Drohnen über dem Kanal

Großbritannien wirft Frankreich vor, nicht genug gegen Flüchtlingsboote zu unternehmen, die den Ärmelkanal passieren. Die Zahl der Migranten auf der Route hat sich in diesem Jahr auf 8000 vervierfacht. Nun soll ein Abkommen die gefährlichen Überfahrten künftig verhindern. Die Mittel dazu sind vielfältig. weiter bei ntv

  1. #1 von Heimchen am Herd am 01/12/2020 - 16:50

    „Großbritannien wirft Frankreich vor, nicht genug zu tun, um die Überfahrten zu stoppen. Im September hatten die französischen Behörden gemeldet, über 1300 Migranten bei dem Versuch, den Ärmelkanal zu überqueren, aufgehalten zu haben. Eine Handvoll von ihnen habe versucht, die rund 30 Kilometer schwimmend zurückzulegen.“

    Frankreich ist doch froh, wenn sie die Invasoren los sind!
    Da wird bestimmt auch mal weggesehen, wenn sich die Invasoren auf den Weg nach England
    machen!

  2. #2 von CheshireCat am 01/12/2020 - 23:06

    https://michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1484-24-november-2020

    Die Bevölkerung Afrikas wächst alle zwölf Tage um eine Million Menschen. Das heißt, die ca. anderthalb Millionen Migranten, die Deutschland seit 2015 aufgenommen hat, werden dort in achtzehn Tagen nachgeboren. Für Afrika ist der deutsche Willkommensrausch irrelevant. Er wird dort nicht einmal bemerkt.

    Der Verhaltensbiologe Irenäus Eibl-Eibesfeldt hat bereits 1996 in einem Interview mit einen „Systemjournalisten“ vorgeschlagen,
    *https://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-sagen-sie-mal-irenaeus-eibl-eibesfeldt—_aid_158854.html
    „daß sich Europa unter Einbeziehung Osteuropas großräumig abschottet und die Armutsländer der Dritten Welt durch Hilfen allmählich im Niveau hebt. Wenn wir im Jahr 1,5 Millionen Menschen aus der Dritten Welt aufnähmen, würde das dort überhaupt nichts ändern – das gleicht der Bevölkerungsüberschuß in einer Woche wieder aus, solange es keine Geburtenkontrolle gibt. Man kann gegen eine Bevölkerungsexplosion in diesem Ausmaß sonst nichts tun, bestenfalls das Problem importieren, wenn man dumm ist.“