Gestern in Paris

Franzosen gedenken des von einem Mohammedaner enthaupteten Geschichtslehrers Samuel Paty.

  1. #1 von Heimchen am Herd am 19/10/2020 - 19:55

    „Franzosen gedenken des von einem Mohammedaner enthaupteten Geschichtslehrers Samuel Paty.“

    Wäre dieser bestialische Mord in Deutschland passiert, wären nicht Tausende auf die Straße
    gegangen, sondern nur ein paar „Rechte“, die die Tat instrumentalisieren wollen! So heißt es
    doch immer in unserer Lügenpresse!

  2. #2 von ingres am 19/10/2020 - 22:53

    Ich denke aber, verstanden haben die Deninstrabteb Null, Denn ich habe gelesen, sie seien mit „Je suis ….“ auf die Straße gegangen. Sie sind ja auch mal Charly Hebdo gesiust

  3. #3 von ingres am 19/10/2020 - 22:56

    Die Demonstranten. Ich wechsle die Rechner ab. Aber das hat keinen Sinn, denn die Tastaturen sind um eine Taste versetzt. Und man hat die eine Tastatur so in den Fingern, dass man dann nicht mehr blind schreiben kann.

  4. #4 von CheshireCat am 20/10/2020 - 00:34

    @#2 von ingres am 19/10/2020 – 22:53