium, eine Untersuchung des Vorfalls einzuleiten. Bisher wurde kein Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Tod der Frau gefunden, die unter „vielen komplexen Grunderkrankungen“ gelitten haben soll.

    Dem Bericht zufolge ist dies das vierte Mal, dass ein Israeli in den Siebzigern oder Achtzigern mit Grunderkrankungen kurz nach Erhalt eines Pfizer Covid-Impfstoffs verstorben ist. Es ist der erste gemeldete Todesfall in Israel nach Erhalt der zweiten Impfstoffdosis.

    In den drei Wochen seit Beginn der Impfkampagne gegen Coronaviren sollen zwei ältere Menschen wenige Stunden nach Erhalt des Impfstoffs gestorben sein, obwohl das Gesundheitsministerium schätzte, dass kein Zusammenhang zwischen dem Tod und dem Impfstoff besteht.

    Im ersten Fall starb ein 75-jähriger Mann, der in Beit She’an lebt, zwei Stunden nach der Injektion an den Folgen einer Herzinsuffizienz . Am nächsten Tag brach ein 88-jähriger Mann Stunden nach der Impfung in seinem Haus zusammen und wurde später für tot erklärt. Das Hadassah Mount Scopus Hospital berichtete, dass der Verstorbene unter lang anhaltenden, komplexen und schweren Grunderkrankungen litt.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294861

    Die zweite Impfstoffdosis war tödlich!

  101. #102 von Heimchen am Herd am 14/01/2021 - 18:42

    Nach Trumps Abreise wird China die Welt anführen

    2020 war ein außergewöhnliches Jahr für die Kommunistische Partei Chinas. 2021 verspricht, noch besser zu werden und nicht auf Biden zu zählen. Op-ed.

    „Die Pandemie? Welche Pandemie?
    Wenn sich 2021 so entwickelt, wie es die Ökonomen vorhersagen, wird China die Krise reibungslos überstanden haben. Das Bruttoinlandsprodukt wird voraussichtlich Ende des Jahres das Niveau erreichen, das westliche Analysten in ihren Prognosen Ende 2019 vor Beginn von Covid-19 erwartet hatten. Mit einem Unterschied: Anstatt 2020 und 2021 zwei Jahre mit einem Wachstum von jeweils 5 Prozent zu erleben, sollte der asiatische Riese 2020 einen Anstieg des BIP von etwa 2 Prozent verzeichnen, gefolgt von einer Erholung außergewöhnliche 8 Prozent “. Dies sind die ersten Zeilen eines Artikels von Le Monde.
    Kein anderes G20-Land wird so gut abschneiden. China ist mehr denn je der Motor der Weltwirtschaft. In den nächsten Jahren wird China somit vom Status eines Entwicklungslandes zu einem Industrieland übergehen. Chinas BIP wird bis 2028 das der Vereinigten Staaten erreichen.

    Während im Westen im November nur von Covid (Trumps „Covid Covid Covid“) die Rede war, versammelte China im asiatisch-pazifischen Raum fünfzehn Volkswirtschaften, um den größten Freihandelspakt der Welt ohne die Vereinigten Staaten zu schließen. Es repräsentiert 30 Prozent der Weltwirtschaft.

    In der Außenpolitik war 2020 ein außergewöhnliches Jahr für die Kommunistische Partei Chinas. Peking, das Epizentrum der Pandemie, hat die Ursprünge des Virus und seine sehr ernste Verantwortung bei der Bekämpfung der Epidemie erfolgreich zensiert und vertuscht.

    Donald Trump, der erste amerikanische Präsident, der nach Jahren gescheiterten kommerziellen und politischen Internationalismus versucht hat, sich gegen Peking zu behaupten, wird in zehn Tagen wieder Golf spielen und wir werden bald sehen, ob Joe Biden den Mut und den Wunsch haben wird, weiterzumachen Weg der wirtschaftlichen und politischen Konfrontation mit Peking.

    Die Hongkonger Enklave, die nach dem Abzug der Briten einen besonderen Status der politischen und bürgerlichen Freiheit genossen hatte, wurde von China endgültig niedergeschlagen, ohne dass dies Auswirkungen hatte. Die einzige verbliebene Brutstätte des chinesischen Nationalismus, Xinjiang, wird derzeit in Konzentrationslagern ohne den islamischen Ländern Fiat (sie interessieren sich mehr für die neue „Seidenstraße“) einem Experiment zum demografischen Völkermord und zur „Umerziehung“ unterzogen.

    Die Europäische Union, die sich im Jahr 2021 befindet und noch mit der Pandemie zu kämpfen hat, will nur chinesische Investitionen bemitleiden. Der Vatikan erneuerte sein Abkommen mit dem chinesischen Regime und garantierte ihm damit einen Blankoscheck über die Religionsfreiheit, den Peking verschmutzt hat.

    Alle Meinungsverschiedenheiten innerhalb Chinas wurden ausgerottet, was zum „Verschwinden“ von Milliardären führte, die einst dem Regime nahe standen, wie Jack Ma und Ren Zhiqiang.

    Der chinesische Kaiser Xi Jinping * lächelt zu Beginn des Jahres 2021 glücklich.

    (* allgemein bekannt als Präsident der Volksrepublik China)

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294910

    Trump war die letzte Bastion, ab jetzt hat China das Sagen!

  102. #103 von Heimchen am Herd am 14/01/2021 - 18:49

    Trump, Giuliani jetzt uneins

    Berichten zufolge weigerte sich der Präsident, seinem Anwalt Rudy Giuliani Anwaltskosten zu zahlen, weil er sich nicht bemüht hatte, die Wahlergebnisse in Frage zu stellen.

    Der scheidende US-Präsident Donald Trump ist von seinem Anwalt Rudy Giuliani enttäuscht und nicht bereit, ihm die Gebühr für seine Bemühungen zu zahlen, die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen 2020 legal umzukehren.

    Laut einem Bericht der Washington Post hat sich die enge Beziehung zwischen Trump und Giuliani kürzlich abgekühlt, nachdem der Präsident von der Forderung seines Anwalts, 20.000 Dollar pro Tag für die Vertretung von Trump zu zahlen, und seiner Forderung nach Annullierung der Wahlergebnisse in mehreren Staaten schockiert war.

    Die Washington Post berichtete, der Präsident habe seinen Adjutanten befohlen, keine zusätzlichen Zahlungen an Giuliani weiterzuleiten, der wiederum bestritt, satte 20.000 Dollar pro Tag zu fordern.

    Giuliani gilt als einer der Trump am nächsten stehenden Personen und hat seine öffentliche Unterstützung für die Behauptungen des Präsidenten zum Ausdruck gebracht, dass es sich um einen weit verbreiteten Wahlbetrug handelt. Giuliani wurde auch selbst scharf kritisiert, nachdem er beschuldigt wurde, Trump-Anhänger zum Einbruch in das Kapitol veranlasst zu haben. Bei einer Kundgebung letzte Woche in Washington wiederholte Giuliani, dass er überzeugt sei, dass die Wahl gefälscht sei.

    Ich bin bereit, meinen Ruf zu behaupten, der Präsident ist bereit, seinen Ruf zu stärken, weil wir dort Kriminalität finden werden “, sagte er und fügte hinzu:

    Trump ist Berichten zufolge auch enttäuscht von mehreren Mitgliedern seiner leitenden Angestellten, die nach den Unruhen der letzten Woche nicht verteidigt haben. Zu den Beamten, über die er Berichten zufolge verärgert ist, gehören der Pressesprecher des Weißen Hauses, Kayleigh McEnany, sein Schwiegersohn und Berater Jared Kushner und sein Stabschef Mark Meadows.

    Eine Quelle aus dem Weißen Haus sagte gegenüber CNN: „Der Präsident ist ziemlich verletzt. Niemand ist zu seiner Verteidigung gekommen. Er ist in einem Zustand des Selbstmitleids und sieht das Amtsenthebungsverfahren gegen ihn als Fortsetzung der Belagerung, die ihm wegen der letzten fünf Jahren “

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/294927

    Außer Spesen nichts gewesen!

  103. #104 von Heimchen am Herd am 15/01/2021 - 18:35

    Pfizer kündigt weltweit verlangsamte Impfstoffabgabe an

    Das Pharmaunternehmen hat angekündigt, dass es nach einem wackeligen Rollout in den Vereinigten Staaten von Amerika weltweit zu Verzögerungen und Reduzierungen bei der Impfstoffversorgung kommen wird. (Reuters)

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/529007

    Das wird ein Hauen und Stechen geben!

  104. #105 von Heimchen am Herd am 16/01/2021 - 18:54

    Bild des Tages

    Dunkle Wolken über Jerusalem

    16.01.2021 (TM) – In der israelischen Hauptstadt ist der Winter angekommen, mit dunklen Wolken, Wind und Regenschauern. Der Januar war bisher viel zu warm und zu trocken. Es sind schwierige Zeiten in Israel: Der strenge Lockdown wird wahrscheinlich um eine Woche verlängert, die Corona-Infektionszahlen sind weiterhin hoch. Aber mittlerweile wurden mehr als zwei Millionen Israelis gegen das Virus geimpft. Die Zuversicht wächst, dass die Frühlingsmonate im Heiligen Land sonnig und unbeschwert werden.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/bild-des-tages-archiv/

    Ich hoffe auch auf den Frühling!

  105. #106 von Heimchen am Herd am 16/01/2021 - 18:58

    Mal wieder etwas Musik!

    Tony Anderson – All Is Not Lost (Extended Version) Introspective Ethereal Contemplative Suspenseful

    *https://www.youtube.com/watch?v=d6ZwlyYzSMc

    Herrliche Musik!

  106. #107 von Heimchen am Herd am 17/01/2021 - 19:38

    Palästinenser kündigen erste Wahlen seit 15 Jahren an

    RAMALLAH, 17.01.2021 (TG) – Palästinenserpräsident Mahmud Abbas (85) hat Wahlen in den umstrittenen Gebieten angekündigt. Es wären die ersten Wahlen seit 2006. Abbas hat jedoch in seiner Amtszeit, die 2009 abgelaufen ist, schon mehrmals Wahlen versprochen. Doch die wurden immer wieder verschoben, Abbas regierte in Ramallah einfach weiter. Jetzt unterzeichnete der Präsident ein Dekret, das zu Wahlen im Mai aufruft.

    Jahrelange Rivalität

    Präsident Abbas gehört der Fatah-Bewegung an, welche die umstrittenen und von den Palästinensern beanspruchten Gebiete dominiert. Die Fatah hat den Ruf, korrupt zu sein. Ihren Funktionären wird persönliche Bereicherung vorgeworfen. Sie herrscht im sogenannten Westjordanland ohne demokratische Legitimation und unter massiver Einschränkung der Menschenrechte. Das Gebiet wird von der israelischen Regierung als Judäa und Samaria bezeichnet. Das ist die biblische Bezeichnung.

    Abbas gewann die Präsidentschaftswahl im Jahr 2005. Der Gazastreifen wird hingegen von der islamistischen Terrorgruppe Hamas kontrolliert, die 2006 bei Parlamentswahlen siegte. Beide Parteien weigerten sich, miteinander zu kooperieren, was zu einem blutigen Kampf führte. Dieser endete damit, dass die Hamas die Kontrolle im Gazastreifen an sich riss und die Fatah von dort vertrieb.
    Jetzt verspricht Abbas „Leben, Hoffnung und nationale Einheit zu schaffen unter der Flagge der Demokratie“. Doch viele stehen seinem Versprechen skeptisch gegenüber und haben den Glauben an Neuwahlen verloren. Zu viele grundsätzliche Probleme zwischen den Parteien bleiben ungelöst.
    Die Hamas forderte Abbas auf, „das Versprechen zu halten … Es ist notwendig einen nationalen Dialog durchzuführen, an dem alle palästinensischen Fraktionen ausnahmslos teilnehmen können.“Angesichts der Normalisierung der Beziehungen zwischen Israel und verschiedenen arabischen Staaten in den vergangenen Monaten haben sich die Hamas und die Fatah angenähert. Sie betrachten die Abkommen Israels mit den Emiraten, Bahrain, dem Sudan und Marokko als einen Verrat an der palästinensischen Sache.

    Neuwahlen mit Unklarheiten

    Die Neuwahlen werden von vielen Fragen begleitet. Noch ist unklar, ob der 85-jährige Abbas noch einmal antritt. Umfragen zeigen, dass Hamas-Anführer Ismail Hanijeh beliebter ist. Auch weiß man nicht, ob die Fatah und Hamas gegeneinander oder miteinander antreten.
    Unklar sind zudem die Konsequenzen, falls die Hamas die Wahlen gewinnen sollte. Die islamistische Organisation ist als Terrorgruppe eingestuft und hat sich die Vernichtung Israels zum Ziel gesetzt.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2021/01/17/palaestinenser-kuendigen-erste-wahlen-seit-15-jahren-an/

    Das sind doch keine freien Wahlen, das ist ein Witz!

  107. #108 von Heimchen am Herd am 17/01/2021 - 19:48

    EU fordert Israel nix Wohnpläne, raede junge Siedlungen

    Brüssel schlägt Israels Pläne für 792 neue Häuser in Judäa und Samaria zu, fordert das Einfrieren des Stadtviertels Jerusalem und den Abbau von „Außenposten“.

    Die Europäische Union gab am Sonntag eine Rüge Israels heraus, nachdem der Ausschuss für höhere Planung des Zivilverwaltungsministeriums des israelischen Verteidigungsministeriums Hunderte neuer Häuser in Judäa und Samaria genehmigt hatte.

    In einer am Sonntagabend veröffentlichten Erklärung hat die EU Israel wegen der Planung eines Neubaus in jüdischen Städten in Judäa und Samaria geißelt und den Umzug als Verstoß gegen das Völkerrecht bezeichnet.

    „Israels jüngste Entscheidung, Pläne für die Genehmigung und den Bau von fast 800 neuen Siedlungseinheiten im Westjordanland voranzutreiben, verstößt gegen das Völkerrecht und untergräbt die Aussichten auf eine tragfähige Zwei-Staaten-Lösung weiter.“

    Die EU forderte Israel außerdem nachdrücklich auf, Pläne zur Vermarktung von Häusern einzufrieren, die im Viertel Givat Hamatos in Jerusalem gebaut werden sollen, was die EU nicht als souveränes israelisches Territorium anerkennt.

    „Die EU wiederholt auch ihre Forderung an die israelische Regierung, das laufende Ausschreibungsverfahren für den Bau von Wohneinheiten für eine völlig neue Siedlung in Givat Hamatos auszusetzen.“

    Darüber hinaus forderte Brüssel von Israel, nicht nur alle Siedlungsaktivitäten in Judäa und Samaria einzufrieren, sondern auch alle in den letzten 20 Jahren gegründeten „Außenposten“ -Städte abzureißen.

    „Die EU hat Israel wiederholt aufgefordert, alle Siedlungstätigkeiten einzustellen und seit März 2001 errichtete Außenposten abzubauen. Es bleibt die feste Position der EU, dass Siedlungen nach internationalem Recht illegal sind. Die EU fordert beide Parteien auf, einseitige Schritte zu vermeiden, die die Zwei-Staaten-Lösung untergraben könnten. “

    „An diesem kritischen Punkt für den Frieden im Nahen Osten sind diese Schritte auch angesichts der positiven Entwicklungen der Normalisierungsabkommen zwischen Israel und einer Reihe arabischer Staaten kontraproduktiv. Wir fordern die israelische Regierung auf, diese Siedlungsentscheidungen rückgängig zu machen und Führungsstärke zu zeigen, um das Vertrauen zwischen den Parteien wiederherzustellen, was für eine eventuelle Wiederaufnahme bedeutender israelisch-palästinensischer Verhandlungen erforderlich ist. “

    Am Sonntag zuvor erteilte das Higher Planning Committee des israelischen Verteidigungsministeriums für die Zivilverwaltung Baugenehmigungen für 792 neue Häuser in Städten in ganz Samaria.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/295064?utm_source=spotim&utm_medium=spotim_recirculation

    Die EU hat überhaupt nichts zu fordern, was bilden sie sich bloß ein?!

  108. #109 von Heimchen am Herd am 18/01/2021 - 17:51

    Schaschlik

    US-Außenminister Pompeo sagte, die USA würden die vom Iran gestützte jemenitische Gruppe der Houthis zur Terrororganisation erklären. (Was hat so lange gedauert? Wo bleiben die Europäer?)

    Jetzt beteiligt sich auch Ha’aretz an der Hetze, dass Israel den Palästinensern Corona-Hilfe verweigert.

    Ägypten war Gastgeber für die Außenminister von Deutschland, Frankreich und Jordanien, die besprechen wollten, wie die „Friedensgespräche“ zwischen Israel und der PA wieder in Gang gebracht werden können.

    Die Hamas warf zwangsweise Bewohner aus ihren Häusern in Rafah. Das schlägt keine Wellen, schließlich ist Israel nicht beteiligt…

    Der Philantrop Sheldon Adelson ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Linke Hetzer jubeln und geifern.

    Weiterlesen hier: https://heplev.wordpress.com/2021/01/17/schaschlik-646/

    Sehr lesenswert!

  109. #110 von Heimchen am Herd am 18/01/2021 - 17:59

    Israel belohnt Geimpfte mit einem „Grünen Pass“

    JERUSALEM, 18.01.2021 (TG) – Die israelische Regierung will Menschen, die beide Impfdosen gegen das Coronavirus erhalten haben, mit einem „grünen Pass“ belohnen. Dieses Dokument stattet die Inhaber mit gewissen Privilegien aus.

    Lage bleibt weiterhin ernst

    Seit Wochen arbeiten in Israel die Impfzentren rund um die Uhr. Immer mehr Bürger werden so gegen das Corona-Virus immunisiert. Ihnen soll der „grüne Pass“ das Reisen ohne Quarantäne-Einschränkungen ermöglichen. Auch sollen sie an kulturellen Veranstaltungen teilnehmen können.
    Der „grüne Pass“ ist ein Online-Dokument, das sich jeder, der dazu berechtigt ist, aus dem Internet herunterladen kann. Detaillierte Erklärungen dazu werden in den nächsten Tagen erwartet. Der „grüne Pass“ soll die Bürger dazu motivieren, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Aktuell haben 2,1 Millionen Israelis eine erste Impfdosis erhalten, 309.000 wurden bereits zweimal geimpft. Der volle Impfschutz wird den Wissenschaftlern zufolge eine Woche nach der zweiten Impfung erreicht.

    Israels oberster Corona-Manager Nachman Ash sieht die Lage in Israel aber weiterhin als kritisch an. Das Land befindet sich inmitten des dritten harten Lockdowns seit Beginn der Coronakrise. Dem ursprüngliche Plan der Regierung nach sollte der Lockdown am 21. Januar enden, doch nun scheint eine Verlängerung wahrscheinlich. „Das Gesundheitssystem ist überlastet … Krankenhäuser streichen nicht lebensnotwendige Behandlungen“, erklärte Ash. Der Coronavirus-Manager hält deshalb eine Verlängerung des Lockdowns für unumgänglich. Die Infektionszahlen seien zwar in den vergangenenTagen leicht gesunken, was laut Ash sehr ermutigend ist, doch weitere Vorsicht sei nötig. Erst die nächsten Tage würden zeigen, ob der Rückgang anhalte. Sorgen macht die hohe Zahl positiver Tests. Gestern waren es 9,6 Prozent – der höchste Wert seit Beginn der Pandemie.

    Große Impfbereitschaft

    Israel hatte noch im Dezember 2020 angefangen, seine Bürger zu impfen. Zwischen dem jüdischen Staat und dem Pharma-Konzern Pfizer gibt es ein Abkommen: Israel lässt dem Unternehmen umfangreiche Daten über seine Impfkampagne zukommen. Im Gegenzug erhält Israel frühzeitig ausreichend Impfstoff, um seine Bevölkerung zügig zu immunisieren. Die israelischen Bürger zeigen generell eine große Impfbereitschaft. In ultraorthodoxen und arabischen Wohnvierteln gibt es allerdings Probleme. Ob der „grüne Pass“ die Impfungen positiv beeinflussen wird und was mit Bürgern passiert, die sich nicht impfen lassen, werden die nächsten Wochen zeigen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2021/01/18/israel-belohnt-geimpfte-mit-einem-gruenen-pass/

    Dieser grüne Pass spaltet die Gesellschaft! Das wird Ärger geben!

  110. #111 von Heimchen am Herd am 18/01/2021 - 18:40

    Proklamation von Präsident Trump: Proklamation zum Nationalen Tag der Unantastbarkeit des menschlichen Lebens, 2021

    „Jedes menschliche Leben ist ein Geschenk an die Welt. Ob geboren oder ungeboren, jung oder alt, gesund oder krank, jeder Mensch ist nach dem heiligen Bild Gottes geschaffen. Der allmächtige Schöpfer schenkt jedem Menschen einzigartige Talente, schöne Träume und eine große Bestimmung. Am Nationalen Tag der Unantastbarkeit des menschlichen Lebens feiern wir das Wunder der menschlichen Existenz und erneuern unsere Entschlossenheit, eine Kultur des Lebens aufzubauen, in der jeder Mensch jeden Alters geschützt, wertgeschätzt und geachtet wird.

    Seit meinem ersten Tag im Amt habe ich historische Maßnahmen ergriffen, um unschuldiges Leben im In- und Ausland zu schützen. Ich habe die Mexiko-City-Politik von Präsident Ronald Reagan wieder eingeführt und gestärkt, eine bahnbrechende Pro-Life-Regel erlassen, um die Verwendung von Steuergeldern nach Titel 10 zu regeln, und Maßnahmen ergriffen, um die Gewissensrechte von Ärzten, Krankenschwestern und Organisationen wie den „Little Sisters of the Poor“ zu schützen. Meine Regierung hat die wichtige Rolle der glaubensbasierten Adoption geschützt. Bei den Vereinten Nationen habe ich deutlich gemacht, dass globale Bürokraten kein Recht haben, die Souveränität von Nationen anzugreifen, die unschuldiges Leben schützen.

    DARUM erkläre ich, DONALD J. TRUMP, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, kraft der mir durch die Verfassung und die Gesetze der Vereinigten Staaten verliehenen Autorität, hiermit den 22. Januar 2021 zum Nationalen Tag der Unantastbarkeit des menschlichen Lebens. Heute rufe ich den Kongress auf, sich mir anzuschließen, um die Würde jedes menschlichen Lebens zu schützen und zu verteidigen, auch desjenigen, das noch nicht geboren ist. Ich rufe das amerikanische Volk auf, sich weiterhin um Frauen mit unerwarteten Schwangerschaften zu kümmern und Adoption und Pflegefamilien sinnvoller zu unterstützen, damit jedes Kind ein liebevolles Zuhause haben kann. Und schließlich bitte ich jeden Bürger dieser großartigen Nation, auf den Klang der Stille zu hören, den eine Generation verursacht hat, die wir verloren haben, und dann ihre Stimme für alle zu erheben, die von Abtreibung betroffen sind, sowohl sichtbar als auch unsichtbar.

    ZUR BEZEUGUNG DESSEN habe ich hier meine Hand an diesem siebzehnten Tag des Januars im Jahre unseres Herrn zweitausendeinundzwanzig und der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika zweihundertfünfundvierzig gesetzt.
    DONALD J. TRUMP“

    https://www.watergate.tv/usa-news-ticker-2021-aktualisiert-5/

    Sehr schön!

  111. #112 von Heimchen am Herd am 18/01/2021 - 19:12

    Meilenstein der Geschichte: 150 Jahre Nationalstaat der Deutschen! – AfD-Fraktion im Bundestag

    *https://www.youtube.com/watch?v=pJ3i1YULXcU

    Am 18. Januar vor 150 Jahren wurde der erste deutsche Nationalstaat gegründet. Dazu erklären die Fraktionsvorsitzenden der AfD im Deutschen Bundestag, Alice Weidel und Alexander Gauland:

    „Die Gründung des deutschen Nationalstaats vor 150 Jahren war ein Meilenstein unserer Geschichte. Die Überwindung der deutschen Kleinstaaterei und die Schaffung eines in seiner Zeit modernen Nationalstaats war eine fortschrittliche Errungenschaft, die einen staatspolitischen Anachronismus beendet hat.

    In dem von Bismarck geschaffenen ersten geeinten deutschen Nationalstaat entstanden moderne und leistungsfähige soziale Sicherungssysteme. Auch in Bildung und Wissenschaft, Hochschule und Forschung, Industrie und Infrastruktur wurden zukunftweisende Fundamente gelegt. Der auf diesen Grundlagen errichtete Nationalstaat hat sich als so tragfähig erwiesen, dass er zwei Weltkriege, Zusammenbruch und Teilung überstanden hat.

    Der Nationalstaat ist kein Auslaufmodell. Er ist auch im 21. Jahrhundert Voraussetzung und Garant für sozialstaatliche Solidarität, demokratische Repräsentation und politische Souveränität. Der 150. Jahrestag der Gründung des deutschen Nationalstaats mahnt uns, dieses Erbe nicht zu verspielen und nicht leichtfertig einem undemokratischen EU-Superstaat zu opfern. Es ist ein Armutszeugnis, wie ignorant und verklemmt die etablierte Politik dieses herausragende Datum unserer Geschichte vorüberstreichen lässt. Für uns ist dieser Tag Anlass zur Freude und zum Feiern.“

  112. #113 von Heimchen am Herd am 19/01/2021 - 17:54

    Vereinte Nationen warnen Israel vor Ausbau von Siedlungen

    JERUSALEM, 19.01.2021 (TM) – Wenn Israel in den umstrittenen Gebieten Häuser baut, beschäftigt das die ganze Welt. UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat die Regierung in Jerusalem aufgefordert, die Genehmigung für den Bau von fast 800 neuen Häusern in jüdischen Siedlungen zurückzunehmen. Der Bau dieser Häuser sei „ein großes Hindernis für die Verwirklichung der Zwei-Staaten-Lösung und für einen gerechten, dauerhaften und umfassenden Frieden“ im Nahen Osten. Das Bauvorhaben war zuvor bereits von der Europäischen Union, Großbritannien, Ägypten, israelischen Oppositionsmitgliedern und der linken Menschenrechtsorganisation „Peace Now“ verurteilt worden.

    Netanjahu: Wir bauen Israel weiter!

    Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat vergangene Woche die Genehmigung für die Bauprojekte erteilt. Dazu gehören 100 Häuser in Tal Menashe. In dieser Siedlung ist die Jüdin Esther Horgen im Dezember bei einem Angriff getötet worden, für den ein Palästinenser angeklagt wurde. „Wir sind hier um zu bleiben. Wir bauen das Land Israel weiter!“, schrieb Netanjahu auf Facebook.

    Die Palästinenser beanspruchen das gesamte sogenannte Westjordanland für einen künftigen unabhängigen Staat. Sie argumentieren, dass die wachsende Siedlerbevölkerung von fast 500.000 Menschen es zunehmend schwieriger mache, ihren Traum von Unabhängigkeit zu verwirklichen.

    Von jüdischer Seite wird dagegen darauf aufmerksam gemacht, dass es sich bei den umstrittenen Gebieten um das biblische Kernland Judäa und Samaria handelt. Dort leben seit Jahrtausenden Juden. Es habe in der Vergangenheit kein palästinensisches Volk und keinen Staat „Palästina“ gegeben – diese Begriffe habe erst Jassir Arafat erfunden. Religiöse Siedler nehmen viele Entbehrungen in Kauf und leben zum Teil ohne Strom und fließendes Wasser in Wohnwagen auf entlegenen Hügeln. Sie sind davon überzeugt, damit Gottes Auftrag zu erfüllen, der dieses Land den Juden versprochen habe.

    Palästinenser beklagen Siedler-Terrorismus

    Die Palästinenser sehen das ganz anders. Deren Regierungschef Mohammad Shtayyeh rief zu einem Ende des „Siedler-Terrorismus“ auf, der von Israel ausgeübt werde, um eine Zwei-Staaten-Lösung zu vereiteln. Er äußerte die Hoffnung, dass die künftige US-Regierung unter Joe Biden energisch daran arbeiten werde, den „beispiellosen Siedlerangriff in Ostjerusalem, in der Region Jerusalem und im Rest der palästinensischen Gebiete“ einzudämmen. US-Präsident Donald Trump hatte die jüdischen Siedlungen im Gegensatz zur internationalen Gemeinschaft nicht als illegal und völkerrechtswidrig eingestuft. Sein Nachfolger Biden sieht die israelische Politik deutlich kritischer.

    „UN will Israel dämonisieren“

    Die Vereinten Nationen stehen wegen ihrer fortgesetzten Kritik am jüdischen Staat selbst zunehmend in der Kritik. Die Generalversammlung hat 2020 insgesamt 17 Resolutionen gegen Israel verabschiedet, mehr als gegen alle anderen Länder der Erde zusammen. Während die Vereinten Nationen zu schwersten Menschenrechtsverletzungen in aller Welt schweigen, konzentrieren sie sich mit hohem zeitlichen, personellen und finanziellen Aufwand auf die Kritik an Israel. Hillel Neuer von der Organisation „UN-Watch“ hält das für absurd: „Das Ziel dieser einseitigen Verurteilungen ist es, den jüdischen Staat zu dämonisieren.“

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2021/01/19/vereinte-nationen-warnen-israel-vor-ausbau-von-siedlungen/

    Die ganze Welt warnt Israel, Israel sollte sich nicht darum kümmern und tun, was es für
    richtig hält für sein Land!

  113. #114 von Heimchen am Herd am 19/01/2021 - 18:00

    Ein Abschiedsgruß an Amerikas größten Präsidenten

    Wir begrüßen Sie, Präsident Donald J. Trump, für die erneute Überzeugung auf der ganzen Welt, dass es immer noch Helden gibt. Meinung

    „Diejenigen, die sagen, dass wir in einer Zeit sind, in der es keine Helden gibt, wissen einfach nicht, wo sie suchen sollen.“

    – US-Präsident Ronald Reagan, 20. Januar 1981

    Präsident Donald John Trump wird dem Volk des Staates Israel für immer in Erinnerung bleiben. Die Jahre des Überflusses sind gekommen und gegangen, und der Präsident, der den jüdischen Wert des unerschütterlichen Stehens mit der Wahrheit angesichts von Spott, Verleumdung und Gewalt veranschaulicht hat, wird jetzt beiseite treten, da etwas anderes die Hebel der Macht in Washington DC erbt

    Präsident Trump, Sie wurden zum Neid des Volkes Israel, als Sie sich als nationaler Führer erwiesen, der seine Wahlversprechen einhält. Wir sehen jetzt, dass es tatsächlich möglich ist, wenn es einen Willen gibt.

    Solange sich ein heute lebender Jude erinnern kann, wäre die Möglichkeit, dass ein US-Führer nicht nur die Wahrheit der Sache Israels erkennt, sondern manchmal sogar ein schärferer Anwalt als die israelische Führung selbst ist und die Dinge tut, die Präsident Trump getan hat , erschienen so unmöglich wie die Vorstellung, dass ein jüdischer Staat erst ein Jahrhundert zuvor entstehen würde.

    Präsident Trump, die Stadtplätze in Israel wurden nach Ihnen benannt, zu Ihren Ehren gegründete Gemeinden und Münzen, die Ihre Ähnlichkeit tragen. Aber während all diese Gesten an Ihr Erbe für kommende Generationen erinnern mögen, wissen wir als das Ewige Volk, dass die wahren Nachkommen der Gerechten ihre guten Taten sind, die sich selbst verewigen und diejenigen beschützen, die sie bis in alle Ewigkeit in dieser und der nächsten Welt vollbracht haben .

    Wir begrüßen Sie, Präsident Donald J. Trump, für eine treu geleistete Arbeit und für die erneute Überzeugung auf der ganzen Welt, dass es immer noch Helden gibt.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/295192

    Donald Trump ist ein wahrer Held, nicht nur für Israel!

  114. #115 von Heimchen am Herd am 19/01/2021 - 18:02

    Fokus Jerusalem 241

    *https://www.youtube.com/watch?v=4YGYgucDv4c

    Am 19.01.2021 veröffentlicht

    Die Themen:

    Regierung am Ende – Die Israelis müssen mal wieder wählen

    Corona macht depressiv – Was eine Klinik in Haifa dagegen tut

    Biblischer Impuls von Dr. Petra Heldt: Jesus, der Jude

  115. #116 von Heimchen am Herd am 20/01/2021 - 21:47

    Kayleigh McEnany, Trumps Pressesprecherin erklärt:

    „Diese Schlacht ist noch nicht vorbei, die eigentliche Schlacht hat gerade erst begonnen.

    Präsident Trump war ein erfolgreicher Mann, ein professioneller Geschäftsmann und ein Selfmade-Kapitalist. Er hätte leicht sein Privatleben fortsetzen und seinen Reichtum genießen können, aber er tat es nicht. Er trat in die Politik ein, um seines Landes willen, um des amerikanischen Volkes willen. Trumps Aufopferung darf nie vergessen werden. Er hat für uns eine Menge Belastungen ertragen; er hat viel Verantwortung übernommen und er hat viel für Amerika getan. Dadurch konnte er viele Menschen aufwecken und allen zeigen, was hinter den Kulissen der US-Regierungspolitik vor sich geht. Er zeigte den Menschen die Täuschung der Medien und entlarvte ihre Lügen. Er zeigte, wie korrupt die Demokraten sind. Er zeigte den großen chinesischen Einfluss in den Vereinigten Staaten. Er zeigte, dass große Unternehmen nicht an die Redefreiheit glauben. Er zeigte, dass sie alle bereit sind, eine große Diktatur zu errichten. Und schließlich hat er die politische Korrektheit zerstört.

    Wir dürfen die wertvollen Verdienste von Präsident Trump nicht vergessen und müssen diese historische Chance ergreifen. Dieses im Westen geschaffene Bewusstsein sollte zur Bildung einer großen Allianz gegen die Sozialisten, die Globalisten und Demokraten führen. Unter dem Vorwand des chinesischen Virus legen sie die Wirtschaft und die Arbeitsplätze der Menschen auf der ganzen Welt lahm. Nachdem Arbeitslosigkeit und Inflation entstanden sind, suchen sie nach einer Gelegenheit, ihren neuen Plan namens „Great Reset“ umzusetzen. Aber wir alle müssen uns mit ihnen auseinandersetzen und mit Ihren Verwandten und Freunden und in Telegrammgruppen beginnen. Erklären Sie ihnen die Schäden des Sozialismus und Feminismus, erklären Sie ihnen den freien Markt, vergessen Sie nicht die Bedeutung des Tragens von Waffen und des zweiten Verfassungszusatzes, entlarven Sie ihre Pläne, boykottieren Sie ihre Medien und Produkte, beginnen Sie den Kampf gegen China.

    Der Weg von Präsident Trump wird weitergehen, und wir unterstützen uns gegenseitig. Vergessen Sie nicht, sich in diesem Kampf nicht auf die Republikaner zu verlassen, einige von ihnen haben den Präsidenten verraten und sich entschieden, die Demokraten zu unterstützen. Wir hoffen, dass Präsident Trump eine neue Partei gründet. Wir müssen Amerika befreien und ermächtigen.“

    https://www.watergate.tv/usa-news-ticker-2021-aktualisiert-6/

    Sehr schön, Donald Trump kämpft weiter für Amerika!