Den Kopf über den Islam verlieren

Von Gerd Buurmann

Man kann schon mit Muslimen diskutieren, man muss nur aufpassen, darüber nicht den Kopf zu verlieren.

Liebe Muslime,

wieder wurden Menschen in Frankreich bestialisch ermordet von einem Mann, der erklärt, seine Taten im Namen Allahs und des Islams begangen zu haben. Der Mörder bezeichnet sich selbst als Muslim. Er glaubt sogar, ein wahrer Muslim zu sein, berechtigt, für den Islam zu morden. Er schneidet Menschen die Köpfe ab, weil er glaubt, damit Mohammed zu dienen.

Weltweit gehen Muslime in Massen auf die Straße, um dagegen zu demonstrieren, dass Mohammed gezeichnet wird. Warum gehen Muslime nicht mindestens in ebenso großer Weise auf die Straße, wenn im Namen Mohammeds gemordet und Köpfe abgeschnitten werden? Mehr auf der Achse …

  1. #1 von CheshireCat am 01/11/2020 - 00:03

    „Weltweit gehen Muslime in Massen auf die Straße, …“

    Die Kreativität der Rechtgläubigen kennt keine Grenzen:

  2. #2 von CheshireCat am 01/11/2020 - 00:05