ZDF geistig überfordert

  1. #1 von Heimchen am Herd am 20/11/2020 - 16:48

    „ZDF geistig überfordert“

    Ich würde eher sagen, dass das ZDF geistig behindert ist!

    Und natürlich ist die Mutter eine Frau und der Vater ein Mann!
    Und wer etwas anderes behauptet, der hat nicht alle Tassen im Schrank!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 20/11/2020 - 17:03

    Die gegenwärtige, fremdbestimmte Familienpolitik

    Die gegenwärtige Familienpolitik geht aus von der „befreiten Frau“ im Kontext der Gleichstellung von Mann und Frau. Das klassische „Hausfrauenmodell“ – so das Familienministerium – schränke die Selbstentfaltung/Befreiung der Frau ein und festige auf diese Weise die finanzielle Abhängigkeit der Frau von ihrem Mann. Dagegen unterstützen gegenwärtige, staatliche Frauenförderprogramme die Erwerbstätigkeit der Mutter und die dadurch notwendig gewordene eventuelle Betreuung der Kinder, bzw. durch eine Fremdbetreuung.

    Das ist keine Politik für die Familie, sondern Programm einer Ideologie (Gender), die die klassische Familie aus Vater, Mutter und Kind hinterfragt, und langfristig zerstören will.

    (…)Ein Beispiel aus der Familienpolitik: Das Trendsetting für junge Frauen zum Thema „Frauen in Vollzeit“ wird erreicht über die politisch korrekte Sprache: Die wiederholte Aussage „immer mehr Frauen wollen in Vollzeit arbeiten“ soll einen scheinbaren Trend in der Gesellschaft vermitteln, der ein davon abweichendes Verhalten einer Frau als „rückständig“ brandmarkt, konkreter: stigmatisiert. Mittels der Politischen Korrektheit wird auf diese Weise gleichsam ein sozialer Druck auf die jüngeren Frauen ausgeübt und ihre Meinungsfreiheit eingeschränkt.(…)

    1. Kinder brauchen mehr Empathie

    (…)„Kinder sind die Sehnsucht des Lebens nach sich selber“.
    Diese wunderbaren Worte – aus einem Gedicht von Kharan Gibhal /3/ – beschreiben gefühlsvoll die Rolle des Kindes über Generationen in der Weitergabe von Leben, angetrieben durch ein innewohnendes Verlangen und die Liebe seiner Eltern. „Jedes Kind kommt mit der Fähigkeit zur Empathie auf die Welt. Wer aber nicht früh Liebe erfahren hat, wird auch nicht lieben können….“/4/. Die Liebe der Eltern, insbesondere über die Zeit für ihre Kinder, trägt zum Glück ihrer Kinder bei. Deswegen sollte das Kinderglück im Mittelpunkt familienpolitischer Maßnahmen stehen. Davon ist allerdings wenig in den derzeitigen familienpolitischen Aussagen zu spüren, wie z.B. „Kinderrechte ins Grundgesetz“,„Bildung geht vor Bindung“, “24 Stunden Kita“. Das sind politische Vehikel, die die Kinder als Objekt sehen, deren Eltern mit der Staatsideologie Gender laufend indoktriniert werden.(…)

    Alles lesen hier: https://agensev.de/vater-mutter-kind-wir-sind-familie/

    So geht Familie und nicht anders!

  3. #3 von CheshireCat am 21/11/2020 - 00:33

    *https://michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1481-15-november-2020

    … Als Verehrer und heimlicher Erbschleicher Joseph de Maistres, welcher bekanntlich in den Jakobinern Agenten des Teufels erblickte – und welcher Nicht-Satanist würde ihm da widersprechen? –, betrachte ich die derzeit von der bekannten Allianz ins Werk gesetzte Zerstörung der westlichen Zivilisation als Teufelswerk, worüber ich hier ja regelmäßig schreibe. Diabolos ist der Verwirrer – seine irdischen Eiferer greifen alles an und werfen alles durcheinander, was Menschen trägt und ihnen Halt gibt: Geschlecht, Familie, Identität, Kulturen, Nationen, Traditionen, Institutionen, inzwischen sogar die („weißengemachten“) Naturgesetze. Der Antichrist, heißt es, werde an der Rhetorik von Friede, Freude, Eierkuchen und Menschenrechten zu erkennen sein – seine irdischen Diener offenbaren sich damit sekündlich.

    Zugleich sind sie von Umerziehungs- und Vernichtungsphantasien besessen (Alexander Wendt hat eine kleine Kollektion zusammengestellt).
    https://www.publicomag.com/2020/11/dialogzentrum-weisse-rose

    Diese Welt-Gleichschalter und Diversivitäts-Harpyien, die alles marginalisieren, brandmarken, exkommunizieren und letztlich beseitigen wollen, was ihren Plänen zuwiderläuft, haben sich im Kulturbetrieb, an den Universitäten, in den Medien, im Silicon Valley, in den meisten Parteien, in den DGOs (D = Deep), Kirchen und in den globalen Konzernen durchgesetzt. Die westlichen Freiheiten haben sie längst geschleift. Was kommt, werden Diktaturen sein, wie smart auch immer verpackt. …

  4. #4 von CheshireCat am 21/11/2020 - 00:42

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! FREUE DICH, O GEBÜHRENZAHLER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    GEZ-TV will dich nicht nur erziehen, sondern auch unterhalten:

    https://web.de/magazine/unterhaltung/tv-film/hertel-ochsenknecht-co-16-stars-show-35279304
    Hertel, Ochsenknecht und Co.: 16 Stars ziehen sich für neue Show aus

    Moderatorin Ulla Kock am Brink (59), Volksmusiksängerin Stefanie Hertel (41) und Ex-Fußballer Marco Russ (35) wollen im Dienst der guten Sache für eine neue Show die Hüllen fallen lassen.


    Ulla Kock am Brink wird sich für euch nackig machen.

  5. #5 von CheshireCat am 21/11/2020 - 00:48

    Korrektur #4 von CheshireCat am 21/11/2020 – 00:42

    Die leckere Show wird nicht von GEZ-TV angeboten, sondern von VOX.
    Macht aber keinen großen Unterschied – das alles ist die gleiche bunte MSM-Bande.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.