Reichstags-Störer: Heute nur ein Thema?

Von Peter Grimm

Im Frühprogramm des Deutschlandfunks kündigte der Moderator die Presseschau mit der Bemerkung an, heute würden die Kommentarspalten deutscher Zeitungen sich vor allem einem Thema widmen. Die Zeit zwischen diesem und dem nächsten Satz war zu kurz, um sich einem heiteren Themenraten hinzugeben. Eigentlich ist ja all das, was mit dem Corona-Virus in Verbindung gebracht und begründet werden kann, seit Monaten das dominierende Thema. Zwischendurch feierten die Medien kurz Joe Biden als Wahlsieger, aber sonst? Sonst gab es kaum etwas neben Corona-Infektionszahlen, verschärften Lockdown-Regeln, ausgeweiteten Maskenpflichten, verschärften Verboten und dem neuen Infektionsschutzgesetz. Am Freitag, zum Ausklang einer ereignisreichen Woche, schon. Thema des Tages: Störer, Rechte, Rechtsradikale, Querdenker oder Rechtsextreme – um ein paar landläufige Zuschreibungen zu zitieren – hätten sich Zugang zum Reichstag verschaffen können und dort Abgeordnete angegriffen. Man erfuhr, dass sich der Deutsche Bundestag am selben Tag noch in einer Aktuellen Stunde mit diesen Angriffen befassen wollte. Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 21/11/2020 - 14:30

    „Es ist sicher nicht schön, wenn man überraschend verbal erregt zur Rede gestellt, angepöbelt und dabei auch noch gefilmt wird. Aber sind Bundesminister wie Peter Altmaier heutzutage wirklich so empfindlich, dass das, was man auf dem im Internet verbreiteten Video zu sehen ist, für ihn und Seinesgleichen schon als „Angriff auf die Demokratie“ gilt?“

    Die Politiker der Altparteien wollen nicht gestört werden und schon gar nicht mit der Realität
    konfrontiert werden! Sie machen sich ihre Welt, wie es ihnen gefällt und da stört der dumme
    Bürger bloß! Bürgerrechte würden sie am liebsten ganz abschaffen, damit sie schalten und walten
    können wie sie wollen! Bloß da spielen die Bürger nicht mehr mit, diese Spielverderber!

  2. #2 von CheshireCat am 22/11/2020 - 00:28

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! SCHOCK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Offensichtlich (highly likely) wollte eine von der AfD eingeschleuste Person eine von der CDU (dauerhaft) eingeschleuste Person im Bundestag vergewaltigen!


    Von der AfD eingeschleuste Person: „Ich liebe dich!“
    Von der CDU eingeschleuste Person: „Ich bin schwul…“

  3. #3 von CheshireCat am 22/11/2020 - 00:29

    ALTES AUS DER ANSTALT
    Abteilung STÖRUNGEN

    https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestag_aid_56193.html
    Nach der Störaktion von Besuchern des Reichstags am 27. April haben interne Ermittlungen ergeben, dass die 13-köpfige Gruppe Helfer im Parlament gehabt haben muss.

    Über die Partei-Zugehörigkeit der Helfer im Parlament werden Wetten angenommen.

  4. #4 von CheshireCat am 22/11/2020 - 00:30

    NACHTIGALL, ICK HÖR DIR TRAPSEN…

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article220690214/AfD-SPD-Politiker-bringt-Verbot-der-Partei-ins-Gespraech.html
    Nach Störern im Bundestag
    Chef der Innenministerkonferenz bringt AfD-Verbot ins Gespräch

    Georg Maier (SPD), Vorsitzender der Innenministerkonferenz, hat ein Verbot der AfD ins Gespräch gebracht, sollte sie sich radikalisieren. CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt sieht die AfD auf dem „direkten Weg zur neuen NPD“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.