FPÖ öffnet sich nach rechts

  1. #1 von Antipode am 03/12/2020 - 16:44

    Warum soll sich die FPÖ von den Identitären distanzieren:
    – Fahren die Identitären ins Ausland, um unschuldigen Menschen die Köpfe abzuschneiden?
    – Haben sie „vergessen“ wer sie sind, welche Staatsbürgerschaft sie haben und wo sie wohnen?
    – Bilden sie Großfamilien, die mit Drogen dealen und unsere Museen ausrauben?
    – Beteiligen die sich an der Schleusung von Illegalen?
    – Verhindern sie Abschiebungen nach Ablehnung der Asylanten?

    Jede Frage muss mit Nein beantwortet werden. Sie Bekämpfen diese Umtriebe und das macht sie in den Augen der Landesverräter_innen so verdächtig.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 03/12/2020 - 19:06

    „Mit der Distanziererei ist es vorbei”: Die FPÖ will sich in Zukunft nicht mehr von den rechtsextremen Identitären distanzieren. Für Rechtsextremismus-Experten ist somit auch die FPÖ selbst als rechtsextreme Partei zu sehen. Die ZIB2 berichtet:“

    Der Sender ZIB2 ist genauso links, wie bei uns ARD und ZDF. Also denen glaube ich gar nichts!
    Seine Meinung sollte man sich selber bilden und sich nicht von linken Sendern beeinflussen lassen!

    Ich finde nichts Schlechtes an den Identitären, im Gegenteil, man sollte sie unterstützen!

  3. #3 von Heinz Schultze am 03/12/2020 - 20:06

    Was soll denn an den IB rechtsextrem sein? – Habe ich noch nie verstanden.
    Und außer Allgemeinsätzen und verunglimpfenden Aussagen bleibt alles im Dunkeln, keine konkreten Beweise, keine Tatsachen.
    Wenn ich, wie die Linksextremen das gerne bei ihren Schützlingen, den Mohammedanern tun, hier den Begriff der Rasse für die Anhänger der IB definieren würde, wäre dieser Videobeitrag übelste rassistische Hetze!

  4. #4 von CheshireCat am 03/12/2020 - 23:44

    @#3 von Heinz Schultze am 03/12/2020 – 20:06

    „Was soll denn an den IB rechtsextrem sein? – Habe ich noch nie verstanden.“

    In einem Unrechtsstaat ist jeder rächzextrem, der sich für Recht und Ordnung einsetzt:

    http://www.pi-news.net/2019/03/identitaere-protestaktion-vor-dem-innenministerium-in-stuttgart/
    Identitäre Protestaktion vor dem Innenministerium in Stuttgart

  5. #5 von CheshireCat am 04/12/2020 - 00:53

    SPD ÖFFNET SICH NACH RECHTS

    https://michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1489-30-november-2020


    *https://twitter.com/argonerd