Auf dem Kirchentag bedroht

Der Bund der Alevitischen Jugendlichen zieht sich vom Ökumenischen Kirchentag von evangelischer und katholischer Kirche zurück. Der Grund: In einem Dialogforum sitzen auch Islamverbände, die rechtsextreme und islamistische Mitglieder in ihren Reihen dulden. weiter bei WELT

  1. #1 von Heimchen am Herd am 18/11/2020 - 20:29

    „Die Alevitin Erdogan ist überzeugt: „Offenbar ist die Darstellung von Offenheit und ‚Vielfalt‘ auf dem Ökumenischen Kirchentag wichtiger als Minderheitenschutz und Menschenrechte.““

    Genauso ist es!
    Die Kirchenleute sind Heuchler und gehen für ihre „Vielfalt“ über Leichen!

  2. #2 von CheshireCat am 19/11/2020 - 00:26

    „Der Grund: In einem Dialogforum sitzen auch Islamverbände, die rechtsextreme und islamistische Mitglieder in ihren Reihen dulden.“

    Noch schlimmer als Islamisten sind die Scharen der Wahnsinniger, die dort rumlaufen.
    Wer psychisch gesund bleiben will, soll sich davon fernhalten.


    Teilnehmer des Kirchentags malen mit Kreide Vulven und Penisse auf dem Boden vor dem Schauspielhaus in Dortmund. Wegen Überfüllung konnten sie nicht an der Veranstaltung „Vulven malen“ im Zentrum Geschlechterwelten des evangelischen Kirchentags teilnehmen. Foto: epd