Ein Herz für die Anderen

Einwanderer sind für die Bundeskanzlerin die Hauptleidtragenden – nicht etwa die Unternehmer, die Arbeitnehmer, die mit ihrem Tun tagtäglich dafür sorgen, dass die Sozialämter die Teilhabe für Eingewanderte überhaupt erst möglich machen. weiter bei Tichys Einbick

  1. #1 von Heimchen am Herd am 24/10/2020 - 14:27

    „Ein Herz für die Anderen“

    Ich bezweifle, dass dieses Monster überhaupt ein Herz hat! Höchstens ein Herz aus Stein!

  2. #2 von CheshireCat am 25/10/2020 - 02:57

    „Dennoch spricht Merkel unbeeindruckt weiter … von einem gesellschaftlichen Zusammenhalt,…“

    Leider ist mit Frau Merkel kein gesellschaftlicher Zusammenhalt möglich,
    da viele schon bei ihrem Anblick Brechreiz verspüren (von ihrer Politik ganz zu schweigen).

    *strahlkotz*

  3. #3 von CheshireCat am 25/10/2020 - 03:39

    „Die Vorstellungen von Angela Merkel erinnern an jene der 1960er und 1970er Jahre, als viele engagierte Westdeutsche von der Schularbeitenhilfe bis zu Freizeitprojekten noch die Illusion hatten, …“

    Merkel ist zwar minderbegabt und völlig unfähig, hat aber keine solchen Illusionen.
    Sie hat das ja schon 2010 erklärt:
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/integration-merkel-erklaert-multikulti-fuer-gescheitert-a-723532.html
    Integration
    Merkel erklärt Multikulti für gescheitert
    16.10.2010

    Dass sie trotzdem Masseneinwanderungspolitik (weiter) betreibt, zeigt, dass sie Deutschland absichtlich zerstört.

    Märchen werden für degenerierte Gutmenschen erzählt, die alles glauben, was die Führerin sagt, obwohl sie regelmäßig sich selbst widerspricht.

    „Aber Angela Merkel macht noch etwas Verwerflicheres: Sie bastelt sich selbst bereits ein Alibi für ihr kolossales Versagen, für ihre anhaltende Schlechtleistung,…“

    Ob die Leistung gut oder schlecht ist, hängt von der Zielsetzung ab.
    Wenn man annimmt, dass das Ziel der globalistischen Auftraggeber Merkels die Zerstörung Deutschlands ist (wie auch aller westlichen Nationalstaaten), dann macht sie ihre Arbeit außerordentlich gut.
    Deshalb wird sie trotz ihrer mangelnden Intelligenz / Attraktivität so lange an der Macht gelassen (für die Zerstörungsarbeit braucht man keine besondere Begabung, sondern nur negative Eigenschaften).
    Das ist allerdings nur deshalb möglich, weil ein Großteil des Volkes degeneriert ist (wie auch die „Eliten“).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.