Voll cool! Lass Dich sterilisieren!

Von Ulrike Stockmann

Im letzten Jahr rezensierte ich das Buch „Kinderfrei statt kinderlos“ der Lehrerin Verena Brunschweiger. Diese plädiert darin in einem ziemlich drastischen Jargon dafür, keine Kinder zu bekommen, weil dies feministisch und außerdem das beste Mittel sei, um gefährliches CO2 einzusparen. Ich erinnere mich daran, dass ich beim Schreiben des Beitrags leise Zweifel daran hegte, ob es richtig sei, dem kleinen Büchlein mit den überspannten Theorien einer bis dato vollkommen unbekannten Autorin mit Ernsthaftigkeit bis zur letzten Zeile zu begegnen. Waren ihre Thesen und Forderungen nicht einfach nur eine effektheischende, kalkulierte Provokation, um sich ins Gespräch zu bringen? Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 01/12/2020 - 17:06

    „Jetzt kann ich ein glückliches Leben führen, weil ich einfach unfruchtbar bin“, freut sich Kandidatin Lysann. Pro forma wird in der Mini-Doku noch das Thema der möglichen späteren Reue angeführt: „Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich es später bereuen würde, sondern vielmehr dass es mich beruhigt“, meint etwa Testimonial Sarah.“

    Sie meint wohl eher, dass sie jetzt rumvögeln kann, ohne Angst zu haben, schwanger zu werden!
    Von Verhütungsmitteln hat sie wohl noch nie gehört! Man wird nicht schwanger, wenn man es nicht
    will! Aber eine Sterilisation kann man nicht mehr rückgängig machen! Viele Frauen werden es im
    Alter bereuen, dass sie keine Kinder wollten, denn dann fehlt ihnen nämlich etwas und das kann
    man sich nicht kaufen!

  2. #2 von CheshireCat am 01/12/2020 - 22:53

    „Voll cool! Lass Dich sterilisieren!“

    Verena soll sich an diese Frauen wenden:

    Viel Erfolg damit!

%d Bloggern gefällt das: