Neues von der Deponie

Fundstück bei RT Deutsch

Das KaDeWe, Deutschlands bekanntestes Kaufhaus, sorgt mit einer Werbekampagne für Unmut unter Mitarbeitern und Kunden.

Auf einer Doppelseite im hauseigenen Katalog ist die Autorin Hengameh Yaghoobifarah zu sehen, die einen 3900 Euro teuren Ledermantel der Marke Mami trägt. Yaghoobifarah schrieb die umstrittene „taz“-Kolumne „All cops are berufsunfähig“, in der sie feststellte, dass Polizisten alle Nazis und zu nichts zu gebrauchen seien und deshalb auf die „Mülldeponie“ zu „ihresgleichen“, dem Abfall, gehörten. Innenminister Seehofer drohte daraufhin mit einer Anzeige gegen die „taz“-Kolumnistin. Auch mit ihrem Buch „Eure Heimat ist unser Albtraum“ eckt sie an.
Yaghoobifarah, die sich als nichtbinär, also weder als weiblich noch männlich, identifiziert, wird in der Kampagne mit ihrem Credo: „Alles allen!“ zitiert.
Außerdem schreibt sie auf ihrem Instagram-Kanal, offenbar ihre Kritiker verhöhnend: „Anscheinend sind nicht einmal Luxuskaufhäuser heutzutage ein sicherer Ort vor kommunistischer Propaganda und Adipositas.“
Auf die Werbekampagne reagieren nicht nur Kunden empört, sondern auch die Mitarbeiter des Kaufhauses. „Völlig daneben mit Polizeihassern zu werben. Langjährigen treuen Kunden verloren!“ und „Kompliment zur neuen Werbekampagne! So verliert man Kunden. Ich hoffe, reihenweise,“ wird auf Facebook kommentiert. Das KaDeWe veröffentlichte daraufhin eine Erklärung, in der sie ihre Sichtweise beschreiben: „24 ProtagonistInnen geben der Kampagne ein Gesicht. Sie verkörpern diese Vielfalt, vermitteln ihren Lifestyle und ihren speziellen Look. Zur Inspiration, aber auch zur Diskussion und zum Widerspruch. Sie lösen damit auch Kritik aus. […] das KaDeWe toleriert andere Meinungen, auch wenn wir sie nicht immer teilen. Wir alle halten das aus.“

  1. #1 von Heimchen am Herd am 27/09/2020 - 18:21

    „Auf einer Doppelseite im hauseigenen Katalog ist die Autorin Hengameh Yaghoobifarah zu sehen, die einen 3900 Euro teuren Ledermantel der Marke Mami trägt.“

    Es gibt Frauen, da hilft auch kein 3900 Euro teurer Ledermantel mehr! Sie ist nicht nur äußerlich
    hässlich, sondern auch innerlich! Sie tut mir irgendwie leid, der liebe Gott hat es nicht gut mit
    ihr gemeint!

  2. #2 von CheshireCat am 27/09/2020 - 20:45

    „Wir alle halten das aus“

    Wir müssen es halt aushalten:


    Hengameh wirbt für Männer-Socken

  3. #3 von CheshireCat am 27/09/2020 - 20:52

    „Zur Inspiration“

    Geile Schnecke:

    Hengamehs Bettwäsche-Werbung

  4. #4 von CheshireCat am 27/09/2020 - 20:58

    „vermitteln ihren Lifestyle und ihren speziellen Look“


    Hengameh will in die Ecke pinkeln

  5. #5 von CheshireCat am 27/09/2020 - 21:14

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/kaufhaus-yaghoobifarah/
    Neben dem Luxus-Mantel zeigen die Plakate mit Yaghoobifarah auch Stiefel der Marke By Far für 459 Euro. Ergänzt werden die Bilder mit der antikapitalistischen und kommunistischen Parole „Alles allen!“. Die Autorin tritt immer wieder mit antideutschen Aussagen in Erscheinung. 2019 gab sie zusammen mit der Journalistin Fatma Aydemir ein Buch mit dem Titel „Eure Heimat ist unser Albtraum“ heraus. Außerdem kritisiert sie auf Twitter regelmäßig den Kapitalismus.

    Hengameh hat auch etwas für die Armen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.